Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

In dem Augenblick, in dem du deine Wahrnehmung änderst, schreibst du die biochemische Reaktion deines Körpers neu. (Bruce Lipton, Video: Der Geist ist stärker als die Gene)   (83)


Krankheit > Arteriosklerose

Wie entwickelt sich das Problem in den Arterien?


Abb. 1: Entwicklungs-Rheihenfolge einer Arteriosklerose, Daten-Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Arteriosklerose

BEACHTE: Wenn der freie Aderndurchmesser z.B. noch rund 50 % beträgt, ist der zugehörige freie Adernquerschnitt und die Durchflussmenge bereits bis auf rund 25 % reduziert, weil die Fläche proportional dem Durchmesser-Quadrat d² ist (d.h. 0,5 x 0,5 = 0,25 ≡ 25%). Bei auf 30 % reduziertem Durchmesser sind es nur noch 0,3 x 0,3 ≡ 9%. D.h. die Reduktion erfolgt quadratisch, das bedeutet, das Problem beginnt schleichend, bzw. fast unmerklich und verläuft in der Endphase viel schneller. Da Blut unser Energielieferant ist, bestimmt der Arteriosklerosegrad auch über die Schwächung aller Organ- und Lebensfunktionen!

Die folgende Abbildung zeigt über den Vergleich mit zwei Blutgefäßschnitten den Unterschied zwischen einem normalen Blutgefäß und einem arteriosklerotischen. Man erkennt sehr deutlich die drei Bluthäute Externa, Media und Intima. Deutlich ist auch das Wachsen der Bindehaut auf der Innenseite der Intima, also der inneren Gefäßhaut, zu sehen, wodurch der freie Querschnitt im Blutgefäß verengt wird.


Abb. 2: Blutgefäßhautschnitte im Vergleich: normal und arterosklerotisch angeschwollen.

Die obige Abbildung ist eine Folie aus der FAQ4H-Präsentation: Wie bleibe oder werde ich gesund?

Beteiligte URsachen


Ein kleiner Beweis für die gezielte Mangelversorgungs-Provokation unserer Lebensmittel:

Bei eine Busreise hörte ich wie der Busfahrer folgendes stolz berichtete: "Hier nebenan steht eine riesige Gewächshausplantage die ich letzt besichtigen konnte, dort wird auf "Substrat" und mit "automatischer Düngung", täglich tonnenweise Gemüse für unsere Supermärkte hergestellt. Eine fantastische Anlage..."

Was wir nicht gewahr werden ist, dass die wenigen Düngemittel und Spurenelemente die auf diese künstliche Weise nicht über Erdreich ins Gemüse gelangen, diese zwar optisch gut erscheinen lassen und den Transport und die Lagerung ebenso gut überstehen lassen, aber diese Ware wird i.d.R. nur noch einen Bruchteil der rund 80-91 essentiellen Spurenelemente erhalten, die unser Organismus für den ordentlichen Stoffwechsel von Lebensmitteln und die Gesunderhaltung über unsere Immunsysteme aber dringend benötigen würde.

Hier liegt das versteckte Problem unserer "zivilisatorischen" Mangelernährung und die Quelle der URsachenbeteiligungen bei vielen modernen Erkrankungen. Selbst Mediziner wissen darüber viel zu wenig, weil sie im Studium über solche Details und Zusammenhänge der Ernährungswissenschaft (Ökotrophologie) bisher kaum im Detail Erfahrungen sammeln konnten. Deshalb hört man von ihnen im Idealfall nur die Worte: "Essen sie gesünder!" – Und das war's dann auch schon! Mehr Infos z.B. im Video von Dr. Andreas Noack: Geheimakte hochwertige Lebensmittel

Wussten sie, das Babykost offiziell nur rund 14 essentielle Nährstoffe enthalten muss, aber Tiernahrung stets rund das Dreifache enthält, der Mensch jedoch 80-91 Stoffe benötigt.

Welche typischen Folgekrankheiten wurden erkannt?

"Heilungs"-Methodik

Achtung: Sie müssen selbst entscheiden welchen Haupt-Weg sie gehen wollen:

Sie müssen sich über die Folgen klar werden und dies bei Entscheidungen rechtzeitig einbeziehen, z.B. ob ihnen chronische Dauertherapie mit unbestimmten Gefährdungspotential und Folgeschäden (laut Beipackzettel oder Behandlungsvorgespräch) ausreicht, oder ob sie mehr Diagnose- und Genesungssicherheit für sich beanspruchen. Je nach Erstentscheidung kann es jedoch geschehen, dass Organ-Schädigungen eintreten, die sich später über den zweiten Weg nicht mehr völlig regenerieren lassen! Und vergessen sie nie, dass die meisten Mediziner heute zuerst betriebswirtschaftlich für ihr Unternehmen entscheiden und handeln und ihre Genesung als Ziel dabei nicht auf Platz 1. steht!

Schulmedizin (Symptom-Therapie)

Hauptaussage: Unheilbar, weil die Ursache unbekannt ist !

Ganzheitliche Medizin (Ursachen-Therapie)

Hauptaussage: Rückbildung durch Ursachensuche, Ursachenerkennung und URsachenabstellung ist möglich !

Gibt es den Ernährungsfehler Öle?

Warum kann es keine Öle geben, die gesund für das Herz sind?

Zitat: "Wegen der ‚Lyon Diet Heart Study‘ (Studie zur mediterranen Diät) bezeichnen die Medien diese Öle als ‚gesund für das Herz‘. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Diese Öle sind nicht gesund für das Herz! Olivenöl enthält zwischen 14 % und 17 % gesättigte, arterienverschliessende Fettsäuren – es führt genau so aggressiv zu Herzerkrankungen wie die gesättigten Fette des Rinderbratens. Auch wenn eine mediterrane Diät solche Öle gestattet und das Fortschreiten einer koronaren Herzerkrankung verlangsamt, wenn man sie mit Ernährungsweisen vergleicht, die noch mehr gesättigte Fette enthalten, so führt aber eine mediterrane Ernährung nicht zu einem Stillstand oder einem Rückgang der Herzerkrankung.“
(Dr. Esselstyn hatte selbst Patienten, die sich streng vegan ernährten, aber Olivenöl konsumierten, und an Angina pectoris (Herzschmerzen) litten. Kurze Zeit nachdem das Olivenöl abgesetzt worden war, verschwanden auch die Herzschmerzen.) Zitat aus dem Buch „Prevent and Reverse Heart Disease“ von Dr. Caldwell B. Esselstyn. - Dr. Esselstyn wurde 1994/1995 in die Gruppe der besten Ärzte der USA aufgenommen. Er führte u. a. den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton zu einer veganen Ernährung." [der dadurch sogar eine Herz-OP vermeiden konnte]

Siehe auch das Video mit deutschen Untertiteln: Bill Clinton ernährt sich jetzt (fast) vegan!

Herzerkrankungen auflösen – das Esselstyn Wunder (homeopathy.at)
Zitat: "Dr. Essel­s‍tyn hat nicht nur Bill Clinton nach 3 x Bypaß-OP geheilt, sondern mittlerweile TAUSENDE Herzkranke. Dr. Essel­s‍tyn war Chirurg und hat nach eigener Aussage (siehe unten das Video) tausende Patienten mit Herzkrankgefäß-Erkrankung kennengelernt, die an seinem Krankenhaus Bypaß-OP und implantierte STENTS bekamen. Ursache von Herzinfarkt und Schlaganfall sind PLAQUES, Chole­s‍terin-Ablagerungen in den Artherien, „Verkalkungen“, Artherio-SKLEROSE." [Esselstyn hat OP's aufgegeben und heilt nur noch über Ernährungstherapien, weil er damit zuverlässig Genesung erreicht]

Die gesündeste Ernährung und ihre Auswirkungen auf Klima und Umwelt, Tier- und Menschenrechte (provegan.info)
Zitat: "2. Obwohl unzählige Studien eindeutige Ergebnisse liefern, erdrei­s‍ten sich korrupte oder unwissende Mediziner und Ernährungswissenschaftler zu behaupten, eine omnivore Ernährung mit „Rührei, Speck, Parmaschinken, Käse und Weißbrot“ (wie bei Udo Jürgens) sei „ausgewogen“ und eine vegane Ernährung „extrem“. ..."


Die wichtigsten Zitate aus dem Buch „Prevent and Reverse Heart Disease“
von Dr. Caldwell B. Esselstyn (Auszug aus provegan.info - deutsch):

"Der Verzehr von Fett bewirkt, dass der Körper selbst hohe Mengen an Cholesterin produziert, weshalb Vegetarier, die Öle, Butter, Käse, Milch, Eis, glasierte Donuts und gefülltes Gebäck essen, eine koronare Herzkrankheit entwickeln, obwohl sie Fleisch vermeiden."

"Ernährung ist der Schlüssel, um langfristig Leben zu retten. Richtig zu essen wird nicht nur den Cholesterinwert senken, sondern zusätzliche Wunder bewirken, die man vorher nie erwartet hätte."

"Ich hege immer noch diesen unbefangenen Traum, den ich hatte, als ich mit diesen Forschungsarbeiten begann. Wir konnten zeigen, dass die Todesursache Nummer 1 (koronare Herzerkrankung) in der westlichen Zivilisation durch eine rein pflanzliche Ernährung beseitigt werden kann. Aber wir können noch viel mehr tun. Wenn die Öffentlichkeit diesen Weg der Verhinderung von Krankheiten annehmen würde, wenn Millionen Amerikaner ihre toxische Ernährung beenden und eine wirklich gesunde Ernährungsweise lernen würden, könnten wir zum grössten Teil die Erkrankungen einschränken, die durch die Zügellosigkeit in der Ernährung auftreten: Schlaganfälle, Bluthochdruck, Übergewicht, Osteoporose und Diabetes. Ebenfalls könnten wir eine deutliche Reduktion von Brustkrebs, Prostatakrebs, Darmkrebs, Enddarmkrebs, Gebärmutterkrebs und Eierstockkrebs feststellen. Die Medizin könnte ihren bisherigen primären Fokus auf Tabletten und chirurgische Eingriffe aufgeben. Prävention und nicht der verzweifelte operative Eingriff wäre dann an der Tagesordnung."

"Dr. Esselstyn wurde 1994/1995 in die Gruppe der besten Ärzte der USA aufgenommen. Er führte u. a. den herzkranken ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton zu einer veganen Ernährung. Unzählige Studien bestätigen die Aussagen von Dr. Esselstyn: http://www.provegan.info/de/studien/kategorie/studien-herz-kreislauf-erkrankungen/ "

Welche Therapieformen existieren?

A. Schulmedizinische Dauer-Therapie der Symptome

Logisch, wer URsachen nicht sucht oder nicht kennt kann sie auch nicht optimal abstellen und behandeln. Dann gibt es z.B. nur Blutdrucksenker-Medizin - lebenslang. [Drgl. wurde mir selbst auch mal als lebenslang, alternativlos und dringend erforderlich empfohlen. Ich habe aber den Genesungsweg beschritten und zum Erstaunen des Mediziners auch 100% Normalisierung erreicht]. Im Bedarfsfall fragen sie einfach einen Arzt, Apotheker oder erfolgreichen Patienten nach echter URsachentherapie - es gibt sie!

Oder sie informieren sich unter Bluthochdruck, der eigentlich keine Krankheit ist, sondern ein zuverlässiges biologisches Sonderprogramm als körpereigene Rettungs- oder Zusatzaktion, um die Organversorgung trotz Querschnittsreduktion durch eine Arteriosklerose von Gefäßen aufrecht erhalten zu können.

Kennen sie das physikalisch hydraulische Grundgesetz,
die sogenannte Kontinuitätsgleichung, die für jedes Flüssigkeitssysten gültig ist?

v1/v2 = A2/A1
    (v=Geschwindigkeit, A=Querschnitt, 1=Pos.1, 2=Pos.2).

D.h. der Querschnitt einer Leitung, eines Rohres und die Geschwindigkeit einer darin strömenden Flüssigkeit verhalten sich immer umgekehrt proportional zueinander.

Ausserdem gelten folgende Beziehungen: V ~ Q ~ 1/d²
(d.h. die Durchflussmenge[Q] ist stets proportional dem Volumen[V] und dem Kehrwert des Durchmessers im Quadrat[1/d²])

Das bedeutet: Sinkt der Querschnitt z.B. auf gesamter Länge theoretisch gesehen auf 1/5 des Normalwertes (z.B. wegen verkalkter Leitung], kann in dieser Leitung dieselbe Menge wie vorher nur transportiert werden bei 5 facher Geschwindigkeit und zugehörigem höherem Druck. Damit gilt auch, dass die erforderliche Fördermenge bei sinkendem Leitungs-Querschnitt nur dann bedarfsgerecht stabil gehalten werden kann, wenn gleichzeitig der Förderdruck entsprechend erhöht wird. Sinkt der Druck jedoch unter den biologisch zugehörigen Normalwert (ohne Pillen), muss zwangsweise immer eine Mangelversorgung als Folge eintreten! - Das bedeutet bei Blutgefäßen, dass Drucksenkungs-Pillen allein das Problem niemals nachhaltig lösen können, sie sind im Gegenteil an der Verschärfung der Folgeprobleme sogar immer direkt beteiligt, solange vermittelt wird, dass dies allein als Heilungsmassnahme ausreicht! Das ist FALSCH: Nicht das Symptom, sondern die URsache muss primär abgestellt werden!

Wer das missachtet, und dies geschieht tagtäglich, begeht bewusst oder unbewusst einen schweren Fehler, der Folgekrankheiten und Lebensdauer stark provozieren muss. Beweis ist u.a. der statistische Platz Nr. 1 bei den Herz-Kreislauf-Todesfällen!

Handwerker begehen z.B. solche physikalisch systemischen Fehler fast nie. Sie wissen das man eine verkalkte Leitung entkalken muss um ihre Funktion wieder garantieren zu können, oder man muss sich mit dem tröpfelnden Ergebnis und seinen Folgen zufrieden geben! Wenn Mediziner das nicht wissen oder beachten, OK – sie sterben im Durchnitt sowieso 17 Jahre vor ihren Patienten – aber für Patienten ist dieses Wissen essentiell. "Entkalken" der Blutgefässe ist die einfachste Sache der Welt: Ernährungsänderung oder Ernährungsnormalisierung sind die Zauberworte für die sichere Genesung! Eigentlich logisch, denn wenn ich dies Problem über eine Fehlernährung erzeugen kann, dann muss die gegenteilige Massnahme (d.h. Abstellung der Fehlernährung) auch echte Erfolge bringen können.

Mit anderen Worten, wer nur Blutdrucksenker einnimmt ohne gleichzeitig die eigentliche wirkliche URsache des Bluthochdruckes zu suchen, zu finden und abzustellen, was leicht möglich ist (siehe Abb. 3), wird den Organismus langsam aber sicher in die Versorgungskatastrophe für all seiner Organe führen! Das jeweils akut schwächste Organ wird zuerst streiken. Wer Glück hat wird nur Ohnmächtig, bekommt Bluthochdruck oder es zeigen sich Krampfadern als Warnsignale, wer darauf nicht reagiert ("Pech hat") bemerkt oder erlebt erst in der Spätphase todsicher Herzinfarkt, Gehirnschlag oder Exitus.

Wer ohne URsachenabstellung nur auf ein Medikament eingestellt ist und dieses absetzt oder vergisst, begeht i.d.R. Selbstmord!


B. Ganzheitliche Heilmethoden mit URsachen-Abstellung, URsachen-Therapie und Genesungsziel

Ich kenne keine zuverlässigere, preiswertere und sicherere Methode als den Kreislauf über eine Ernährungsumstellung mit einer artgerechteren und/oder heilkräftigen Nahrung wieder zu normalisieren. Ich war selbstbetroffen und besitze heute wieder einen supernormalen Blutdruck. Mehr siehe auch unter Ernährung und Heilung.

INFORMATIONEN + QUELLEN

Links

Videos

  • Gefäßverkalkung - Was kann ich für meinen Körper tun? DRK-Kreisverband Karlsruhe e. V.
    Veröffentlicht am 02.11.2013 - Medizinakademie des Roten Kreuzes im Kreisverband Karlsruhe, Dr. Fabian Fey & Markus Morhard & Dr. Rainer Neumann Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie, Städt. Klinikum Karlsruhe gGmbH"
  • Arteriosklerose Rückbildung naturheilkundlich möglich
    Arterioskleroseberatung Naturheilkunde-AG Deutschhausstr.28 35037 Marburg
    Zitat: "Veröffentlicht am 25.07.2014 - Patientenratgeber Arteriosklerose Rückbildung naturheilkundlich möglich. Dieser Film stellt die Arbeit der Arteriosklerose Beratungsstelle vor. Er zeigt durch ein Interview mit dem wissenschaftlichen Leiter und im praktischen Teil die verschiedenen Schritte der naturheilkundlichen Untersuchung und Therapiemöglichkeiten welche neuen Möglichkeiten bestehen. Die Diagnoseverfahren TimeWaver (Informationsfeld) und Elektroakupunktur nach Voll (EAV) mit Resonanztest werden ebenso wie die Ultraschall Untersuchung der Halsschlagader vorgestellt.
    Wir stellen natürliche, überprüft wirksame, Möglichkeiten vor, mit denen eine Therapie der Arterienverkalkung jetzt oft möglich wird. Ziel ist dabei, dass das Blut wieder ungehindert fließen kann. Wir stellen also unsere bundesweite "Arteriosklerose Beratung" durch diesen Film ausführlich für Patienten vor, Information hilft oft gezielt weiter. Tel.: 06421 690074. Namensvergesslichkeit, Wortfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen und Vergesslichkeit sind oft die ersten Anzeichen für Gefäßverkalkung. Aber auch andere Formen wie sichtbare Verkalkungen im Röntgenbild oder Ultraschall, koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt, Schlaganfall, Transischämische Anfälle, TIA, sind oft durch Gefäßverkalkung bedingt. Cholesterin- und Homocystein- Erhöhung können dazu führen. Diagnostik und Therapie sind einfach, deshalb hier ein Film für Laien. Nach einer Einführung in der neuen Beratungsstelle Arteriosklerose beantworten wir die häufigsten Fragen. Die Patientengespräche, mit 4 seitigem Fragebogen, sind die Basis. Eine Ultraschalluntersuchung der Arterien am Hals, im Liegen wird demonstriert. Die Halsschlagader ist zu 90 % aussagekräftig für die anderen Schlagadern..."

Literatur

SIEHE AUCH



Beitrag wurde zuletzt am: 05.03.2017 12:18 aktualisiert.


    Teilen: