Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

In Deutschland erkranken jährlich mehr als 400.000 neue Patienten an Krebs. Zwei Drittel davon sterben durch Unwissenheit. (→ krebs-tumor.info)   (44)


Krankheit > MS (Multiple Sklerose)

NEWS

MS ist keine Krankheit sondern Symptom der Borreliose

Multiple Sklerose ist keine Krankheit sondern ein Symptom der Borreliose

Quelle: Multiple Sklerose ist Lyme-Krankheit: Anatomie einer Vertuschung 27.1.2015 (autom. Übersetzung 22.02.2017), (newmediaexplorer.org)

Zitat (autom. Google-Übersetzung):
"Vielleicht ist der größte fortlaufende medizinische Skandal der vergangenen hundert Jahre die Tatsache, dass es seit 1911 bekannt ist, dass Multiple Sklerose durch ein Bakterium verursacht wird und dass der Big-Pharma-kontrollierte medizinisch-industrielle Komplex diese abdeckt, um Geld zu verdienen Symptom-Reliefs an MS-Patienten verkaufen. Auf den unteren Ebenen gibt es keine Vertuschung, sondern einfach die menschliche Natur am Arbeitsplatz, wie wir hier schrieben, um die Vorstellung zu zerstreuen, dass wir "Verschwörungstheoretiker" sind. Seit 1911 wurde überwiegend viel medizinische Forschung durchgeführt, wo lebende Borrelien-Bakterien im Gehirn von Menschen gefunden wurden, die mit MS diagnostiziert wurden..."

Siehe auch: Multiple sclerosis is Lyme disease: Anatomy of a cover-up (owndoc.com)

Siehe auch: MEGA-SKANDAL: Multiple Sklerose (MS) ist gar keine Krankheit ... (mms-seminar.com), siehe dort MMS-Erfolge

Einleitung

Begriffdeutung: Multiple Sklerose = mehrfache Verhärtungen.

Wie enteht MS? Durch Entzündungseinwirkungen können Nervenbahnen so geschädigt werden, dass sich als Folge davon Vernarbungen einstellen (Verhärtungen). Es kann sich dabei um eine Schädigung oder eine Zerstörung von Nervenbahnen handeln. D.h. je nach Schwere der Schädigung kommen Informationen nur verzögert an oder überhaupt nicht. Diese Veränderung nennt man auch Demyelinisierung. URsache ist i.d.R. eine toxische Belastung, wie z.B. mit Qecksilberspuren (sie unten das Video) aus Zahnmetallen, Impfungen oder Medikamenten (z.B. Nasen- oder Augentropfen).

Ist MS heilbar?

Die gute Nachricht zuerst: JA, immer öfter!

Die schlechte Nachricht: Standard-Schulmediziner sind fast nie oder nur sehr selten in der Lage MS zur Heilung zu führen. Der Grund dafür wird klar, wenn man in Literatur und Medien erfährt, wie sich das offizielle System gegen die Anerkennung von wissenschaftlichen Beweisen wehrt, die zum Teil schon viele Jahrzehnte bekannt sind (Schwermetalle und Toxine). Wie kann man auch erwarten, dass Mediziner die keine solide Ausbildung über toxikologischen Zusammenhänge erfahren haben, nicht einmal nach möglichen Ursachen bei toxischen Stoffen im Patienten suchen, wenn z.B. offiziell die Vergiftungserfahrungen über Schwermetalle und Zahnmetalle in Fachkreisen, aus Sorge um Regressanspüche, immer noch unterdrückt werden.

Die Heilungsaussichten sind gross, solange eingebrachte Schadstoffe keine irreversiblen organischen Schäden verursacht haben. Kritisch sind alle Myelinscheiden der Nerven, die die Nerven gegen das sie umgebende Gewebe (elektrisch) isolieren. Ist diese Isolationsschicht zerstört ist das vergleichweise die Ursache für einen Kurzschluss, der in Folge die Nervensignale nicht mehr weiterleiten kann.

MS-Symptome

MS kann viele Erscheinungsformen zeigen, weil Entzündungen und ein Abbau der Myelinscheiden an diversen Stellen des ZN (Zentrales Nervensystem) möglich ist. Es gibt daher keine typischen Symptome oder Folgeerscheinungen. Lediglich Statistiken können etwas über die Erscheinungen berichten.

Jedoch stehen gravierende mentale Erlebnisse nicht selten in erkennbar direkten Zusammenhängen [siehe Texte in Klammern]. Patienten berichten über diese Zusammenhänge auch oft selbst. Wenn sie über ihre Krankenschichte im Detail sprechen können wird der Zusammenhang mit allerersten Symptome recht deutlich!


Häufige Erstsymptome: Empfindungsstörungen in Beinen oder Armen (30-50%)

Zweithäufige Erstsymptome: Sehstörungen bei jungen Patienten (~20%)

Dritthäufige Erstsymptome: Muskelfunktionsstörungen (kraftlos, lahm, steif,) sowie Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen.

Weitere Symptome betreffen: Blasenfunktionen, Gangstörung, Gefühlsstörungen, Ermüdung, Sehstörungen, Sexuelle Störungen, Darmentleerungsstörungen, Sprechstörungen, Unsicherheiten bei gezielten Bewegungen, Psychische Störungen bei schwer Erkrankten.

MS-Ursachen

Wenn bei dieser Krankheit die Nervenbahnen geschädigt werden, kann die URsache auch nur eine belastende oder schädigende Einwirkung sein, die dieses Ergebnis erreicht! Die Frage ist also, welcher Stoff (Gift oder Xenobiotika), welche eigene oder fremde Behandlung, dies auslösen kann?

Welche Prozesse sind bekannt für Nervenbahnschäden?

MS URsachen-Checkliste

Die Liste enthält die bekanntesten physischen und psychischen Ursachen, sie kann niemals vollständig sein, jedoch wichtige Orientierungsquellen für weitere Nachforschungen nennen.

Nr
URSACHE
DETAILS
HAUPTPROBLEME
zzZUSAMMENHÄNGE
LINKS
002 Toxine (besonders auch Schwermetalle incl. Alu als Katalysator!) Amalgamplomben(Hg), Goldplomben, Impfungen, Pircing, Tatoos, Umwelt, Medikamente, Kontrastmittel, Pflegemittel... Quecksilber(in Zahnmetall, Augen- u. Nasentropfen), Goldlegierungsbestandteil(Palladium); Blei (alte Wasserleitungen, Bleilötung f. Kupfergefäße, Kerzendochtverstärkung...), Aluminium(Deo), Metalle haben im Körper nix verloren! Schädigung oder Zerstörung von Nervenbahnen, Folge: Behinderung oder Blockierung der Steuerfunktionen für Organe, Muskeln, etc. oft URsache für ALS, MS, ...
Sie Video unterhalb!
Toxine
Muster-Befund MEA und zul. Referenzwerte im Blut
004 Parasiten Infektion durch Borreliose B. burgdorferi (Lyme Borreliose), meist in Kombination mit Toxinbelastungen! auch harte Fakten für URsachen bei: Fibromyalgie (Weichteilrheuma), Parkinson, chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS), Lupus, Morbus Crohn, Front-Temporale Demenz (FTD), Alzheimer und Amyotrophic Lateral Sklerose (ALS) MS oder Borrelien?
010 Umweltbelastung durch Quecksilber (Hg) Krematorien, Müllverbrennungsanlagen, Kohlekraftwerke, ZA-Praxen die noch Amalgam verarbeiten. Hg kann noch nicht gefiltert werden. Abstand und Windrichtung entscheiden über Belastungen Muster-Befund MEA und zul. Referenzwerte im Blut
020 Mutter vor Schwangerschaft Alle Giftbelastungen, besonders Amalgamplomben enthalten das hochtoxische Speichergift Quecksilber (Hg) Das erstgeboren Kind wird mit <50% der Giftlast der Mutter versorgt, <60% wenn es auch gestillt wurde. Zweitgeborene werden mit ~30% belastet... spezifisch gesehen kann der Säugling somit mehr als 5fach stärker belastet sein, weil er weniger als 1/10 der Mutter wiegt. Buch:
Amalgam - Risiko für die Menschheit
030 Vater vor Zeugung bei Belastung durch Quecksilber (Hg) ist Unfruchtbarkeit häufig. Durch fachgerechte Amalgamsanierung jedoch oft normalisierbar Das gilt auch für die Mutter Amalgam Archiv
Nr
URSACHE
DETAILS
HAUPTPROBLEME
zzZUSAMMENHÄNGE
LINKS
040 Mutter in der Schwangerschaft Zahnbehandlung der Mutter (Amalgam, Gold) Toxisches Quecksilber oder Goldlegierungsbestandteile (Palladium) Übertragung auf den Fötus, zu ~ 50-60% !
050 Impfungen Quecksilber und Aluminiumsalze (zur Haltbarkeitsmachung eingesetzt) Aluminium ist Katalysator für Hg im Körper (d.h. Giftverstärkung!) Gifte werden im Körper gespeichert, je mehr Belastungen in der Summe, um so eher erscheinen Probleme Impfungen
060 Quecksilber enthalten in eigenen Amalgamplomben stärkstes bekanntestes Nervengift! Durch Amalgam + Goldpromben ergeben sich auch elektr. Batterien im Mund Plomben geben zeitebens hochgiftige Partikel ab, die über die Mundschleimhäute und den Darm in Körperdepots gespeichert werden, nicht im Blut, Entfernung nur über fachgerechte Sanierung (3fach-Schutz) möglich und anschliessender Entgiftung Amalgam
065 Quecksilber enthalten in Umwelt, Energiesparlampen, alte Fieberthermometer, Messgeräte stärkstes bekanntestes Nervengift !!! Ausscheidung in die Umwelt besonders über Krematorien, Kohlekraftwerke, Müllverbrennungsanlagen, alle besitzen keine Filterung Amalgam
070 Borrelien Infektion über Zecken oder Spinnentiere Parasit produziert Neurogifte in Phase 3 der Erkrankung es gibt keine Impfungen Borreliose
Nr
URSACHE
DETAILS
HAUPTPROBLEME
zzZUSAMMENHÄNGE
LINKS
080 Lebensmittel Aspartam (künstl. Süßstoff) E 951 ehemals verbotenes Gift, heute in sehr vielen Light-Produkten vorhanden (9.000)
unbedingt lesen:
Aspartam - der bittersüße Tod?
Bittere Wahrheit: "Im allgemeinen verursachen Nahrungsmittelzusätze keine Hirnschäden, Kopfschmerzen, der Multiplen Sklerose (MS) ähnliche Symptome, Epilepsie, Parkinsonsche Krankheit, Alzheimer, ..."
(Gehirnstoffwechseländerungen, Retinopathie
Bittere Wahrheit Aspartam
082 Lebensmittel Thunfisch alle grossen Raubfische haben die höchsten Quecksilberbelastungen weil sie am Ende einer typischen Nahrungskette stehen. Der Grenzwert sollte eigentlich NULL sein! Thunfisch im Test
084 Lebensmittel tierische gesättigte Fette (Abusus) schädigen nachweislich Gehirnstrukturen Standardkost mit hohem Anteil an tierischen Produkten (z.B. 80% tier. Eiweiss und Kohlenhydrate - besser: maximal nur 20% oder Vegan, bzw. Rohkosttherapie wirkt heilend!) die höchste MS-Rate besitzen Menschen die zusätzlich bereits mit Kuhmilch statt Muttermilch gestillt wurden (wie bei Krebs)
090 Elektromagnetische Felder Sendeantennen, Smartphon, Smartzähler, WLAN, Babyphon, Schnurlos-Telefon(DECT), ... u.a. MS, Brustkrebs, Unfruchtbarkeit. Die Frequenzen liegen im biologischen Bereich den unser Organismus auch nutzt. Quasseln bis zum bitteren Ende
Wissenschaftler u. Ärzte warnen
Funk-Smog
Nr
URSACHE
DETAILS
HAUPTPROBLEME
zzZUSAMMENHÄNGE
LINKS
100 Konflikterlebnisse mit Panikkarakter Unakzeptierbare plötzlich und krass eintretende Erlebnisse können bestimmte Körperfunktionen bremsen oder blockieren Panik auslösende Vorgänge (Streit, Gefahr, Gewalt, Trennung, Verlust, ...) können unbewusste archaische(alte), biologisch fest verankerte Schutzfunktionen auslösen. Diese Funktionen sind als Schutzfunktionen oder entwicklungsgeschichtliches biologisches Sonderprogramm zu verstehen um dem Organismus mehr Kraftreserven für Abwehr oder das Überstehen solcher Situation zu ermöglichen (Flucht oder Regenerierung), dazu gehören aber auch Retinopathie (vorübergehende Teil-Erblindung), Totstell-Reflex etc. Überlebens-Bedürfnisse

motorische und sensorische Lähmungen

Tabelle 1:

Ist Quecksilber (Hg) wirklich ein Nervenkiller?

Dieser Beweis wurde bereits erbracht (siehe das Video unten) und wer mit Quecksilber in Berührung gekommen ist im bisherigen Leben (Impfungen, Amalgamplomben, Medikamente wie Augen- und Nasentropfen, zerstörte alte Quecksilberthermometer oder moderne Energiesparleuchten) besitzt auch dieses Risiko. Nur wer eine sachgerechte Sanierung vornimmtt (Ausleitung und Entgiftung) kann damit das im Körper dauerhaft gespeicherte Hg (Quecksilber) entfernen und auf Heilung oder Genesung hoffen.

Eine weitere erkannte Schädigungsquelle ist das Impfen. In dem Artikel "Die multiple Sklerose greift um sich" Zitat: "Die schweren Schädigungen des Impfstoffes gegen Hepatitis B und das Stillschweigen der Sanitätsbehörden. Lähmungen und Krebs unter den Folgeerscheinungen der Impfung. Einer der in Frage gestellten Impfstoffe ist auch in der Schweiz zugelassen" [...] "Francine Delgado (29) ist gegen Hepatitis B geimpft worden: 'Drei Tage nach der Impfung', erzählt sie, 'bekam ich hohes Fieber und wurde notfallmässig ins Spital Saint-Antoine in Paris eingeliefert. Die Ärzte hatten eine nervöse Depression diagnostiziert, ohne an die Impfung zu denken. Einige Monate später wurden durch Untersuchungen Hirnschädigungen und multiple Sklerose festgestellt.' "

Gibt es ähnliche Krankheitsbilder?

Ja, es gibt eine ganze Kaskade solcher Belastungs- und Erkrankungsketten:


Abbildung 1: Multisystemische Erkrankungskaskade


Die Multisystem-Erkrankungen sind die Geisel unserer Zivilisations-Gesellschaften.

Solche Krankheiten und speziell die Häufigkeit gleicher Symptome bei unterschiedlichen Krankheitsbildern anzutreffen verstärkt sich immer mehr. Vermutungen und auch immer mehr Beweise zeigen auf toxische (giftige) Belastungen unserer Umwelt, unserer Lebensräume, Medikamente incl. Impfungen und die Nahrung.

Patienten die jahrelang von einem Mediziner zum nächsten wandern (Ärztemarathon), werden immer mehr zum Normalfall, besonders bei chronischen Leiden. Zu oft finden Mediziner über Standard-Analysen oder streng erlernte Kausalismen(Ursachen), die auch dogmatisch sein können, keine zielführenden Diagnosen. Ich selbst kenne diese Aussagen von Medizinern nur zu gut: "Sie sind gesund", "der Befund ist negativ", "das bekommt man im Alter", "das ist sicher genetisch", "keine Zeit für ihre privaten Aufzeichnungen (Krankengeschichte)", "keine Zeit für weitergehende Analysen", "sie müssen jetzt lebenslang dieses Medikament nehmen", usw. usw. bis zur Vermutung bzgl. Simulanz oder psychischer Störungen, das ist nach meiner Erfahrung sehr oft alles erfunden oder erlogen. Echte Erfahrungen besitzen nur wenige Therapeuten und das auch meist nur dann, wenn es Umweltmediziner oder ganzheitlich denkende und handelnde Ärzte sind. Oft sind Selbsthilfegruppen und Patienten in Detailfragen besser unterrichtet, als ihr Haus- oder Facharzt. Achtung bei SHG, immer mehr Gruppen werden von Interessvertretern mit wirtschaftlicher Orientierung unterwandert (Impressum studieren!).

Diese Themen werden in der Datei Multisystemerkrankungen detailierter betrachtet. Es ist u.U. ratsam auch hier nach möglichen Zusammenhängen zu forschen, weil die Schulmedizin diese nur selten im Fokus hat.

Konsequenz: Entgiftung bei festgestellten Vergiftungen?

Es kann nur eine Maßnahme helfen! - Eine schnellstmögliche Entgiftung - Und sie hilft fast immer - und umso nachhaltiger je früher sie eingeleitet werden kann, denn zerstörte Gewebeteile sind nicht in jedem Falle wieder regenerierbar!

MS-Therapie

Warnung vorab: Vorsicht, achten Sie auf neutrale Berichte bei Selbsthilfegruppen, es gibt Firmen die SHG'n für direktes Produkt-Marketing nutzen. Quelle: Gesund statt chronisch krank, Dr. J. Mutter, 2009, Seite 119.

Erfolgversprechende Therapien waren bisher immer gekennzeichnet durch: Echte URsachensuche, detaillierte Ursachenanalyse, Abstellung der Ursachen, Entfernung und Entgiftung, bei toxischen Belastungen unter höchstmöglichem Schutz des Patienten, Stärkung des Immunsystems durch möglichst natürliche Produkte (Ernährung, Substitution) ohne xenobiotische Zusatzwirkungen und die Stärkung aller mentalen und physikalischen Körperfunktionen. Mehr siehe auch unter MS-Erfolgsberichte oder Literatur.

Besonders bei MS ist auf eine artgerechte vollwertige Nahrung und wichtige Mischungsregeln zu achten:

Abbildung 1:
Nahrungs-Zusammensetzung nach Hay und Walb

Zitat: "Der amerikanische Arzt Dr. Hay sah Übersäuerung als zentrale Ursache für viele Krankheiten an. Säurebildner sind überwiegend konzentrierte Kohlenhydrate wie Zucker, Mehl und Mehlprodukte, sowie konzentriertes Eiweiß wie Fleisch, Fisch, Wurst, Innereien, Hülsenfrüchte außer Sojabohnen, Tee, Kaffee, Schokolade und Alkohol. Diese sind auf etwa ¼ der täglichen Nahrung zu begrenzen, da sie ein Risiko darstellen, indem sie zur gesundheitsbelastenden Übersäuerung führen."

Quelle Zitat und Abbildung:
MS-Therapie (dr-med-heintze.de)
Siehe dort auch die Titel: "Schulmedizin bei Multipler Sklerose, Ernährung bei Multipler Sklerose, Naturheilkundliche Therapien bei MS, Physikalische Therapie bei Multipler Sklerose, Phytotherapie bei Multipler Sklerose, Eigenbluttherapie bei Multipler Sklerose, Radiästhesie bei Multipler Sklerose, Mikrobiologische Therapie bei Multipler Sklerose, Zytoplasmatische Therapie, Elektroneuraldiagnostik und -therapie nach Croon, Neuraltherapie nach Huneke bei Multipler Sklerose, Akupunktur bei Multipler Sklerose, Bezüge zwischen Zähnen und Organen/Geweben, Ordnungstherapie, Diaita der alten Ärzte, Infusionen bei MS-Schüben und Operationen, Zusammenfassung & Fazit"


Diagnostik- und Therapieempfehlungen gibt es auch in der Virtuellen MS-Klinik (www.dmsg.de)


Hyperbare Sauerstofftherapie

Zitat: "Der Druck macht’s: Heilen mit der hyperbaren Sauerstofftherapie
Wenn Sauerstoff helfen und heilen soll, dann in der Druckkammer. In über 3.500 Fallbeschreibungen und Studien ist die positive Wirkung der Hyperbaren Sauerstofftherapie, kurz HBO, bei Hörstörungen, Wundheilungsstörungen, Knochenmarködem-Syndrom oder bei Bestrahlungsspätfolgen sowie Retinopathia pigmentosa wissenschaftlich belegt. Oft können mit der HBO-Therapie Operationen, damit verbundene Operationsrisiken sowie schlecht verträgliche Medikamente vermieden werden. Denn überall dort, wo dem Körper Sauerstoff zur Regeneration oder Heilung fehlt, ist die Hyperbare Sauerstofftherapie in einer medizinischen Druckkammer als eine schonende und nebenwirkungsarme Behandlungsmethode indiziert."

Quelle: hbo-Freiburg

MS-Erfolgsberichte von Patienten

INFORMATIONEN + QUELLEN:

Hinweis: Falls hier verlinkte Seiten nicht mehr erreichbar sind, gibt es dafür meist nur zwei Gründe:
Die Lobby hat zugeschlagen und erreicht dass die Seite vom Netz genommen wurde, oder die Adresse der Seite hat sich inzwischen geändert und dies wurde hier noch nicht bekannt. Im ersten Fall kann es oft helfen auf der Seite: "archive.org" (Archiv aller Internetseiten) mal nachzusehen ob die "abgestellte Seite"(?) dort als Kopie noch erreichbar ist. Im zweiten Fall, bitte dem Webmaster dieser Seite die neue Adresse mitteilen - Danke!

Links

Videos

Literatur

SIEHE AUCH



Beitrag wurde zuletzt am: 06.08.2017 22:50 aktualisiert.


    Teilen: