Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

Die Schulmedizin irrt: Nicht Gene prägen den Menschen – der Mensch prägt die Gene! (Bruce Lipton, Biologe + Epigenetiker)   (84)



Diese Seite ist im Aufbau: Fertig zu ~85%

Wissen > Krankheit > Krank durch Stress

Stress ist die wahre URsache der meisten Erkrankungen, er führt zu Energiemangel oder sogar zu Energieblockaden und in Folge davon zu Beeinträchtigungen bei autonomen Regelfunktionen der Selbstheilung.

Welche Stressformen gibt es?

Hierzu zählen alle Stressformen, die unser Körper erleiden kann.

Stresserscheinungen für den Körper können physischer aber auch seelischer Natur sein. Hier einige Beispiele:

  • Seelische Stressformen:
    • Schockerlebnisse (Folgen von Gewalteinwirkungen, Überfällen, Vergewaltigung, Kriegserlebnissen,...)
    • Sorgen (Existenz, Finanzen, Partnerschaft, ...)
    • Alltags-Stress (Überlastung, Zeitnot, ...)
    • Mobbing (Ausgrenzung, Verachtung, ...)
    • Fehlende Anerkennung
    • Falsche Beschuldigungen, usw.
    • Unterbewusste Erlebnisse und falsche Glaubenssätze der Vergangenheit
  • Physische (körperlich) Stressformen:
    • Unfall/Verletzung (häufiger Vorteil: Ursache ist eindeutig bekannt und damit ursächlich behandelbar)
    • Toxine (Meist mit Ungewissheit bzgl. aufgenommener Gifte in Lebensmitteln, Medikamenten, Pflegemitteln, Reinigungsmitteln oder Umwelt)
    • Mikroben- oder Parasitenbefall (sie können Stoffwechselgifte und sogar Nervengifte ausscheiden), usw.
    • Fehlversorgung (Mangel oder Überschuss bei Ernährung oder Lebensstil)

Da bedeutet nicht, dass eine einzelne Stressart direkt zu einer Krankheit führen muss. Bei einem Unfall mit Knochenbruch ist der Fall klar. Bei vielen kleinen Belastungen, zum Beispiel über Schadstoffe oder Gifte verstehen wir den Mechanismus auch noch, aber wenn es um diverse seelische Belastungen geht fällt es uns schwer, zu erkennen warum und wie die Summe solchen Stressen, dass berühmte Gift oder hier Stressfässchen überlaufen lässt.

Krankheitsquelle Stress, warum?

Die Ursache jedweder Krankheit liegt in Überlastungen des Organismus durch unterschiedlichste Stressarten. Dabei spielt es keine Rolle ob die Belastungen physische oder psychische Ursprünge hatten, denn beide wirken auf unser Bewusstsein oder Unterbewusstsein und können damit in die selbstregulierenden Vorgänge der Immunsysteme eingreifen. Dies hat uns seit Urzeiten sogar das Leben retten können. Der Grund liegt darin, dass unser Organismus bei Gefahrerkennung umgehend Massnahmen trifft, um diese auch bewältigen zu können. Die wichtigste Aufgabe ist es, mit vorhandenen Energiereserven gut umgehen zu können. Deshalb wird bei Gefahr oder Stress automatisch auf "Verteidigungsstrategie" umgeschaltet und nur noch die lebenswichtigen und hierzu erforderlichen Vorgänge mit Energie versorgt. Die jetzt eingesparten Energieanteile werden ab sofort nur noch für Sondereinsätze (der Notfallrettung) genutzt. Wir kennen die Aussagen: Mir stockt der Atem, ich fühle mich wie gelähmt, ich wurde ganz schwach, mir wurde schwarz vor Augen usw, dies sind alles Empfindungen, die genau dies belegen und die wir auch aus eigener Erfahrung kennen. Aber auch die Wissenschaft hat das schon längst bestätigt: Der Weg vom Stress zur Krankheit (focus.de).

Dass mechanischer Stress zu Schäden führen kann weiss jeder Mensch aus Erfahrung und wir können die URsachen auch eindeutig zuordnen und verstehen. Wir kennen solche Fälle nur zu gut oder sie spiegeln sich sogar in unserem Wortschatz wieder, wie zum Beispiel bei: heissen Herdplatten, ein Sturz bei Glatteis oder über eine Teppichkante oder eine Unfall mit Knochenbruch.?????

Solange eine Stresssituation nur vorübergehend ansteht, kann sie sogar gesund sein, weil sie dem Organismus hilft Energiereserven gezielter einzusetzen für Abwehr (ehemals Kampf) oder Abhilfe (ehemals Flucht). Damit wird eindeutig geregelt welche Aktionen Priorität haben und welche zurückstehen müssen. Niemand wird bei erkannter Gefahr auch wirklich gemütlich Schlemmern wollen oder sich mit Vergnügungen beschäftigen wollen. Auch unser selbstheilender und sich selbstschützender Organismus "denkt" stets so, ohne dass wir uns dessen bewusst sind!

Steht aber Dauerstress für längere Zeit an, bedeutet das höchste Gefahr für unsere selbsterhaltenden Systeme (Autoimmunsystem, Selbtheilung incl. Entgiftung, Atmung, Kreislauf, Verdauung, Stoffwechsel, usw.). Der Grund liegt darin, dass nachweisslich genau diese Funktionen in eine Art Starre oder Versorgungsminimierung verfallen, um für den immer noch anstehenden bzw. vermeintlichen Dauer-Stressfall genügend Energiereserven bevorraten zu können. Dies kommt bei Dauerstress einer Dauerunterversorgung für die betroffenen Organsysteme gleich. Sie werden mit weniger Blut, Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, aber auch die Entsorgung läuft auf Sparflamme, was die Entgiftung und Verschlackung fördern muss. Halten solche Zustände chronisch an, leuchtet ein, durch eine dauerstressbedingte interne Energieversorgungsblockade Körper- oder Organfunktion ebenfalls chronische Schäden durch die Unterversorgung erleiden können oder müssen. Hier beginnen bereits Vorgänge, die man mit Heilungsblockaden bezeichnen muss. Es sind immer unbewusste Vorgänge, die uns eigentlich schützen sollten/wollten, die aber in solchen "Notsituationen" auch auf Dauer zu Schäden oder Krankheiten führen können.

Infos

Links

  • Ursachen von Stress - Krankheitsentstehung (gesundheits-lexikon.com)
    Zitat: "Akuter Stress im Sinne des Eustress ist ein gesundes Alarmsignal des Organismus. Nach einer parasympathischen Vorphase, die der Bereitstellung der Energie dient, wird der Sympathikus aktiviert und Cortisol als sogenanntes Stresshormon ausgeschüttet. Die Folge sind eine Vielzahl von physiologischen Reaktionen, wie die Erhöhung der Herzfrequenz, Mobilisierung von Fett- und Glucosereserven die zu einer Erhöhung der Muskelreaktion führt oder eine Steigerung der Blutgerinnung. Andere vegetative Systeme wie die Sexualfunktion, werden blockiert. Nach Wegfall der Stressoren klingt die Sympathikuserregung in einer abschließenden Erholungsphase ab, der Normalzustand stellt sich wieder ein. Dieser Eustress entspricht angeborenen Verhaltensweisen als physiologisches Prinzip zum Überleben bei Gefahren..."
  • Was ist Stress? von Walter Häge (cellavita-partner.de)
    Zitat: "Zellularer Stress – die tiefe Wurzel aller Krankheit Stress ist ein klar umrissenes Syndrom von Abwehrmechanismen, durch die der Körper sich an neue Bedingungen im Außen anzupassen versucht. Stress ist jene innere Erregung, die man eine „Anpassungserkrankung" nennt.
    Schon allein negative Gemütsbewegungen erzeugen ab einer gewissen Dauer durchweg jenen generellen Erregungszustand, den man negativen Stress nennt.
    Irrtümlicherweise meinen wir, dass Stress außerhalb von uns produziert würde. Das Gegenteil ist der Fall. Stress wird nicht durch Probleme im Außen verursacht, sondern dadurch, wie ich in mir diese Außenprobleme interpretiere. Es gilt immer die Frage zu klären, wieso ich überhaupt in dieses Außenproblem hineinverwickelt wurde. Hätte ich nicht früher eine andere Weichenstellung herbeiführen müssen? Ich? Natürlich ich! - wer sonst!
    Stress entsteht, wenn ich Entscheidungen, die mich betreffen, in die Hände anderer gelegt habe - und wenn ich noch lebendig genug bin, um zu spüren, dass dadurch etwas in mir in Unordnung geraten ist.
    Stress ist immer ein Erfolg von Fremdbestimmung. Andere drücken auf den Knopf und ich reagiere. So steigt mein Blutdruck auf Knopfdruck anderer, vom Adrenalinspiegel ganz zu schweigen. Auch die Herzfrequenz wird von außen so gesteigert, dass Schweißausbrüche und Schwindel sich einstellen."

Videos

Literatur

  • Phänomen Stress: Wo liegt sein Ursprung, warum ist er lebenswichtig, wodurch ist er entartet?
    Zitat Kurzbeschreibung: "Stress - ursprünglich eine sinnvolle, weil schützende, nach einem vorprogrammierten Alarmplan verlaufende Reaktion des menschlichen Körpers - befähigt uns, in Gefahrensituationen auf bestimmte Reize hin zu sofortigen körperlichen Hochleistungen. In unserer hochtechnisierten Umwelt hingegen ist das Stressgeschehen in allen Lebensbereichen selbstverständlicher Begleiter des Alltags geworden - ohne uns jedoch wie früher durch Flucht oder Angriff eine lebensrettende Hilfe zu sein. Ständige Fehlalarme belasten somit durch ihre völlig unnötige Energiemobilisierung den menschlichen Organismus, zumal auch die notwendige Abreaktion der Alarmbereitschaft durch Bewegung zumeist unterbleibt. Schwerste körperliche Schäden und Erkrankungen können die Langzeitfolge sein. Wissenschaftlich fundiert, aber höchst anschaulich und leicht verständlich, demonstriert Frederic Vester an Beispielen aus dem täglichen Leben das Phänomen Stress und zeigt Möglichkeiten, mit den durch Stress verursachten Belastungen fertig zu werden und zu leben."
  • Der Healing Code: Die 6-Minuten-Heilmethode von Alex Loyd und Ben Johnson
    Zitat, Kurzbeschreibung: "In nur sechs Minuten zur Heilung", was unmöglich erscheint, haben Alex Loyd und Ben Johnson geschafft. Ihre Methode half Alex Loyds Frau, ihre Depression zu überwinden, und Johnson befreite sich von ALS, einer Krankheit, die eigentlich unheilbar ist. In ihrem Buch schildern sie weitere sensationelle Heilungsergebnisse, doch wirklich frappierend ist die Einfachheit dieser Methode: Man führt zweimal pro Tag eine Folge von vier Handpositionen aus, was gerade mal sechs Minuten dauert - das schafft jeder. Und die Ergebnisse sind einfach überwältigend! - Dr. Alex Loyd hat die ultimative Heilmethode entwickelt - sie ist revolutionär. Der einfachste Weg, gesund zu werden und es zu bleiben. - Marc Victor Hansen, Autor von Hühnersuppe für die Seele"
    Zitat einer Rezension: "ich bin von dem Buch begeistert! Code hin, Code her. Gebete, Mantras, Drucktechnik oder eher nicht. Alles egal. Ich fand die Idee, in 6 Minuten wieder gesund, lustig und habe das Buch mitgenommen.
    Dieses Buch zeigt gut verständlich auf, was im Körper passiert, wenn man Stress hat und sich dieser Stress langsam ins Unterbewußtsein einschleicht. Der Schaden der entsteht, wenn der Körper aus dem Gleichgewicht kommt, ist wirklich groß und kann ungeheuer vielfältig ausfallen. Wenn man das erstmal begriffen hat, weiß man, dass man die Notbremse ziehen muß. Allein dashalb könnte man das Buch heute bestimmt jedem zweiten Menschen in die Hand drücken.
    Ich benutze den Healing-Code 3x oder mehr am Tag und genieße einfach diese Zeit der Ruhe, auch ohne Gebet. Noch besser finde ich aber, wieder ganz verständlich gesagt, die Atemübung zum Stressabbau. Die empfinde ich wirklich als sehr entspannend.
    Ich bitte bei den Leuten, die schon mehr Erfahrung mit soetwas haben um Verständnis, dass ich hier nicht von Quantenheilung und so Sachen erzählen kann. Auch machen mich so Heilungsbeispiele immer etwas skeptisch, obwohl ich der Schulmedizin oft kritisch gegenüber stehe. Aber einfach um zu begreifen, dass man dem täglichen Stress ein Ende setzen muß, dafür lohnt es sich wirklich, dieses Buch zu kaufen und an "Bedürftige" zu verschenken."
  • Einreden: Der Umgang mit den Gedanken von Anselm Grün
    Zitat einer Rezension: "Gute Gedanken sind wie Engel, die wir aussenden können, um das gewünschte herbeizuführen" (Zenta Maurina). Entsprechend können schlechte Gedanken unser Befinden nachteilig beeinflussen. "Einreden" ist ein Buch über die Kunst, das eine vom anderen zu unterscheiden."

Siehe auch




Beitrag wurde zuletzt am: 25.10.2016 23:03 aktualisiert.


    Teilen: