Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

URsachentherapie* ist im Quantenheilungszeitalter der kürzeste und sicherste Weg zur Genesung. (Bert Paul) - *=bitte nicht verwechseln mit üblicher klassischer Symptomtherapie   (21)


Wissen > Was ist > Quantenheilung u. die Ebenen des Seins

= Quantenheilung meint natürlich nicht, dass Quanten geheilt werden, sondern dass über die Quantenfeldtheorie Wissen über quantenenergetische, natürliche, ganzheitliche, ursachenorientierte, undogmatische und mentale Heilungsmethoden nutzbar sind. Diese sind bisher stets als nebenwirkungsfrei und nichtinvasiv beobachtet worden. Die Schulmedizin kennt oder anerkennt i.d.R. diese Methoden bisher nicht, ausser in der Raumfahrtmedizin - Aber Hallo!.

Einleitung: Definition der 12 Ebenen der Quantenfeldtheorie?


Abb. 4A: Die 12 Ebenen der Quantentheorie nach Burkhard Heim (Quelle: whttp://www.herzresonanz.info/?page_id=4711)

Gibt es eine Wissenschaft ohne Dogmen für Gesundheit, Genesung und Selbstheilung?

Die Quantenfeldtheorie ist eine wissenschaftliche Basis-Lehre, die besonders die wahren Zusammehänge in Mathematik, Physik und Biologie klärt und dadurch immer mehr offene Fragen, in den Wissenschaften der Technik und der Biologie, auch bis hin zu Gesundheit und Genesung beanworten kann. Vorraussetzung ist jedoch, dass man sich auch darum kümmert, warum besonders bei Gesundheitsfragen die wahren UR-Sachen sehr oft nicht gesucht oder nicht gefunden werden, oder angeblich immer noch unbekannt sind.


Alles hängt mit Allem zusammen!

Daher ist sogar Selbstheilung über mentale, geistige und energetische Methoden möglich. Selbstheilung wird zuverlässiger über ursächliches Wissen, das das Bewusstsein aufklärt und als Folge davon sogar Materie beeinflussen kann.

Man kann auch sagen, nur wer sich eine geistige Vorstellung über sein eigenes Bewusstsein und seine Ziele macht, wird sie auch erreichen können, denn im Datenmeer der Möglichkeiten sind diese bereits angelegt.

Wer sein Bewusstsein oder Weltbild, das sich nachweislich zu über 95 % über das Unterbewusstsein gebildet hat, nicht fit für neue Erkenntnisse (Möglichkeiten und Verwirklichungen) hält, grenzt sich selbst bewusst gegen besseres Wissen, Wohlergehen und eigene Fortschritte aus.

Der "perfekte Mensch" wird nur selten über sein eigenes Weltbild diskutieren wollen, er wird es eher mit suchthaftem Eifer verteidigen bis kurz vor seinem Ende.

Dies ist sogar bekannt geworden über den Erfinder der Impfungen: " 'Ich weiß nicht, ob ich nicht doch einen furchtbaren Fehler gemacht und etwas Ungeheuerliches geschaffen habe.' So Edward Jenner. Impfungen können nicht vor Infektionskrankheiten schützen. Im Gegenteil Massenimpfungen fügen der Menschheit enormen körperlichen und seelischen Schaden zu. Doch man impft weiter, weil man damit Milliarden verdienen kann." Quelle


Kirlian-Fotos anzeigen:

Ein Schlüssel der Erkenntnisse ist das Wissen über die Kopplung aller 12 Räume im Quantenfeld, welches unsere Welt über Biophotonen (masselose Lichtquanten) durchdringt und Informationen überträgt. Die Quantenphysik hat bewiesen (über Photomultiplayer und Hochfrequenzfotografie nach Kirlian), das alles was lebt Licht enthält und auch Lichtquanten (Photonen) ausstrahlt. Menschen, Tiere und Pflanzen sind umgeben von einer extrem schwach leuchtenden aber existierenden Aura. Die Kirlian-Fotografie beweist dies, sie zeigt Aura-Abbildungen der genannten Objekte jeweiligen Aura, die als Ursprung der Quantenfeldenergie für jedes Objekt angesehen werden kann. Die Felder und Energien durchdringen alle Ebenen unseres Seins schneller als Licht, sie können aber nicht abgeschirmt werden.

Ohne die Erkenntnisse der Quantentheorie hätte die Raumfahrt niemals ein Leben im Orbit über viele Wochen und Monate ermöglichen können. Besonders russische Raumfahrer haben über Studien bewiesen, dass sie nicht degenerierten, sondern wieder auf der Erde angekommen sofort nach der Landung körperlich wieder voll einsatzfähig waren. Was die Raumfahrer fit gehalten hat, kann auch immer häufiger für Selbstheilung über Bewusstseinsmedizin, Informationsmedizin und UR-Sachen-Therapie erreicht werden.

TIPP: Infos sammeln über Bewusstseinsmedizin, Informationsmedizin und UR-Sachen-Therapie.

Wer ist Burkhard Heim?

Mehr dazu: Burkhard Chri­s‍tian Ludwig Alexander Heim (dieter-broers.de)

Zitate: "Der im Januar 2001 verstorbene Physiker und Denker Burkhard Heim gehörte zu den Ausnahme-Erscheinungen der modernen Wissenschaft. Sein Lebenswerk führt die Kulturgeschichte der modernen Physik in die Zukunft und nach Max Planck und Werner Heisenberg ist Burkhard Heim der maßgebliche Vordenker in einer naturwissenschaftlichen Disziplin, die einzig und allein in der Lage ist, auch die Fein­s‍tofflichkeit in einem mehrdimensionalen Raum-Zeit-Gefüge zu erfassen und nachzuweisen.

Aufgrund eines schwer­s‍ten körperlichen Handicaps führte er ein Leben außerhalb der „normalen Gesellschaft“. Die kürzlich erschienene Biographie seines Freundes und Schülers Illobrand von Ludwiger dokumentiert das ungewöhnliche Leben dieses Außenseiters, der mit seinen grenzüberschreitenden Berechnungen, unter anderem im Bereich der Berechnung der Elementarteilchen-Massen, seiner Zeit weit voraus war. [...]

Mir war völlig klar, daß dieser geniale Mann den Schlüssel für ein wirklich ganzheitliches Ver­s‍tändnis der Naturwissenschaft in der Hand hatte und ich kann sagen, das sein Wirken meinen Werdegang entscheidend beeinflußt hat. [...]

Unter­s‍tützend für alle Burkhard Heim Forscher ist der zur Verfügung stehende schriftliche und vertonte Nachlaß, der zum Bespiel bei Amazon unter dem Titel „Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim – Un­s‍terblich in der 6-dimensionalen Welt“ leicht zu bekommen ist und in jeder seriösen Bibliothek seinen Platz haben sollte. Der Einfachheit halber möchte ich im folgenden den ankündigenden Text für sich selbst stehen lassen:

„Englische Zeitungen sahen in ihm den „neuen Ein­s‍tein“. „Steht den Deutschen ein neues Weltbild bevor?“ fragte der Stern 1957 in einem Artikel über den fast blinden und tauben sowie Handlosen Physiker Burkhard Heim. Es sieht so aus, als könnte die Frage heute mit „ja“ beantwortet werden. Heim vollendet Ein­s‍teins Ansätze zu einer einheitlichen Feldtheorie. Er geometrisiert nicht nur das Gravitationsfeld, sondern sämtliche physikalischen Felder.

In Heims Theorie lassen sich alle Elementarteilchen als dynamische, quantisierte geometrische Strukturen angeben. Die Massen der Elementarteilchen werden sehr genau wiedergegeben, was bisher weder die String, noch die Loop-Quanten-Theorie können! Ein Urknall findet im kosmologischen Modell Heims nicht statt. Der Kosmos entwickelte sich nach Heim sehr, sehr lange nur als ein leerer Raum – als reine quantisierte Geometrie."

Wie sind die 12 Dimension (Räume) nach B. Heim zu verstehen?

Die beschriebenen Räume/Dimensionen gliedern sich auf in die 3 Räume (R3) unserer bekannten dreidimensionalen Welt, einen Raum für die Zeit (T1), 2 Räume für Strukturen (S2), 2 Räume für Informations-Gedächtnisse und 4 Räume für einen globalen Hintergrund (G4) dem die Speicherung von Informationen, Absichten, Wille und globalem Sinn (Urquell) zuschreibbar sind. Die ersten 6 Räume (R6 = R3+T1+S2) sind für uns Menschen direkt erlebbar, die folgenden sechs Räume (S2+G4) können als übergeordnetes Spiegelbild zu R6 angesehen werden, in denen übergeordnete globale Daten und Regeln existieren:

R12 = R3T1S2I2G4
(∪ = math. Zeichen für Vereinigungsmengen)


A) Detailierte Auflistung:







B) Details über die Darstellung der ersten 6 Ebenen die wir mit unseren Sinnen erfassen können:

Bildquellen: Abb. 1+2+3: Quantenfeld_von_B_Heim_Ludwig.pdf
Abb. 2B: iv030-Vortrag-Das-Neue-Weltbild-des-Physikers-Burkhard-Heim.pdf

Die Abbildung 1 ist uns geläufig, wir erkennen darin sofort die Darstellung eines Körpers im 3D-Raum:


Abb. 1: Ebenen 1 bis 3 am Beispiel eines Kubus: x1 = Länge, x2 = Breite, x3 = Höhe


Die folgende Abbildung erklärt in ebenfalls 3-dimensionaler Darstellung die Varianzen bzgl. Zeit, Möglichkeiten und Verwirklichungen, die die strukturellen Eigenschaften betreffen:


Abb. 2: Ebenen 4 bis 6 am Beispiel einer Pflanze: x4 = Zeit (waagerechte Achse), x5 = Möglichkeiten, z.B. arttypische Gestalt (Achse nach hinten), x6 = Verwirklichung, z.B. Standorteinflüsse: mehr oder weniger Licht, Nährstoffe, Schadstoffe, etc. (Achse nach oben)


Die folgende Abbildung entpricht prinzipiell genau der Abbildung 2, ist jedoch etwas ausfühlicher bzgl. der Beispiele für strukturgebende Möglichkeiten und der Verwirklichung:


Abb. 2B: Ebenen 4 bis 6 am Beispiel von Pflanzen: x4, x5, x6 (x4 ist im Bild als: x5 Zeit, falsch bezeichnet)

Die ersten 6 Raumebenen erleben wir Menschen in unserem Alltag, weil wir sie mit unseren Sinnen wahrnehmen können und uns darüber Bilder, Erlebnisse und Erfahrungen ansammeln die wir mit Hilfe unseres Gedächtnisses und unserer körperlichen, geistigen und seelischen Fähigkeiten im Alltag nutzen um uns in der so erlebten Welt zurechtzufinden und sie zu verstehen.

Die weiteren 6 Räume oder Ebenen können wir mit unseren Sinnen nicht real erkennen, aber man kann sie sich als eine spiegelbildliche Kopie der ersten 6 Räume vorstellen, die die übergeordneten Raumordnungen betreffen. Man kann sie verstehen als "übergeordnete Datenbanken" die Informationen und globale Zuordnungen betreffen, die bis ins All oder eine göttliche Ordnung reichen, die Alles mit Allem verbindet.


C) Die Darstellung aller 12 Dimensionen und ihre Beschreibung:


Abb. 3: Die 12 Dimensionen der Quantentheorie nach Burkhard Heim/E. Zellmer


Abb. 4: Die 12 Dimensionen in der Quantenfeldtheorie nach Burkhard Heim - Die letzte Spalte (re.) in der Abbildung zeigt die Zuordnungs-Ziffer für die Ebenen der Heilung nach Klinghardt. Mehr über das Klinghardt Modell "Die 5 Ebenen der Heilung" in der FAQ4H-Seite: Ebenen der Heilung.


Das Besondere an der Quantenfeldwissenschaft ist u.a. die Tatsache, dass Quanten als masselose Teilchen (Photonen/Biophotonen) sich in allen Ebenen unseres Seins bis ins All, mit mehr als Lichtgeschwindigkeit bewegen und somit ihre Informationsgehalte aus den Auren ihrer individuellen und physikalischen Quellen, nicht nur im Bereich unserer Raumzeit (R3 + T1) sondern auch in allen zeitlosen Dimensionen/Ebenen oberhalb R4 übertragen und verfügbar machen.

Der Clou daran ist, dass damit auch der gesamte Bereich von der Vergangenheit bis zur Zukunft abdeckt wird und erklärt damit, warum es energetische Methoden gibt, die Ereignisse der Vergangenheit diagnostisierbar und therapierbar machen (z.B. mit Hilfe von: Psycho-Kinesiologie, Regulations-Diagnostik, Aufstellung-Therapien, Quantenheilungs-Methoden wie Healing-Code, NLP, 2-Punkt-Methode, Matrix inform, innerwise, etc. etc.). Hierzu zählen auch moderne Geräte, die meist mit Erfahrungen aus der Weltraumforschung entwickelt wurden.

Es ist nicht möglich Quantenteilchen, ihre Informationsinhalte oder ihre Felder elektromagnetisch abzuschirmen. Der sogenannte Faraday-Käfig, der dafür in der Regel bei allen technischen Frequenzen verwendet wird, funktioniert hier nachweislich niemals! Dies wird in der Abbildung 4 mit dem blauen Doppel-Pfeil symbolisiert.


Wie zukunftsträchtig ist die Quantentheorie?

Sie ist bisher die einzige Theorie, die uns in allen Bereichen des Seins und der Wissenschaften schlüssige, beweisbare, überprüfbare und reproduzierbare Ergebnise über die Zusammenhänge unseres Seins geben kann. Das gilt für viele Zustände uns bekannter und noch unbekannter Gegenstände, Pflanzen und Individuen und die jeweilige Welt in der sie vorkommen, über alle Zeitgrenzen und bis ins Weltall.

Das bedeutet, dass dieses Wissen nicht nur bei den technischen Wissenschaften grosse Bedeutung für die Zukunft haben wird, sondern ebenso auch in den biologischen Bereichen, besonders in der Heilkunde, um zu verstehen warum wir krank werden und wie wir dies für Körper, Geist UND Seele zuverlässiger normalisieren können.


Welche Bedeutung hat die Quantenphysik für Gesundheit und Heilkunde?

Was ist Quantenmedizin? Dr. med. Lothar Hollerbach (hdg-hollerbach.de)

Zitate: "Quantenmedizin ist eine Medizinform, die die neue­s‍ten naturwissenschaftlichen Erkenntnisse der Physik, besonders der Quantenphysik und Post-Quantenphysik, der Bewußtseinsphysik für die Diagnose und Therapie einbezieht. Sie ist eine neue Wissenschaftsmedizin von lebenden, nichtlinearen Sy­s‍temen, zu denen alle adaptiven, kybernetischen Organfunktionen des menschlichen Organismus gehören [...]

Die Quantenmedizin ist eine Informationsmedizin. Sie wendet die Entdeckungen und Forschungsergebnisse der Quantenphysik auf das ganzheitliche Sy­s‍tem des menschlichen Organismus an und ist eine neue Wissenschaftsmedizin. Das wichtig­s‍te und bedeutend­s‍te Fachgebiet der Quantenmedizin ist die Energie-Informationsmedizin. Weitere Gebiete, die dazu zählen sind die Regulationsmedizin und die Individualmedizin.

Fehlerhafte Informationen erzeugen Krankheit durch ge­s‍törte Ordnung. Gesundheit beinhaltet optimale Ordnung von richtigen Informationen. Therapie be­s‍teht darin, die Ordnung durch Informationsveränderung am rechten Ort und zu rechten Zeit wiederherzu­s‍tellen[...]

Quantenmedizin benutzt neben den physikalischen Erkenntnissen die neuen Erkenntnisse der Quantenchemie und der Quantenbiologie, ebenso die Erkenntnisse der traditionellen Heilmethoden wie die der Ayurvedischen Medizin, der Chinesischen Medizin, der Homöopathischen Medizin, der Phytotherapie und weiteren naturheilkundlichen Methoden.

Das Gemeinsame und Verbindende ist die Übertragung von Informationen. Bei manchen funktioniert diese Informationsübertragung seit vielen tausenden von Jahren: in der Ayurvedischen Medizin seit ca 5000 Jahren, in der Chinesischen Medizin ca 2000 Jahren, in der Homöopathischen Medizin seit ca 200 Jahren und in der Energie-Informationsmedizin seit ca. 30 Jahren. Die Grundfrage der Quantenmedizin lautet: Wie kann eine Information optimal aus einem Pool eines informativen Feldes erkannt, erfaßt und therapeutisch verwendet werden?

Die Möglichkeiten der Informationsübertragung ist durch die Computertechnik, eine Ergebnis der Quantenphysik, der gewaltig ge­s‍tiegen. Dadurch ist es heute möglich eine enorme Mengen an Informationen in kürze­s‍ter Zeit an jeden beliebigen Ort des menschlichen Körpers nichtinvasiv und nebenwirkungsfrei zu transferieren. Mit Hilfe dieser modern­s‍ten Information­s‍technologie kann der Arzt in kürze­s‍ter Zeit durch Schwingungsanalysen Krankheiten erkennen, lokalisieren, die Ursachen erfassen und die passende Therapie einleiten.

Die Geräte, die mit diesen Techniken arbeiten sind: Oberon, Ingenium, Vitatec und Scenar."

Gibt es Vorläufer des Quantenwissens in Gesundheitssystemen?

Ja, die Ebenenlehren der Heilung in der 5.000 Jahre alten Ajuveda und der 2.000 Jahre alten TCM. Mehr sie z.B. bei Ebenen der Heilung

Gibt es Berichte/Beispiele über Zuverlässigkeit und Wirkung der Quantenlehre?

Beispiele 1 - Gültigkeit der Quantenfeld-Theorie:


Abb. 5: Zitat-Quelle: Quantenfeld_von_B_Heim_Ludwig.pdf , S.30

Beispiel 2: Die Volle Wirklichkeit — Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim (Quelle)

"Mit jedem weiteren Experiment am CERN, DESY, usw. [Forschungszentren für Teilchenphysik in Genf und Hamburg] hatte sich Heims Theorie und somit auch Heims Weltbild der 12 Dimensionen weiter bestätigt und gefestigt.
Heute gilt die Heimsche Theorie im Vergleich zu den anderen zahlreichen Vereinigungsversuchen und -theorien in der Quantenphysik als die einzige fehlerlose Theorie.
Da die Heimsche Theorie — um so mehr, weil sie sich als korrekt heraus gestellt hat — ohne das vom Standardmodell geforderte, experimentell noch nicht nach gewiesene Higgs-Teilchen aus kommt, darf an dieser Stelle von meiner Seite angemahnt werden, dass die Suche nach besagtem «Gottes-Teilchen», welches alles im Universum zusammenhalten soll, wohl erfolglos bleiben wird, egal wieviele Milliarden Geld oder Watt noch in das gefährlrliche, Mini-Schwarze-Löcher produzierende, LHC-Experiment am CERN gesteckt werden."

Quelle: http://static.twoday.net/initiativevernunft/files/initiative-vernunft-030-Vortrag-zum-Heimschen-Weltbild-und-Das-Gottesbeweis-Gedicht.pdf

Beispiel 3 - Zellversuche über weite Distanzen:

Seit Albert Ein­s‍tein ist bekannt: E = m • c ² und das bedeutet, das auf der einen Seite die Energie steht und auf der anderen Seite alles andere, nämlich die Masse (m) aller exi­s‍tierenden Körper und Individuen, und die Lichtgeschwindigkeit (c=299 792 458 m/s) im Quadrat. Das bedeutet, daß jede lebende und tote Materie den selben Energiegesetzen unterliegt, bzw. von ihnen abhängig ist. Das bedeutet auch, alles hängt energetisch mit allem zusammen (Verschränkung). Aber auch, daß ein masseloses Photon in einer Sekunde theoretisch 7,5 mal die Welt umrunden kann. Das bedeutet aber auch, dass nicht die Lichtgeschwindigkeit die absolute Obergrenze darstellt für Massenbewegungszustände, sondern ihr Quadrat (c²). Das sind dann nicht 2,998 x 108, sondern 8,999 x 1064 m/s.

Es gibt Studien die Zusammenhänge der Quantenphysik anschaulich beweisen können. Eines der eindrucksvoll­s‍ten Ergebnisse einer Studie des US-Verteidigungsmini­s‍terium ergab folgendes:

"...1998 schabte man Zellen vom Gaumen eines Probanden und gab sie in ein Reagenzglas, das wiederum mit einem Polygraphen (Lügendetektor) verkabelt wurde. Den Probanden schloß man ebenfalls an den Polygraphen an, aber in einem ganz anderen Teil des Gebäudes. Nun lies man ihn fernsehen: und zwar friedliche, beruhigende wie auch brutale, aufwühlende Filme. Es stellte sich heraus, daß bei den Gaumenzellen des Probanden genau dieselbe Aktivität in genau dem selben Moment verzeichnen ließ, wie bei dem Probanden selbst."   (Quelle: Der Healing Code, von Alex Loyd und Ben Johnson, S.80)

Selbst nach 5 Tagen oder bei 80 km Di­s‍tanz zwischen den Te­s‍tobjekten ergaben sich keine Veränderung im Ergebnis! Ähnliche Versuche mit 2 Personen, die sich in zwei völlig funkisolierten Räumen (Farady-Käfige) befanden ergaben ähnliche Effekte. Wurde bei nur einem Proband das Auge mit dem Licht einer Taschenlampe angeleuchtet, so zeigten beide Probanden die selbe Pupillenverengung und neurologische Aktivitäten im EEG. Auch bei Vergrößerung der Entfernung blieb dieser Effekt vorhanden. Das belegt, daß zwar Funksignale abgeschirmt werden können, aber nicht quantenenergetische Vorgänge zwischen Individuen!

Beispiel 4: Bewiesene Nahtod-Erfahrungs-Berichte

Dr. Klinghardt berichtet in seinem Buch 'Lehrbuch der Psycho-Kinesiologie' folgenden Fall einer Frau, die nicht bei Bewusstsein im OP war, aber danach folgendes berichtete. Sie konnte den OP-Plan ihres OP-Tages, der nur am schwarzen Brett im OP-Saal existierte, im Detail wiedergeben und sie sah als Nahtoderlebnis "als sie über der Klinik schwebte" einen weissen Turnschuh auf dem Dach erkannte.

Die Nachforschungen der Ärzte ergaben: Die OP-Plan-Angaben der Patientin waren sehr exakt, obwohl sie diesen Plan zuvor nie hat sehen können. Danach wollte man auch wissen ob die Sache mit dem Turnschuh stimme. Man beauftragte einen Faßadenkletterer/Fensterputzer, der "fand den Schuh genau da, wo die Patientin ihn 'gesehen' hatte". Er stammte vom letzten Arbeiter einer Gerüstbaufirma, was sich ebenfalls beweisen ließ. (Quelle: Lehrbuch der Psycho-Kinesiologie, Dr. med. D. Klinghardt, 6. Auflage 2004, S.98, Ein Beispiel für ein außerkörperliches Ereignis)


Siehe auch das Video mit dem Kardiologen: Dr. Pim van Lommel
"Dr. Pim van Lommel ist ein holländischer Herzspezialist mit über 25 Jahren Berufspraxis, der im Rahmen einer 10-jährigen Studie 344 seiner Herz­s‍till­s‍tandspatienten bezüglich ihrer Nahtod-Erfahrungen während der Phase befragt hat, in der sie klinisch tot waren. Aufgrund seiner Forschung ist Dr. van Lommel davon überzeugt, daß Bewußtsein nicht vom Gehirn erzeugt wird und er erklärt in diesem Interview, wieso das zur Zeit gängige Erklärungsmodell der materiali­s‍tischen Wissenschaft zum menschlichen Bewußtsein nicht stimmen kann."

Die Forschung belegt, dass Bewusstsein nicht lokal im Körper oder Gehirn stattfinden kann. Selbst Ärzte die Nahtoderfahrungen hatten, haben sich nach dieser eigenen Erfahrung über ihre ehemalige Beurteilung gewundert und ihre Meinung radikal revidiert. Dr. Lommel hat mit 60 Jahren seinen Beruf als Kardiologe aufgegeben, um sich der Bewusstseinsforschung zu widmen.

Eine ähnliche Bewusstseinsänderung gab es auch beim Kardiologen Dr. C. B. Esselstyn. Er gab die chirurgische Herzbehandlung völlig auf, weil er feststellte, das Ernährungstherapien ohne Schädigungspotential sogar zuverlässiger waren. Er hat das sogar am ehemaligen USA-Präsident Bill Clinton beweisen können. Mehr siehe hier.

Beispiel 5: Kritik an der Quantenheilung (Quelle)

"Die Quantenheilung, Quantum Entrainment (QE) oder auch Matrix Energetics werden fälschlicherweise oft als Zaubermittel verkauft.
Unsere Forschung hat ergeben, daß sie auf Bewußtsein und Quantenphysik basiert, und nicht auf my­s‍tischen Mächten. Richard Bartlett, der Begründer von Matrix Energetics und Frank Kinslow, Begründer von QE oder Quantum Entrainment, haben diese uralte Methode bekannt gemacht. Dr. Tacke hat durch umfangreiche Forschung und Experimente mit Ärzten die Wirksamkeit wissenschaftlich erklären und durch das genaue Ver­s‍tehen der Wirkmechanismen diese stark vereinfachen und zur Ganzheitlichen Quantenheilung weiterentwickeln können."

Beispiel 6: Wie der Geist Materie steuert

Wie der Geist Materie steuert - Auszug aus einem Artikel von Dr.rer.nat.Ulrich Warnke, aus: raum&zeit 47, S.41-47 (kirpalsangat.com)

Die Rolle des Beobachters in der Quantenrealität:
" 'Vom Geist ist alles, zum Geist kehrt alles zurück' heißt es in einem buddhistischen Sutra. Was - offenbar - durch tiefe Meditation erfahren wurde, lässt sich heute auf den Grundlagen der Quantenphysik auch rational begründen, Die 'Wirklichkeit' entsteht erst durch Akte des bewussten Erkennens. Ohne den Geist des Beobachters gibt es keine 'Realität'. Prof. Ulrich Warnke zeigt, wie die Gesetze der Quantenphysik uns und unsere Welt bestimmen.

Eine der fundamentalsten Erkenntnisse der Quantenphysik besagt, dass ein Ereignis in der subatomaren Welt in "allen möglichen Zuständen" existiert, bis der Akt des Messens, der Beobachtung - immer liegt eine Art von Resonanz zugrunde -, es auf einen bestimmten Zustand festlegt. Alle nicht in die Realität geführten Zustände existieren als Möglichkeit, mathematisch beschreibbar als Wellenfunktionen. Diese sind übereinander gelagert und bilden dabei eine Kohärenz [Zusammenhang/Eigenschaft über ihre Interferenzfähigkeit], ordnen sich also einer höheren Gewalt unter, die rein virtuell eine universelle Ordnung schafft.

Diese universell verbreitete Virtualität bezeichne ich als 'Meer aller Möglichkeiten'. Es ist ein riesiges universelles Rauschen, gleichzeitig aber auch eine unvorstellbar exakte Einheit. Dieses 'Meer aller Möglichkeiten' ist überall gleichzeitig, also ohne jede Zeitdifferenz an allen erdenklichen Orten. Es ist in jedem von uns, in der Materie der Erde und der Natur und ebenso in der Atmosphäre und im gesamten Kosmos."


Beispiel 7: Das Doppelspaltphänomen

Trotz gleichbleibender physikalischer Bedingungen für das Abschiessen von Photonen (Quantenpartikel) treffen diese nicht an einer bestimmten Stelle auf ihr Ziel, wie z.B. ein Elektronenstrahl oder ein Geschoss, sondern sie verteilen sich gleichmässig aber unvorhersehbar. Der Doppelspaltversuch zeigt die quantenphysikalischen Zusammenhänge in Verbindung mit den Begriffen Zeit, Ort, Position, Koppelung, Bewusstsein eines Beobachters.

Mehr über den hochinteressanten Doppelspaltversuch, zeigt das Video: Quantenmechanik - Doppelspalt, Verschränkung und Nichtlokalität

Ergebnis: Für Quantenpartikel (Photonen) gelten nicht die bekannten physikalischen Regeln. Der Aufenthaltsort eines Photons ist nicht feststellbar oder vorhersehbar, solange es nicht beobachtet bzw. gemessen wird. ...


Welche Bedeutung hat die Quantenlehre für die Wissenschaften allgemein?

Welche Behandlungs-Geräte sind bekannt, die Quantenphysik nutzen?

Es existieren immer mehr Geräte, die verblüffende Ergebnise für Diagnosen und Behandlungsbegleitung zeigen. Die Geräte können z.T. Organe und Belastungen, aber auch mentale Zustände und Beurteilungen von Chakren oder Auren umfassen oder auch behandeln (Hinweis: Die Methoden besitzen keine Nebenwirkungen, ersetzen kein Medikament und sind schulmedizinisch nicht anerkannt). Eine kleine unverbindliche, unvollständige Liste bekannter Geräte:

Welche Therapiemethoden sind bekannt, die Quantenwissen nutzen?

Mehr siehe auf der Untermenü-Seite:


INFORMATIONEN + QUELLEN

Links

Videos

Literatur

SIEHE AUCH



Beitrag wurde zuletzt am: 18.02.2017 18:37 aktualisiert.


    Teilen: