Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

Krebs ist ein durch einen parasitären Pilz und seine Entwicklungsformen aufgedrängter Gärungs- und Verwesungszustand. (Prof. Günther Enderlein)   [Dies ist ein Prozess der sich nur im übersäuerten, verschlackten, sauerstoffarmen Geweben entwickeln kann, der aber beeinflussbar ist, z.B. durch (Sanazon-Therapie u.a.]   (85)


Seite im Aufbau: Fertig zu ~3%

Wissen > Heilung > Die beste Heilungsliteratur

Literatur über die besten und wirksamsten natürlichen oder schädigungsfreiesten Medikamente oder Heilmethoden, für alle schweren und chronischen Krankheiten, die aber vom "Krankheitssystem" aus rein betriebswirtschaftlichen Gründen immer noch geächtet oder verheilicht werden. Oder anders gesagt, es handelt sich hier um höchsterfolgreiche Methoden, die sogar austherapierte Patienten sehr oft helfen konnten, aber für Mediziner kein langfristig abgesichertes, finanzielles Erfolgsmodell darstellen. Aber es gibt auch Ärzte die aus eigener Erfahrung die Wahrheit sagen. Hier zwei Beispiele:

»Die Medizin kümmert sich um Ihre Krankheiten. Von diesen lebt sie.
Um Ihre Gesundheit müssen Sie sich selber kümmern. Von dieser leben Sie.«
(Dr. J. G. Schnitzer, dr-schnitzer.de, siehe u.a.: Bluthochdruckstudie)

»Wenn ich an Krebs erkranken würde, dann würde ich mich auf gar keinen Fall in einem herkömmlichen Krebszentrum behandeln lassen.
Es haben nur jene Krebsopfer eine Überlebenschance, die sich von diesen Zentren fern halten.«
(Prof. Charles Mathe, franz. Krebsspezialist, Quelle: www.krebsheilung.org

Es ist offensichtlich, dass klassisch ausgebildete Mediziner, sogar mal in Rage geraten, wenn man sie in (für ihr Kunst werbenden) Veranstaltungen oder direkt danach fragt, warum man über heute und z.T. seit Jahrzehnten bestens bekannten Methoden und erfolgreichsten URsachen-Therapie-Metoden in jährlich sich regelmässig wiederholenden Vorträgen oder in Patientengesprächen nicht auch etwas erfährt, oder schlicht und einfach dergleichen klinisch genutzt wird?

Ich habe das Thema 2017 in 3 öffentlichen Patienteninformations-Veranstaltungen über höfliche Fragestellungen oder Hinweise angeschnitten. Denn in seit Jahrzehnten regelmäßig stattfindenden individuellen oder professionell und medial durchgeplanten Standard-Vorträge behandeln fast immer nur die klassischen symptomatischen Behandlungs-Methoden.

Die Palette der erhaltenen Antworten reichte von Erstaunen, dass es erfolgreiche URsachen-Therapien schon lange gibt, höfliche Zurückhaltung, bis hin zu spontanen Verurteilungen oder sogar Wutausbrüchen über so laienhaftes Fachwissen, das aus medizinischer Sicht nur schädlich sein kann. [Ich wundere mich dann immer nur, warum die Erde aus wissenschaftlicher Sicht keine Scheibe geblieben ist]

Ich habe aber auch erlebt, dass einer der offiziell Beteiligten sich in einer Veranstaltung genau über dieses Thema mit einem Kollegen auseinandersetzte und in den Jahren danach sich nie mehr an einem solchen Forum beteiligt hat.


Herz-Kreislauf

...

  • Krebs

    Konflikt-URsachen

    ...

    Iatrogenie

    ...

    ...

    Iatrogenie

    ...

    Medikamente

    ...

    INFORMATIONEN + QUELLEN

    Links

    Videos

    Literatur

    SIEHE AUCH



    Beitrag wurde zuletzt am: 11.03.2018 19:38 aktualisiert.


        Teilen: