Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

Glück ent­s‍teht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge. (Wilhelm Busch)   (79)


Krankheit > Autismus und Epilepsie


Eins ist sicher! Wenn eine angeblich unheilbare Krankheit nur ein einziges Mal zur Heilung geführt werden konnte, kann es sich niemals um eine "Unheilbare Krankheit" handeln, sondern nur um ein noch unverbreitetes oder zurückgehaltenes URsachen- und Heilungswissen!

Inhalt

Seitenanfang
Inhalt
Einleitung
URsachentrends
URsachen schulmedizinisch
URsachen ganzheitlich
Hauptkrankmacher
Ziele bei Medikation
Ziele bei URsachentherapie
Patientenberichte, Erfolge
Gibt es Nervenregeneration?
Schulmedizin vs. URsachenmedizin
Medikamentennebenwirkungen!
Heilungsförderung
Notfalltipps
INFORMATIONEN+QUELLEN:   - Links   - Videos   - Literatur   - Siehe auch

Einleitung

Die meisten wirklichen und zuverlässig erkannten Quell-Krankheits-URsachen sind umkehrbar. Unabhängig davon ob sie sich schleichend oder spontan weiterentwickeln oder ob sie vor oder nach der Geburt eintraten, sind sie immer verbunden mit einem:


Heute ist bekannt, dass selbst vorgeschädigte Organstrukturen wieder gestärkt oder aufgebaut werden konnten. Beispiele gibt es für Darm- und Gerhirnfunktionen, Nervenbahnen und weitere Gewebestrukturen. Russische Erfolge berichten bereits vom Neu- oder Nachwachsen von Organen oder Zähnen.


Bei Autismus wurde festgestellt, dass er immer zwanghaft auftrat, wenn vorgängig Impfungen UND Parasiten vorhanden waren. Andreas Kalcker (Dr. der Biophysik) hat deshalb den Begriff "Parasitäre Vaccinose" eingeführt (mehr in seinem Video, das auch über Heilung berichtet).


Bei den echt wissenschaftlich (verivizierten) biologischen Erkenntnissen von Dr. R. G. Hamer, selbstbetroffener Entdecker der Neuen Medizin (mit 5 Biologischen Naturgesetzen), gehört die 'Epileptische Krise' in die Heilungsphase einer jeden Krankheit.
  Wenn ein kritisches seelisches Vorerlebnis nicht gelöst wird, oder weitere Konflikte vor einer Lösung eintreten, oder als solche empfunden werden, z.B. durch neue Erlebnisse oder Diagnosen, ist finale Heilung solange nicht möglich, bis eine wirkliche Konfliktlösung erreicht und erkannt wird. Man spricht dann zuvor von einer "Schiene", auf der die Probleme weitergeführt werden. Mehr darüber ist zu finden unter Germanische Heilkunde®, früher: "Neue Medizin" oder "Neue germanische Medizin".


Die besten Informationen über Epilepsie und Autismus stammen von selbstbetroffenen Eltern. Die allerbesten Heilungs-Erkenntnisse stammen von Betroffenen bzw. selbstbetroffenen Müttern und Vätern mit einer wissenschaftlichen Ausbildung, die sie besonders befähigte, wahre URsachen zu erkennen und über optimale therapeutische Methoden abzustellen und über diese sogar beispielhaft in Literatur, Videos und im Web zu berichten. So existieren u.a. auch Erfahrungsberichte von 130 geheilten Kindern bzw. Erwachsenen [2018 sind es über rund 230 Fälle!]. Siehe das Buch von Kerri Rivera: Autismus heilen, Teil 1 + 2.


HINWEIS: Die hier gemachten Aussagen sind Informationen über den Stand des derzeitigen medizinischen und biologischen Wissens mit zugehörigen Quellenangaben. Sie stellen aber in keinem Fall eine Garantie für die Aussagen dar. Bitte prüfen sie alle Angaben nach eigenem Ermessen und/oder mit dem Arzt/Therapeuten Ihres Vertrauens.

Gibt es URsächliche Auswirkungstrends bei Krankheiten?

Ja, die wichtigsten allgemeinen kausalen Krankmacher findet man: bei der eigenen Ernährung, dem eigen Lebensstil, oder bei selbst oder Anderen erlaubten oder unerlaubten Stress-Belastungen, oder alle unerwarteten mentalen Konflikterlebnisse, die bis in den Panikbereich führen können. Hierzu zählen plötzliche unerwartete Ängste, Sorgen, Nöte, Verluste, Trennungen, Todesfälle oder Panikerlebnisse die als unlösbar und isoliert, d.h. ohne hilfreiche Unterstützung, im akuten Fall empfunden werden.


Abbildung 1: Auswirkungen von Ursachen - Beispiele: Ernährung, Lebensstil, Stress und Konflikterlebnisse


Auffälligster Unterschied zwischen den betrachteten URsachen ist der völlig andere Verlauf bei (seelischen oder mentalen) Konfliktfällen im Vergleich zu Belastungen über Ernährung, Toxine und (normale) Stressverläufe mit täglicher Regenerierungsphase im Schlaf. Bei panikartigen Konfliktfällen (rote Kurve in obiger Abbildung) sind unbewusst, spontan eintretende archaische Abläufe beteiligt, die uns einerseits seit URzeiten schützen, z.B. vor unerwarteten Gefahren incl. Lebensgefahren, aber uns auch als Folge in einen völlig passiven Schutzzustand versetzen können, bis dass der wirkliche Konflikt gelöst ist und erst danach eine gleichlange Heilungsperiode starten kann bzw. eintritt.

Tritt eine (mentale) Konfliktlösung NICHT ein, kann auch eine nachfolgende Heilungsphase niemals starten. Die anhaltende Blockierung hat den biologischen Sinn, genügend Energiereserven für den nachfolgenden Selbstheilungsprozesses nutzen zu können. Erst wenn die ursächliche Gefahr vorüber ist und der Konflikt (auch mental) als gelöst empfunden wird, kann die biologische Heilungsphase starten. Diese kennt aber mitten in dieser Zeitspanne eine regelmässig auftretende sogenannte "epileptische Krise". Dies wurde festgestellt von Dr. R.G.Hamer. Siehe → "Germanische Heilkunde", oder "Die 5 Biologischen Naturgesetze".

Vergiftungen oder Unfälle gehören nicht in die Kategorie der (seelischen) Konflikt-URsachen. Deshalb sind in diesen Fällen Entgiftungen oder unfallchirurgische Maßnahmen immer die erste Wahl bei solchen Fällen! Leider gibt es immer weniger medizinische Spezialisten die sich mit Toxinen und ihren biologischen Auswirkungen sehr gut auskennen. Erste Wahl sind in der Regel gelernte Umweltmediziner mit ganzheitlicher DENKE und Eigen-Erfahrung!


Ursachen aus schulmedizinischer Sicht?

HINWEIS: Da die Schulmedizin die meisten wirklichen URsachen von Krankheiten nicht zuverlässig benennen kann, und sie deshalb mehr oder weniger experimentell arbeitet (was sogar ein BGH-Urteil bestätigt), besteht auch immer die Gefahr nur Symptome (chemisch) zu unterdrücken, dadurch weitere Nebenwirkungen zu fördern ("Beipackzettel lügen nicht") und mögliche biologisch vorgesehene Selbstheilungsprozesse des Körpers nicht zu nutzen, zu behindern oder sogar zu blockieren und dadurch optimalere Genesungswege zu verhindern.


URsachen aus biologischer und ganzheitlicher Sicht?

HINWEIS: Biologisch autonome Heilungsprozesse sind seit Millionen von Jahren die archaische und genetisch bedingte Urform jeder Selbst-Heilung. Dazu gehört insbessondere die unbeeinflussbare autonome Regelung und Blockierung von internen Energieflüssen (sie erreichen z.B. Erstarrung oder Flucht, als Schutz um Überleben zu sichern, oder Gefäßerweiterung für lebenswichtige Organe, z.B. Hirn und Herz, und bei sekundärer Wichtigkeit im Gefahrfall, z.B. die Drosselung des Blutflusses für Magen, Darm oder Hände, Füße usw.).

Diese Steuerung der Energie (ATP) erfolgt mit Beteiligung unserer Mitochondrien (in ~70 Billionen Körperzellen, je bis zu 2.000 solcher Zellkraftwerke) unbewusst über die Nervensysteme. Eine biologisch und ganzheitlich orientierte Heilkunde berücksichtigt und fördert diese Vorgänge, die immer Genesung anstreben. Dies kann aber nur erfolgreich sein, wenn diese Prozesse erlaubt und gefördert werden. Toxische Zusatzbelastungen (Medikamente wie z.B. Psychopharmaka etc.) können die biologischen Selbstheilungsvorgänge hemmen oder blockieren (Sedierung = Dämpfung der Wirkung des autonomen Nevensystems). Daher wird eine biologisch orientierte Therapie eher Entgiftungsmaßnahmen oder Konfliktlösungen zur Förderung der natürlichen Selbstheilungskräfte in den Vordergrund einer Behandlung stellen!

Die obige Abbildung zeigt sehr ausführlich das alle aufgeführten URSACHEN (im obigen Kasten), letzlich je nach Quelle, Qualität und Menge immer den Energiehaushalt belasten und dadurch Defizite provozieren müssen (Mitochondriopathie) und über Oxydativen Stress und chronische Entzündungen sogar in einen "Teufelskreis" geraten können, der sich immer weiter entwickelt und weiter schädigen kann. D.h. in den körpereigenen "Zellkraftwerken", den Mitochondrien, wird ATP für 'Oxidativen Stress' verbraucht, der dann für normale Reaktionen fehlt und sogar chronische Entzündungen, gestörte Immuntoleranz und weitere Sensibilisierungen damit provozieren kann! ATP wird intrazellulär täglich in einer Menge erzeugt, die ungefähr dem Körpergewicht entspricht.

Tritt hier ein Mangel ein, schmarotzende Parasiten im Darm sind dazu in der Lage, ist das zu vergleichen mit einer anhaltend krassen Mangelernährung, die alle körperlichen Entwicklungen ausbremsen kann. Schulmediziner kennen dies Problem so nicht, Tierärzte aber sehr genau, auch in der "zivilisierten" westlichen Welt und nicht nur in Entwicklungsländern. Haustiere sind nicht selten die dauerhafte Neuansteckungsquelle für Parasiten im Menschen, auch durch z.B. reine "Stubentiger"!!! Da fällt mir ein (sinngemäßer) Satz von Dr. Hulda Clark ein: "In meiner gesamten 30jährigen Praxis habe ich immer nur Toxine und Parasiten dauerhaft als wirkliche Krankheitsursachen bestätigt gefunden und Patienten die dies aus Tierliebe nicht ändern wollten, hatten nur selten wirkliche Genesungschancen."

Wird z.B. dieser ursächliche Teufelskreis des Oxidativen Stress erfolgreich unterbrochen oder die Lösung eines Konflikterlebnisses erreicht, steht dem Organismus wieder ausreichend Energie (ATP) für all seine biologischen und physikalischen Prozesse des Lebens in rund 70 Milliarden Körperzellen wieder zur Verfügung. Methoden dies zuverlässig zu diagnostizieren gibt es. →Stichworte: Kinesiologie, Regulationsdiagnostik, MFT, Aufstellung... Aber auch die Meidung von Lebensmittel mit hohem Stickstoffanteil (N² durch klassische industrielle Düngung!) können hilfreich sein, oxydativen Stress zu mindern.

Konfliktlösungen sind immer der Start für den Weg zur finalen Heilung oder Genesung. Ohne die vorgängige Erkennung der wirklichen Quell-URsache ist eine Konfliktlösung auch mental bzw. logischer Weise nicht möglich. Mir fällt hierzu noch eine Definition der Schulmedizin ein, wie sie in Wikipedia beschrieben ist: "Defektheilung: Eine Defektheilung ist eine Besserung des Gesundheitszustandes nach zumeist schwerer Krankheit, die jedoch nicht zu einer vollständigen Wiederherstellung der Gesundheit führt." - Man nennt sie also Defektheilung, weil Defekte verbleiben, die das Wort Genesung nicht gestatten würden.

Haben sie ein Problem mit der Erkennung einer wirklichen Konflikt-URsache, so gibt es noch den Weg der Kinesiologie (Psycho Kinesiologie). Diese Methode erlaubt es erfahrenen speziell ausgebildeten Therapeuten gezielt nach solchen Fragen zu suchen. Mehr in der Seite "Adressen".

Welches sind die Hauptkrankmacher bei Epilepsie und bei Autismus?

VORAB: Die Schulmedizin wirbt zwar mit ihrem Alleingeltungsanspruch, weil sie angeblich wissenschaftlich arbeitet, sie betont aber auch bei extrem vielen Krankheiten, dass die URsachen noch nicht bekannt seien oder noch nicht ausreichend erforscht seien, und das seit vielen, vielen Jahrzehnten. Dazu ist festzustellen, dass es sogar ein BGH-Urteil von 1993 gibt [AZ: IV ZR 135/92]gibt, dass der "Schulmedizin" die Wissenschaftlichkeit nicht bestätigt, weil bei fehlender URsachenkenntnis nur experimentell agiert werden kann (Annahmen, Leitlinien, Theorien, Dogmen, usw.)


Nun zu belegbaren Fakten:

Welches sind die Hauptziele bei Medikationen aus Sicht der Hersteller?

Alle Medikamente deren Anwendung über eine Notfallbehandlung hinaus gehen, sind üblicher Weise für eine dauerhafte Symptomunterdrückung erfunden und patentiert worden! Die Absicht einer Heilung ist damit i.d.R. nicht verbunden.

Welches sind die Hauptziele bei einer URsachen-Therapie?

Wenn ein behandelner Arzt sich intensiv bis penetrant mit der Krankengeschichte eines Patienten bzw. einer zuverlässigen URsachen-Diagnose beschäftigt und das Problem biologisch, ganzheitich betrachtet, kann man von einem Glücksfall sprechen - aber wer hat heute noch dieses Glück?

Eine URsachentherapie ist immer der o.e. mögliche Glücksfall. Er beginnt im Idealfall mit der intensiven Suche nach der wirklichen biologischen Krankheits-URsache. Das Problem: Es gibt nur wenige echte Ärzte, die meist über Weiterbildung, eigene Krankheitserfahrungen in der Familie, einen von Pharma- oder vom "Gesundheitssystem" unabhängigen Beruf als Quereinsteiger, z.B. Biologe, oder wissbegieriger, wahrheitsliebender Mitmensch, Freude empfindet, wenn sie anderen Menschen helfen können, ohne betriebswirtschaftliche Gewinn-Optimierung zu betreiben.

Gibt es nicht bewiesene, vorgeschobene Ursachenvermutungen? Ja, die häufigsten lauten:

URsachen-Therapie zielt immer auf Genesung durch Erkennen und Abstellen der Krankheitsursachen, soweit dies möglich ist. Es ist zu bedenken, dass nur jede echte URsachenerkennung, handwerklich gesehen, auch gleichzeitig die möglichen Wege einer passenden Regeneration erkennen lässt. Nur eine zuverlässige wirkliche URsachen-Diagnostik gibt einem Heiler das Verständnis für die jeweilige Problemlösung. Diese sollte stets alle biologischen (ganzheitlichen) Zusammenhänge berücksichtigen und vorzugsweise keine Schädigungspotentiale einschliessen. Es gibt keine Krankheit ohne wirkliche URsache!

Würden Sie z.B. ihr Auto einem Handwerksbetrieb zur Reperatur übergeben, wenn der Betrieb verlauten lässt, dass er über 60 % der Schadens-URsachen nicht wirklich kennt oder beseitigen kann, und das seit etwa vielen Jahrzehnten. Krebs ist z.B. seit rund 70 Jahren bis heute in wenigen Wochen bis Monaten heilbar, auch weil es über 100 bekannte Heilmethoden und davon viele Erfolgreiche gibt, das wussten Sie nicht...? (googeln Sie mal nach Lothar Hirneise, Dr.Max Gerson, Dr.R.G.Hamer oder Dr.Caldwell etc.)

Wenn sie noch einen Arzt für ihr Problem suchen, schauen sie mal auf die Seite Adressen, bzw. die dort vorhandenen Linklisten oder googeln wiederholt mit mehr als 5 relavanten Begriffen für ihr Problem.


Gibt es Patienten-, Erfolgs- oder Erfahrungs-Berichte über Epilepsie und Autismus?

Bei den Berichten fällt auf, dass Therapiemethoden die ganzheitliche Heilungsansätze, also für Körper, Geist und Seele nutzen, die besten Erfolgsaussichten zeigten. Das leuchtet auch ein wenn man bedenkt, dass die Betroffenen sehr wahrscheinlich auch ein seelisch traumatisches Erlebnis durchgemacht haben.

Seelische oder mentale Traumata (Belastungen) können ungeborene Kinder im Mutterleib genauso treffen wie Säuglinge, Kleinkinder oder Erwachsene. Bekannte typische Traumata-Quell-URsachen sind: grosser Lärm oder Panik (z.B. Kreissäge, Kriegerlebnisse, Streit), Impfungen/Toxine/Parasiten (z.B. Mehrfachimpfungen: MMR, Parasiten in Darm oder Organen: Würmer, Borrelien... ), Konflikterlebnisse (empfunden als Trennung, Verlust, Panik...).

Ein Teil der Berichte geht speziell auf seelische Konflikt-Auflösungen ein, die besonders bei jungen oder geistig noch nicht entwickelten Patienten bestehende seelische Blockaden erfolgreich beeinflussen können. Vielversprechende allgemeine und wissenschaftliche Ansätze zeigen hier besonders die Berichte der "Germanischen Heilkunde"® unten.


Gibt es eine Synapsenregeneration nach Nervenschäden?

Ja, die Forschung belegt, dass sich Nerven-Schäden durch neue Verbindungen reorganisieren können.


Gibt es wesentliche Unterschiede zwischen Schulmedizin und ganzheitl. URsachenmedizin?

Epilepsie und Autismus aus schulmedizinischer Sicht (Beispiele):


Das Ziel ist primär eine Symptomreduktion durch Behandlungen mit patentierbaren chemischen Medikamenten. Da eine solche Therapie nur symptomatisch erfolgt, muss die Behandlung i.d.R. langfristig bis lebenslang durchgeführt werden. Die Ergebnise tendieren dabei fast immer in Richtung einer Defektheilung! (D.h. mit Neben- oder Folgewirkungen.)


Epilepsie und Autismus aus ganzheitlicher Sicht (Beispiele):


Das Ziel ist primär die Erkennung der wirklichen biologischen oder toxischen Quell-URsachen, deren dauerhafte Abstellung und Eliminierung durch Entgiftungen, Konfliktlösungen etc. und/oder die Erreichung nebenwirkungsfreier Substitutionens- und Regelationstherapien. Erfolgreiche URsachentherapien werden immer häufiger in Patienten- oder Elternberichten aufgezeigt.



VORSICHT bei folgenden Medikamenten bzw. Nebenwirkung?


Beruhigung, Sedierung und Schlaf

Klassische Benzodiazepine (z.B. Rivotril, Frisium, Tavor, Diazepam sind als Notfallmedikamente bekannt. Sie werden in Extremfällen als Beruhigungs- und Schlafmittel und auch bei Epilepsie verschrieben. Sie dürfen nur kurz angewendet werden, weil sie schwere Folgeschäden verursachen können, die auch extrem hohe Suchtpotentiale einschliessen. Die meist enthaltenen Wirkstoffe, oder die Medikamentennamen, sind oft erkennbar an der Namensendung: ...am, ...pam oder ...pat. Treten Nebenwirkungen oder allergische Wirkungen auf, sollte unbedingt ein Arzt kontaktiert werden bzw. unter seiner Aufsicht das Medikament abgesetzt werden, was i.d.R. durch Ausschleichen bzw. Umstellung auf ein besser verträgliches Mittel erfolgt.

Antiepileptika können Langzeitschäden in der Leber und im Knochenbau verursachen, diese müssen durch regelmäßige Kontrollen oder Medikamentenwechsel vermieden werden!


Besonders förderliche Bausteine des Lebens und der Energie:

Die Heilkraft der Sonne & Vitamin D = Essentielle Energie aus der Sonne (hippocratesinst.de)

Zitat: "Wechselwirkung Mensch & Sonne - Lass uns die Wechselwirkung zwischen Mensch und Sonne etwas wissenschaftlicher betrachten. Der Entspannungseffekt, der durch die Sonne ausgelöst wird, beginnt im Gehirn. Wenn Licht über deine Augen aufgenommen wird, dann geht es direkt zum Hypothalamus – eines der wichtigsten Steuerungszentren des vegetativen Nervensystems. Hier wird die Körpertemperatur geregelt ebenso wie der Wasserhaushalt, Hunger und Durst, Blutdruck, Emotionen, Immunfunktion, Zirkadianer Rhythmus (innere Uhr) und die Hirnanhangsdrüse (Hauptdrüse, die eine Kontrollfunktion über weitere Drüsen ausübt wie Schilddrüse, Nebenniere, Eierstöcke und Hoden). Zudem wird der Wundheilung durch Sonnenlicht beschleunigt."

Lysin = Das Vitamin-C unter den Aminosäuren (llysin.com)

Zitat: "Eine essentielle Aminosäure, die für zahlreiche Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper von enormer Bedeutung ist.
Lysin Wirkung - L-Lysin ist vor allem zuständig für die Bildung von Hormonen und Antikörpern sowie Enzymen. Sie sind ein bedeutungsvoller Baustein des Bindegewebes, vor allem des Kollagens. Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil von: Haut, Knochen, Sehnen, Wänden der Blutgefäße.
Daher kann L-Lysinmangel – genauso wie Vitamin C-Mangel – zu Bindegewebsschwäche führen. Dieses macht sich oft an schlaffer und fahler Haut bemerkbar. Aber Lysin hat noch weitere wichtige Funktionen. Es ist zuständig für das glänzende Haar und fördert die Einlagerung von Kalzium in den Knochen und Zähnen und schützt vor Stressanfälligkeit sowie Resorptionen. Damit gilt es als wirkames Mittel gegen Arterienverkalkung. Eine lysinreiche Ernährung kann auch für Patienten mit Osteoporose-Risiko von Vorteil sein."

L-Carnitin = Wirkung von L-Carnitin bzw. Acetyl-L-Carnitin (ALC) (acetyl-l-carnitin.com)

Zitat: "Die allgemeine Wirkung von L-Carnitin - L-Carnitin nimmt vor allem positiven Einfluss auf unsere Skelettmuskulatur, das Herzkreislaufsystem sowie das Immunsystem und wirkt sich auf unseren Organismus:
kraftsteigernd, Fettverbrennung unterstützend, Energiestoffwechsel unterstützend, muskulaturaufbauend, Muskelverletzungs-prophylaktisch, vorbeugend dem Muskelkater, muskelregenerativ, Erholungsphasen verkürzend, Nervensystem schützend, Herzleistungssteigernd, durchblutungsfördernd, Herzfrequenz (Puls) senkend während der Belastung, Entgiftend (toxische organische Substanzen werden raustransportiert), antidepressiv, Psyche steigernd, regulierend auf den Blutzuckerspiegel (Glukosespiegel), regulierend auf den Blutfettspiegel (Cholesterinspiegel), L-Carnitin erhöht unsere kognitive Leistungsfähigkeit, Immunsystem stärkend."

NADH = Nicotinamid Adenin Dinucleotid Wasserstoff (birkmayer.com)

Zitat: "NADH ist die Abkürzung für die natürlich vorkommende biologische Substanz Nicotinamid Adenin Dinucleotid, Das „H“ steht für hochenergetischen Wasserstoff und weist darauf hin, dass diese Substanz in der am meisten biologisch aktiven Form vorliegen kann. Oft auch als Coenzym 1 bezeichnet, ist NADH das wichtigste Coenzym des Körpers, ein Unterstützer zahlreicher biologischer Reaktionen. NADH ist notwendig für die zelluläre Entwicklung und die Energieproduktion: Es ist notwendig, um Energie aus der Nahrung zu produzieren und es ist der hauptsächliche Elektronentransporteur in den energieproduzierenden Prozessen in den Zellen. NADH ist auch ein wichtiges Antioxidans; tatsächlich bestätigen Wissenschaftler, dass NADH das stärkste Antioxidans ist, um Zellen vor Schäden durch gesundheitsgefährdende Substanzen zu schützen. Kurz gesagt: NADH ist eine sehr starke Form von Vitamin B3, im Allgemeinen als Niacin oder Nicotinamid bezeichnet.
Coenzym 1 (N.A.D.H.), das wichtigste aller Coenzyme, ist für die Energieproduktion in der Zelle lebensnotwendig. Ein Mangel an Coenzym 1 macht sich durch geistige wie körperliche Erschöpfung und Müdigkeit bemerkbar. Bei dem vermehrten Energiebedarf in unserer heutigen Zeit reicht der mit der Nahrung zugeführte und in den Körperzellen selbst erzeugte Anteil meist nicht aus. Daher sollte durch zusätzliches Coenzym 1 ergänzt werden."

HINWEIS: Wenn Verdacht auf eine Beteiligung von Giftspuren vermutet werden kann, ist es sehr ratsam sich intensiv mit schädigungsfreien Entgiftungs-Methoden zu beschäftigen. Start mit → Toxine, CDS-MMS, Nitrosativerstress oder Entgiften oder "CDS-MMS".

Notfallversorgung

Notfallversorgung PDF (epilepsie-vereinigung.de)


INFORMATIONEN + QUELLEN

Links


Videos

[HINWEIS: Ein sehr informative Veranstaltung findet als "Live-Event Akasha Congress BACK2HEALTH 2018" vom 11. - 13. Mai 2018 in Köln/Bergheim statt und kann auch online besucht werden.]


Literatur


SIEHE AUCH



Beitrag wurde zuletzt am: 25.07.2018 14:21 aktualisiert.


    Teilen: