Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

Die Lebensdauer der Schulmediziner ist in USA ~25 % bzw. 19 Jahre kürzer als die ihrer Patienten (Quelle: Dr.Dr.J.Wallach, Tote Ärzte lügen nicht) [eine Kurz-Analyse in Google ergab für DE: -22,9 % bzw. -18,8 Jahre]   (19)



Wissen > Heilung > Bewusstseinsmedizin >
Klopf-Therapien (MFT, Akupressur)

"Wer die wahre Ursache einer Erkrankung nicht sucht oder findet,
wird auch die versteckten aber bekannten Genesungswege nicht finden.
Wer sich nur auf Mediziner verlässt, wird meist ein Suchender bleiben."

"Unerlöste seelische Konflikte(USK) können Heilung regelrecht blockieren!"

"Wer zum ersten Male eine Klopfakupressur auf dem Kopf beobachtet, glaubt, es mit einem nicht ganz normalen Individum zu tun zu haben. Wer aber beim Ende der Aktion einen Patienten mit gelöstem Problem vorfindet, wird spätestens im Wiederholungsfall bei sich selbst von der Methode überzeugt sein!"


(Bert Paul)

Einleitung

Energetische Methoden der Heilung gibt es seit rund 5.000 Jahren. Seit die Energiebahnen im Körper entdeckt wurden (Meridiane) und dazu auch Stellen mit hoher Aktions- und Reaktionsempfindbarkeit (Akupressurpunkte), hat man immer mehr Methoden entdeckt, die heilsame Wirkungen zeigten. In unserer Zeit nach Einstein und den sich daraus entwickelnden Lehren der Quantenmechanik, Quantenphysik und Quantenbiologie und Quantenmedizin wurden die energetischen Zusammenhänge (für Körper-Geist und Seele) immer weiter erforscht und verstehbar, und das sogar zum Teil für Laien.

Eine Besonderheit bei diesen Methoden ist, dass sie nicht nur durch Therapeuten ausführbar sind, sondern auch durch Patienten selbst.

Erfolgreich praktiziernde Ärzte wissen schon lange, dass sich Krankheiten nicht selten im Organismus mehrfach verankern können. Wenn dies z.B. in Körper, Geist und Seele geschieht, kann ein rein physikalischer Heilungsansatz (im physischen Körper) immer noch durch die meist unterbewusst ablaufende Speicherung in den geistigen Bereichen eine Blockierung bewirken. Können aber die dort unbewusst manifestierten falschen Glaubenssätze ebenfalls "gelöscht" werden, sind danach oft wunderbare Heilungswege feststellbar.

Es gilt zu unterscheiden zwischen rein mentalen Techniken/Methoden, wie z.B. "Healing Code", "Matrix Inform", u.a. und den Techniken die die energetisch zu deutenden Körper-Meridiane und ihre Akupunkturstellen gezielt nutzen. Die sogenannte Klopf-Akupressur-Techniken sind die bekanntesten Techniken über welche auch Erfahrungen vorliegen. Diese Techniken und Erfahrungen sollen hier näher beleuchtet werden:

Fobien und Traumata lösen?

MFT: Mentalfeld Therapie nach Dr. D. Klinghardt

"Die MFT bietet die Möglichkeit Ängste, Phobien, Süchte, Schmerzen und Traumata in sehr kurzer Zeit zu heilen und dies verblüffend einfach. Neuere Ergebnisse aus dem Bereich der Psycho-Neuro-Immunologie haben gezeigt, dass alle körperlichen Erlebnisse und Traumatisierungen Einfluss auf die Prozesse des limbischen Systems im Gehirn haben (das ist der Sitz unserer Gefühle) Bei MFT wird mit der Klopfakupressur gearbeitet, in dem entlang der Akupunktur - Meridiane spezifische Punkte vom Therapeuten oder dem Patienten selbst geklopft werden. Dieses Verfahren löst energetische Blockaden und regt die "festgefahrene" Verarbeitung im Gehirn an. Der Patient gewinnt in unglaublicher Geschwindigkeit immer mehr emotionalen Abstand zu den eigenen lebensgeschichtlichen Verletzungen und kann sich freier und unbelasteter der Gegenwart zuwenden."

Quelle: Mentalfeldtherapie nach Dietrich Klinghardt (wera-naegler.de)

Ausbildung über INK-Freiburg, Seminar-Termine: Mentalfeldtechnik I (ink.ag)

Siehe auch das Video von Klinghardt unten bei Videos - MFT Sehprobe!

MET: Meridian Energie Technik nach Franke

"Klopfen Sie sich frei! Die Meridian Energie Technik ist eine relativ neue Therapieform zur Lösung körperlicher und geistiger Blockaden. Das Besondere dar an: MET kommt nicht nur in der therapeutischen Praxis zum Einsatz, es ist auch zur Selbsbehandlung geeignet"
Quelle: Klopfen Sie ich frei

Therpeuten und Ausbildungs-Institute: Energetische Psychotherapie, EFT, MET, BSFF & EmoTrance (ausbildungsinstitute.de)

EFT: Energiefeld Technik

Eine Methode, die z.B. den ängstlichen Patienten auf dem Zahnarztstuhl entspannt sein lässt.

"Die Energiefeldtechnik ist eine Art von Akupunktur ohne Verwendung von Nadeln. eingebettet in einen psychologischen Kontext. ängste und andere emotionale Belastungen sowie der psychische Anteil eines empfundenen Schmerzes vor und während der Zahnarztbehandlung können hiermit auf schnelle und wirkungs- volle Weise abgebaut werden. Für Patient und Zahnarzt wird die Behandlung stressfreier und damit entspannter."
Quelle: EFT gegen Angst beim Zahnarzt von Marion Klockner-Gallenstein (dgepm.de)

EDxTM: Energy Diagnostik & Treatment Methode nach Callahan und Gallo

"Die EDxTM arbeitet auf der Grundlage des Muskeltestens der Kinesiologie, zur Bestimmung des oder der Behandlungspunkte auf den Meridianen. ... In der energetischen Psychologie werden die Energieflüsse auf den oben benannten Meridianbahnen genau diagnostiziert und in anschließenden Behandlungssequenzen balanciert. Die EDxTM ist hier eine Methode, die durch den körperlichen Zugang oft schnell wirksam ist, eine direkte emotionale Veränderung auslöst und den Klienten zur selbständigen Weiterbehandlung befähigt." Quelle: Klopfakupressur bei psychischen Problemen (impuls-west.de)

PEP: Prozessorientierte Energetische Psychologie

"Die Prozessorientierte Energetische Psychologie (PEP) ist eine zeitgemäße Weiterentwicklung bekannter Klopftechniken wie TFT, EFT, EDxTM, die bisherige Einschränkungen überwinden will. Ihre Tools werden "untechnisch" in Psychotherapie und Coaching integriert und beschleunigen deutlich den diagnostischen wie den therapeutischen Prozess."
Quelle: Vorabdruck aus Michael Bohne: Klopfen mit PEP - Prozessorientierte Energetische Psychologie in Therapie und Coaching (systemagazin.de)

Bei welchen Befunden werden diese Methoden angewandt?

Wie können mentale Blockaden entstehen?

Mentale Eigenblockaden besitzen Ursachen. Das sind meist Ereignisse, Konflikte oder Traumen aus der Vergangenheit, sie können angenehm oder unangenehm gewesen sein. Die unangenehmen Erlebnisse können belasten, wird diese Empfindung zu dominant oder kommt ein neues grosses Konfliktpotential als Auslöser hinzu, versucht der Organismus einen Selbstschutz aufzubauen. Die sicherste und erfolgreichste Methode ist hierbei das Ausblenden solcher Ereignisse. Erkennbar oft daran, dass Personen mit eindeutigen Problemen selbst behaupten, sie hätten kein Problem mit einer bestimmten Situation oder einer Belastung. Je höher der Selbstschutzbedarf dem Körper erscheint, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit eines unterbewussten Ausblendens, damit belastende mentale Erlebnisse unterdrückt werden und daraus eine wirklich akute Schutzfunktion entstehen kann. Auf Dauer kann dies sogar zu einer Prägung führen, die Konfliktgeschehen regelrecht ausklammert. Als Folge davon, werden auch die Fähigkeiten reduziert oder blockiert, um existente Probleme, ihren Umfang, ihre Lösbarkeit und eigene Ziele und Bedürfnisse überhaupt noch zu erkennen. Der Mensch kann sich so regelrecht selbst ausbremsen - er gerät in eine mentale Blockade, die auch eine Selbstheilungsblockade generieren kann, die für ihn selbst nicht erkennbar und damit auch nicht mehr lösbar erscheint, was einer Manifestation des Problems gleich kommt.

Wie lassen sich Ursachen finden?

Wahre Ursache suchen und aufgreifen - falsche Glaubenssätze finden - Glaubenssätze bereinigen und transformieren (mit Hilfe der Akupressur).

Dieser Part im Heilungsgeschehen ist aus meiner Sicht der schwierigste, weil uns bei der Suche nach den wahren URsachen unser Unterbewusstsein zu über 95% stets suggeriert: "ich habe keinen Fehler gemacht in meiner Lebensführung, meinem Lebensstil, ich habe mich 100%ig artgerecht ernährt, alle med. Behandlungen waren immer nützlich und nie schädlich, ich habe immer versucht mögliche URsachen abzustellen, diese Krankheit kann mich nur schicksalsbedingt treffen, usw." - Wer diesen Knackpunkt erkennt, versetzt sich selbstkritisch in die Lage, seine Eigenbeteiligung nicht zu vergessen und damit das wichtigste Feld der Diagnose nicht auszusparen und nur Symptomdiagnose und Symptomtherapie zu favorisieren, wie es die Schulmedizin macht. - Das allerschlimmste hierbei ist jedoch die Tatsache, dass unsere Standard-Mediziner diese Zusammenhänge scheinbar garnicht kennen oder sie in ihren Diagnosen oder Therapien fast nie berücksichtigt werden. Damit steigt in solchen Fällen die Gefahr für Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen stark an und die Ergebnisse (keine Heilungserfolge) spiegeln dies auch oft wieder. Sie sind dann nicht selten die eigentliche Ursache für eine lebenslange chronische Erkrankung, deren wahre URsache nie berücksichtigung fand.

Wer z.B. Zugang zu kinesiologischen Methoden hat oder sich über fähige Therapeuten erschliesst, kann die Suche nach wahren URsachen schneller und zuverlässiger eingrenzen. Hilfreich kann hierbei auch eine kritischen Eigenanamnese sein, die mögliche Schädigungspotentiale im gesamten Lebenszeitraum chronologisch bewertet. Erfolgversprechend sind auch oft die Fragestellunen nach den Ereignissen (möglichen Belastungen) vor dem ersten Auftreten zugehöriger Symptome. Je nach Belastungsart und Dauer kann der zeitliche Abstand Minuten oder Jahrzehnte betragen. Sogar vorgeburtliche Belastungen sind sehr gut bekannt (z.B. Amalgam [hochtoxische Quecksilberbelastung] der Mutter).

Gibt es Beispieldokumentationen? - Siehe unter Videos!

INFORMATIONEN

Links

Videos

Literatur

SIEHE AUCH



Beitrag wurde zuletzt am: 03.03.2016 10:03 aktualisiert.


    Teilen: