Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

Wenn Impfung richtig ist, so müssen wir alle Lehren der Hygiene als grundlos aufgeben. (Dr. med. J. Morison, London)   (31)



Krankheit > Diabetes (URsache und natürliche Heilung)

Ist Diabetes-Heilung möglich? Studienergebnisse zeigen es!


Abb. 1:
Insulindosierung durch KBR-Ernährung reduzierbar (Studie von Dr. J. Anderson, Quelle: China Study, S. 160).

Ja, Diabetesheilung ist möglich. In der China Studie wird über eine Studie von Dr. James Anderson berichtet (siehe Abbildung 1), die bei Diabetes vom Typ I und II bedeutende Erfolge erreichen konnte. Die Therapie bestand lediglich aus einer kohlenhydrat- und ballsatstoffreichen Ernährung. Die Grafik oben zeigt die Erfolgsrate beim Typ 1 und die Genesungsrate beim Typ II.

Auch die Berichte von Dr. Schnitzer (siehe Abb. 2) belegen ähnlich gute Erfolgsraten.


Abb. 2: Quelle: dr-schnitzer.de, Diabetes-Studie,
Ursachen und Heilungsmöglichkeiten von Diabetes Typ II, Typ I und deren Folgekrankheiten, Einführung.
Sie auch: Gesundheit, Getreide, Welternährung - Dr. Schnitzer: Kollath, Warning, Stahl, S.35.


"Wer die wahre Ursache einer Erkrankung nicht sucht oder findet, wird auch versteckte und erfolgreiche Genesungswege nie finden: Dauer-Behandlungen sind dann die Renner, Genesung der Penner."
(Bert Paul)

Ursachen

Gibt es verkannte Ursachen?


Abb. 3, Auffällig ist die Fallzunahme mit einer überproportionalen Steigerung ab 1970 bis 1995, die sogar ältere Vorhersagen bei weitem übertrafen.


Das deutet sehr stark auf eine Abhängigkeit Lebensstil bedingter URsachen hin, besonders die der modernen nicht artgerechten Ernährungsweise, die mit der immer stärker werden Industrialisierung unserer Nahrungsmittelproduktion (Industriekost) möglich wurde. Eine Folge davon ist u.a. ein Überangebot und ein zu hoher Konsum von Kohlenhydraten, Zucker und tierischen Eiweiß. Diese URsachen werden zwar durch die Schulmedizin nicht geleugnet, siehe ICD-10: E12 (Fehlernährung), jedoch werden diese Tatsachen von Medizinern praktisch nicht verfolgt oder als primäres Wissen über die Verhinderung von Diabetes Typ 2, an Patienten oder noch gesunde Menschen mit Nachdruck weitergegeben.

Eine der besten und verheißungsvollsten Informationen incl. Erfolgsstatistik findet man bei einem ehemaligen Zahnarzt, der sogar für mehrere Krankheiten Studienergebnisse auf seiner Homepage präsentiert. Zitat: "Als Dr. Schnitzer erkannte, wie wichtig frisch gemahlene Getreide sind, konstruierte er moderne Haushaltgetreidemühlen mit Mahlsteinen. Seine "zivilisierte Urnahrung" bewährte sich zur Verhütung und oft Heilung chronischer Zivilisationskrankheiten (z.B. Bluthochdruck, Diabetes). Er ist Autor von über 20 Büchern mit mehreren hunderttausend verkauften Exemplaren. 1998 startete er seine Internet-Aktivitäten." Siehe auch Abbildung 2.

Ein Beleg für unerkannte, bzw. unbeachtete URsachen sind auch die offiziellen Steigerungsraten für die Verbreitung von Diabetes in der Weltbevölkerung (Quelle: Wikipedia). Diese zeigen, dass es allein von 1994 bis 2013 eine Steigerung von 110 auf 382 Millionen, also um 247% gab.

Schützt eure Kinder vor Diabetes!
Ein Zitat aus Dr. Schnitzers Emailnachrichten vom 25.10.2014.

"Die verschwiegenen Ursachen von Diabetes Typ I:
'Iatrogen' bedeutet 'vom Arzt verursacht', und das trifft in den meisten Fällen von Diabetes Typ I zu. Darüber spricht man nicht gern. Aber es gibt kaum einen Fall von Diabetes Typ I, bei welchem sich nicht in den Wochen von Ausbruch des Diabetes ärztliche Maßnahmen finden lassen. Meistens sind es fiebersenkende oder entzündungshemmende Eingriffe und Verordnungen bei banalen akuten Erkrankungen. Oft aber sind es auch Impfungen.

Darüber reden Ärzte nicht gern. Viele wissen es nicht einmal. Aber forschen Sie einmal selber nach, ob Sie bei einem solchen Fall in der Vorgeschichte (Anamnese) nicht auch fündig werden."

Quelle: www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-kinder-diabetes.html


Ursachen und Heilung von Diabetes
Es gibt drei Möglichkeiten, wie jemand Diabetes bekommen kann oder bewusst von Insulin abhängig gemacht wird.

  • Neugeborene:
    "Viele Neugeborene haben in den ersten Lebenstagen bis Wochen eine verminderte Tätigkeit der Bauchspeicheldrüse, welche sich erst richtig einarbeiten muss. Wird so einem Neugeborenen Blut abgenommen und im Labor festgestellt, daß es erhöhte Blutzuckerwerte hat, ist das für die Ärzte Grund genug, um eine Diabetes zu diagnostizieren und Insulin zu spritzen. Dadurch erkennt die Bauchspeicheldrüse, dass sie kein Insulin selbst produzieren muss und stellt die Tätigkeit ganz ein. Natürlich entwickelt sie sich nun nicht mehr richtig und ist so für immer funktionsunfähig. Der behandelnde Arzt kann sich dabei der Schaffung eines lebenslang insulinabhängigen Stammkunden rühmen. Natürlich kommen später aufgrund dieser Fehlfunktion noch weitere Symptome hinzu, womit ein Kind im Laufe seines Lebens von immer mehr Medikamenten abhängig gemacht werden kann."
  • Übersäuerung:
    "Die zweite, eher sehr seltene Möglichkeit Diabetiker zu werden, entsteht durch eine jahrelange starke Übersäuerung des Körpers. Die Säuren verätzen in diesem Fall die Bauchspeicheldrüse und setzen sie so außer Funktion."
  • Konflikt:
    "Die dritte und häufigste Möglichkeit ist, wenn der Patient einen Angst/Ekel-Konflikt vor jemandem oder etwas Speziellem erleidet (z.B. man findet eine Leiche) mit Unterzuckerung, (Hypoglykämie) als Folge. In der konfliktaktiven Phase ist eine zunehmende Funktionseinbuße der Alpha-Inselzellen festzustellen. In der Heilungsphase steigt der Blutzuckerspiegel wieder an. Vorsicht; die epileptische Krise (ca. in der Hälfte der Heilungsphase) kann kurzfristig zu Hypoglykämie und dann zu längerem starken Blutzuckeranstieg führen. Gibt man in diesen Fall Insulin, wird sich die Bauchspeicheldrüse verhalten wie bei einem Säugling, sie wird zwar die Heilung abschließen, allerdings die Produktion von Insulin unwiderruflich einstellen und der Patient wird so für den Rest seines Lebens insulinabhängig gemacht."

Mehr siehe Quelle: www.wahrheitssuche.eu/news/ursachen-und-heilung-von-diabetes
Ersatz-Adresse: web.archive.org/web/20150829232835/http://www.wahrheitssuche.org/diabetes.html

Mehr URsachen-Infos gibt es auch unten bei Link's


Gibt es anerkannte Diabetes-Klassen?

Es sind die in der Schulmedizin beschriebenen, die über medikamentöse Behandlungen die Symptome reduzieren bzw. unterdrücken können. Die Klassifizierungsliste ICD-10 (Internationale Classifizierung Liste) kennt folgende Diabetes-Klassen:

Mehr darüber und ICD-10 bei DIMDI

ACHTUNG!:Die Klassen sind anerkannt, jedoch fällt auf, dass es nur dürftige Hinweise auf die möglichen echten Ursachen gibt!

Zusammenhänge (Belege über Zitate)?

Symptome

Diagnosewerte

Normaltest:

Zuckerbelastungstest für eine gestörte Nüchternglycose: Nüchtern und 2 Std nach der Zuckerlösungsaufnahme gemessen. Zu beachten ist zusätzlich: 3 Tg zuvor keine kohlenhydratreiche Kost, kein Test bei Erkältungen, 12-14h Nüchternheit vor dem Test und kein Test 3 Tage vor und nach Menstruation:

Therapieschritte

Schritt 1: Informationen einholen über wahre URsachen und biologische Heilungsmethoden.

Schritt 2: Eigene Ernährungsgewohnheiten strikt überprüfen und dauerhaft ändern (Eigenkontrolle).

Schritt 3: Normale und gesunde körperliche Aktivitäten einplanen.

Schritt 4: Arzt suchen, der die wahren Kausalismen (URsachen) von Diabetes kennt/sucht und mit ihm alle Schritte koordinieren, incl. klassischer und kombinierte Maßnahmen.

INFORMATIONEN

Links

Videos

Literatur

SIEHE AUCH




Beitrag wurde zuletzt am: 29.10.2016 09:55 aktualisiert.


    Teilen: