Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

Prof. Dr. med. Richard Be'liveau und Dr. med Denis Gingras sagen zu Krebs: Die Natur hält eine Fülle von Lebensmitteln mit hocheffektiven Molekülen bereit, die die Krankheit wirkungsvoll bekämpfen können, ohne schädliche Nebenwirkungen hervorzurufen. (→ krebs-tumor.info)   (20)


Seitenaufbau: Fertig zu ~ 95 %
Die Datei ist bei Suchmaschinen noch nicht erkannt..

Wissen > Körperfunktion > Seelenleben

Schwerpunktmäßige Betrachtung von:     Seele, Geist, Körper.

Inhalt

Einleitung
Welche Einflüsse wirken auf unser Seelenleben?
Welche Bedeutung hat unser Unterbewusstsein?
Wie wichtig ist Kommunikation für das Seelenleben?
Hat die Schulmedizin die Seele vergessen?
Wie kann sich ein Mensch selbst erkennen?
Wer oder was steuert unser Bewusstsein?
Was beeinflusst Bewusstsein, Leben und Gesundheit?
Schule für ein gesundes Leben oder Kindergarten?
INFORMATIONEN+QUELLEN
  - Links
  - Videos
  - Literatur
  - Siehe auch

Einleitung


Seelenleben ?

Unser Seelenleben ist Teil des durch unsere 5 Sinne erlebbaren aber unsichtbaren Autopiloten unseres Daseins. Er prägt uns primär stark unbewusst und lenkt und schützt nach archaischen Regeln. Durch eigenes Denken und Weiterbildung unseres Bewusstseins vermögen wir jedoch über Erfahrungs-, URsachen- und Wahrheits-Erkenntnisse die Routen- und Zielplanungen unseres Lebens-Piloten selbst korrigieren und optimieren. Beteiligt ist dabei der freie menschliche Wille, der u.a. sogar die Selbstheilung ermöglicht.
(Bert Paul)


Gesetze des Lebens ?

Man könnte es ganz einfach ausdrücken: Je mehr Schuldige jemand für seinen Misserfolg findet, desto weniger hat er die Spielregeln beziehungsweise die Gesetze des Lebens begriffen.
(Rüdiger Dahlke)


Lebenszweck ?

Den Lebenszweck kann man so bestimmen:
Entwickle dein Selbst, arbeite das, wozu du befähigt bist.

(Thomas Carlyle 1795-1881, schottischer Essayist, Historiker)


Glauben ?

Glauben ist nicht bei intelligenten Wesen möglich. Intelligente Wesen denken nach Wahrscheinlichkeiten. Damit ist der Streit bei intelligenten Wesen, so wie er bei glaubenden Menschen zu beobachten ist, ausgeschlossen.
(Ulrich H. Rose)


Ist unsere Seele im "Licht" ¹ (des Universums) gespeichert?


¹ = hier sind die masselosen und unendlich schnellen Quantenteilchen (Photonenart) gemeint, die viel schneller als Licht reagieren können und für die es keine Zeitgrenzen wie Zukunft oder Vergangenheit mehr gibt, ein sogenanntes eonisches (zeitloses) Weltgedächtnis unseres Universum, das Alles mit Allem verbinden kann (Erkenntnisse der Quantenphysik).


Ja, alle neuen Erkenntnisse über Materie, Atome, Elektronen, bis zu den Photonen d.h. kleinste absolut masselose Quantenteilchen zeigen, dass mit den Regeln der Quantenphysik sogar das klassische Weltbild, neu geschrieben werden müsste. Denn in der Zeit des Materialismus (18. Jahrhundert) in der Wissenschaft war die Quantenwissenschaft noch unbekannt und auch physikalisch noch nicht beweisbar.

Die revolutionären Erkenntnisse der Quantenphysik, dass Quantenteilchen unendlich schnell und damit auch extrem schneller als die Lichtgeschwindigkeit sind (was Einstein bereits ahnte, aber noch nicht wissen konnte, trotzdem ist seine Basis-Energieformel: E = m ⋅ c² nicht falsch), sie erlaubt erstmals zu erkennen, dass es im Globalen- und Weltall-System ein übergeordnetes Speichersystem für alle Ereignisse geben muß.

Die Einsteinsche Formel zeigt ja bereits bei Umstellung auf die Licht-Geschwindigkeit 'c' mathematisch, dass bei Partikeln mit der Masse = 0, die zugehörige Geschwindigkeit   ± ∞   werden muß, weil sich dies bei der √-Funktions-Auflösung und der Division durch '0' zwangsweise ableiten lässt: c = √(E/m). Über den ±-Wert für das Ergebnis zeigt sich bereits, dass zwei Lösung möglich bzw. erzwungen werden, d.h. eine in der Vergangenheit (-) und eine in der Zukunft (+)!

Mehr über die bahnbrechenden Erkenntnisse in der Quantenphysik und damit auch bzgl. Leben und Gesundheit, zeigte u.a. der deutsche Forscher Burkhard Heim in seinem 12 Ebenen- bzw. Dimensionen-Modell, es ist über die Link hinweise bei SIEHE AUCH zu finden.

Das besondere in der Quantenphysik ist, dass nicht nur der uns vertraute Zeitablauf mit Vergangenheit und Zukunft gültig ist, auch nicht die Lichtgeschwindigkeit eine Grenze setzt, sondern die uns vertraute Zeitachse in den höchsten Ebenen keinerlei Bedeutung mehr hat. Das bedeutet, daß Aktionen die mit verschränkten Quantenteilchen unabhängig von ihrem Auftrittsort auf der Erde oder im All, stets die selbe Zustandsänderung erfahren und das ohne zeitliche Verzögerung bzw. Zeitdifferenz.

Das entspricht vergleichsweise einem unvorstellbar schnellen und großen Computer-Speicher, den man Weltgedächtnis, globales Bewusstsein, Urquelle, oder wenn man es theologisch ausdrücken möchte, auch göttlicher Weltgeist nennen könnte, der dann unabhängig von der Namensgebung auch das Seelenleben aller Individuen enthalten muss und beeinflussen kann.

Wirklich neu ist solches Wissen nicht, denn die bis zu 5.000 Jahre alten Erkenntnisse von Völkern in Indien und China z.B. deuten mit den Namen wie Chakra und Chi bereits darauf hin und liegen auch mit den Erkenntnissen über die Aura (die man heute sogar bei Individuen und Pflanzen fotografieren kann) völlig im Trend der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Das wird aber in den Schulen und Universitäten nur zögerlich vermittelt, lediglich in der Raumfahrtmedizin ist Quantenwissen bereits Standard. In der Schulmedizin und ihren Medien ist hierfür noch kein Platz. Selbst Methoden die in der Raumfahrt üblich sind (z.B. Radionik, Kinesiologie etc.), erhalten immer noch Titel wie Esoterik, Wunderheilung, Scharlatanerie, Quacksalberei, etc.

Damit werden neueste wissenschaftliche Kenntnisse und mögliche Fortschritte im Gesundheitswesen sogar unterdrückt. Was nicht wirklich verwundert, da die Schulmedizin selbst ja seit Jahrzehnten keine wirklichen Erkenntnisse über Krankheits-URsachen belegen oder verifizieren (d.h. wissenschaftlich eindeutig und reproduzierbar beweisen) kann.

Miteinander verschränkte Quantenteilchen (Licht-Photonen) sind beweisbar mindestens 10.000-fach² schneller als Licht. Theoretisch sogar unendlich schnell, womit sie Ereignisse in Vergangenheit und Zukunft erleben, speichern und wiedergeben können. Das war für Einstein noch eine wie er sagte 'unerklärliche spukhafte Fernwirkung'.

² = aber nur, weil die heutige Grenze der Messwertgenauigkeit bei diesem Test/Versuch im Kernforschungszentrum CERN, in Genf erreicht war.

Diese Erkenntnis erhärtet viele Theorien in der Quanten-Physik und erhebt sie zu Naturgesetzen, die in der alten rein Newton'schen Physik noch undenkbar erschienen und selbst von Einstein geahnt, aber seinerzeit noch nicht geglaubt und bewiesen werden konnte.

Damit werden z.B. Nahtoderlebnis verständlicher, oder gleichzeitige Ereignisreaktion bei Menschen die tausende von Kilometer voneinander getrennt sind (z.B. bei Unfall, Tod oder nur Tests etc.), aber auch geistige oder energetische Diagnostik oder Heilung) immer erklärbarer und beweisbarer werden (→ z.B. die Personen- und Gaumenzellentests des US-Verteidigungsministeriums bei großer räumlicher Probandentrennung) Quelle

Auch Behandlungsmethoden, die bereits in der Raumfahrttechnik unverzichtbar sind für die Auswahl von Probanden oder die Gesunderhaltung im All, werden dadurch aufgewertet. Sie verlieren dadurch sogar den Makel von Beschimpfungen wie Esoterik, nicht evidenzbasiert, unwissenschaftlich etc. in der alternativen Heilkunde (z.B. Radionik, PK, Bewusstseinsmedizin,...). Und obendrein erhält das Schimpfwort "Esoterik" damit wieder seine ursprüngliche Bedeutung zurück, als "Insiderwissen" bzw. als "höheres“, "inneres", „absolutes“, "echtes", zuverlässiges, reproduzierbares oder "wirkliches" Wissen.

Welche Einflüsse wirken auf unser Seelenleben?

Eine unvollständige Aufzählung:

Welche Bedeutung hat unser Unterbewusstsein?

Da das Einflussverhältnis von Unterbewusstsein zu Bewusstsein auch von Fachleuten als ein Verhältnis von ungefähr 95 zu 5 % angegeben wird, ist daran sofort erkennbar, warum wir überwiegend unwissende Individuen sind, die unbewusste und nicht nachgeprüfte bzw. nicht bewiesene Behauptungen oder Theorien rund 19 Mal häufiger oder schneller als bewusst geprüfte und immer als wahr bestätigte Erkenntnisse aufnehmen.

Hinzu kommt noch, daß eine häufige Wiederholung von unwahren bzw. ungeprüften Behauptungen über das Unterbewusstsein als faktische Bestätigung dieser falschen bzw. ungeprüften Aussage gewertet wird. Dies ist der Grund, warum Werbung funktioniert und uns manipulieren kann! Aberglaube, Lobbyarbeit und Abhängigkeit von einer unbewiesenen bzw. unverifizierten Lehre kommt die selbe Bedeutung zu.

Da jeder Mensch unterschiedliche Fähigkeiten der eigenen Bewusstseinsbildung und -Nutzung im Laufe des Lebens erfährt, ist dies der entscheidende Punkt für die unendliche Vielfältigkeit bei den Persönlichkeits-Entwicklungen. Gleichzeitig ist dies das 'Spielfeld' für die Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Menschheit im positiven und negativen Sinne.

Eine zweifelhafte Behauptung muss recht häufig wiederholt werden, dann schwächt sich der Zweifel immer etwas ab und findet Leute, die selbst nicht denken, aber annehmen, mit soviel Sicherheit und Beharrlichkeit könne Unwahres nicht behauptet oder gedruckt werden. (Otto Fürst von Bismarck)

Wie wichtig ist Kommunikation für das Seelenleben?

Erkenne ich den Sinn meines Lebens bzw. Erlebens?

Ist mir klar, dass mein eigener Kommunikationsstil darüber entscheidet, was ich in Folge erleben werde? Ich selbst bereite damit den Weg vor, der mein zukünftiges Erleben prägen wird. Es eröffnet sich damit bei allen Kommunikationspartnern z.B. die gesamte Palette der Beurteilungs-Möglichkeiten von Hass, Angst, Ablehnung, unbewusste Meidung oder Zuneigung, Interesse, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauen bis Liebe.

Jeder löst mit seiner Intelligenz und seinem Kommunikationsstil die Eintrittskarte für sein eigenes Seelen-, Erlebnis- und Erfolgskarussell.

Probleme beginnen oder lösen sich mit dem Grad des Wissens den wir während Erziehung als Kind, Schüler, in der Berufsausbildung, im Studium und durch Erfahrung erreichen konnten. Wir lernen bereits als Kinder z.B. wie Wirtschaft und Finanzen funktionieren, spielerisch im Monopoly-Spiel und kupfern dies Wissen als Erwachsene später oft nach, unabhängig davon, dass dies eigentlich eine verbotenes Kettengewinnspiel oder verbotenes Schneeballsystem ist, das nachweisbar regelmäßig im Crash endet.

Kommunikation ist der Weg um Neues zu lernen. Denken ist der Weg, das Erfahrene durch das Bewusstsein zu filtern. Nicht das Auswendiglernen macht uns wahrhaft schlauer, sondern die Beurteilung unserer Erfahrungen und Fertigkeiten!

Wenn es aber z.B. um das Wissen für ein partnerschaftliches oder eheliches Zusammenleben und seine Regeln geht, gibt es keine äquivalente geschweige denn spielerische Ausbildung. Für sich liebende Partner gibt es keine frühzeitige Vorschulung vor den Gefahren des Ehealltages und besonders der Quellursachen bei Kommunikationsfehlern oder dem Unterbewusstsein. Niemand wird ohne architektonische Ausbildung ohne Kenntnisse im Bau und Kreditwesen und ohne Sprachkenntnisse das Abenteuer eines Neubauerwerbs starten wollen ohne Absicherung für den Baugrund, die Fähigkeit des Planers und der Handwerker und einer Versicherung.

Daher darf es nicht wundern, wenn Partnerschaften, Familiengründungen oder selbst Zweckehen ohne entsprechende Vorbildung immer häufiger scheitern, weil auch der private Erfahrungsschatz oder die Betreuungssicherheit durch vorherige Generationen immer häufiger fehlt und Alleinerziehende erst recht weder Zeit noch Möglichkeiten für einen Erzieher- oder Partnerschafts-Vorschul-Lehrgang haben, wenn es den geben würde. - Ja ich weiß, dass es die sogenannte Partnerschaftsberatung und Familienaufstellung als Nachsorge gibt und in Indien eine erfolgreiche Form von Vor-Ehe-Schulung, die bei uns sofort verboten würde.

Wenn man gelernt hat, wie Kommunikation funktioniert, beziehungsweise, was sie beim Gegenüber auslösen kann, was dann wieder auf mich selbst zurückfallen kann, dann lehrt dies nicht nur die Erkenntnis: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus," sondern, hier liegt die Quelle aller Erfolge und Dramen an denen ich immer selbst beteiligt war oder bin. Sehr deutlich erkennt man dies auch in der bildlichen Deutung des Wortes Sinn, wie es von Sabrina Fox bezüglich Kommunikation dargestellt wird:


Abb. 1: Kommunikation mit Sinn, nach Sabrina Fox (Quelle: https://www.youtube.com/watch?time_continue=340&v=HQrk77bca24 Pos: 4:30)

Die Buchstaben des Wortes SINN liefern hierbei die "Eselsbrücken" für eine nützliche Deutung und sinnvolle Selbsthandhabung.

S = Sich zeigen - bedeutet offen und ehrlich sein bei kommunikativen Begegnungen.
I  = Interessiert bleiben - meint zuhören um Argumente, Erlebnisse und Erfahrungen des Partners zu erfahren.
N = Nicht verteidigen - von eigenen gegensätzlichen Ansichten, weil sie die Öffnung des Partners eher verhindern.
N = Nachfragen - nur am Ende einer Antwort zur Abklärung von Meinungen, Argumenten und möglichen Widersprüchen.

Hat die Schulmedizin bei ihrer Gründung die Seele vergessen?

Siehe hierzu die Seite Was ist Schulmedizin? (SM)

Wie kann sich ein Mensch selbst erkennen?

Das funktioniert natürlich nicht dadurch, dass man sich einfach vor den Spiegel stellt, selbst wenn er 2 Meter hoch wäre.

Selbsterkenntnis ist nicht nur die Frage nach Äußerlichkeiten, sondern das Erkennen der eigenen körperlichen, geistigen und seelischen Fähigkeiten, die unseren Organismus überwiegend automatisch und unbewusst steuern und regeln. Darüber mehr zu wissen und damit eine intelligentere Nutzung der eigenen physischen und seelischen Kräfte selbstständiger und zuverlässiger erreichen zu können ist ein erstrebenswertes und leicht erreichbares Ziel im heutigen Informationszeitalter, wenn man will.

Die wichtigste damit erreichbare Veränderung liegt in der eigenen Bewusstseinssteuerung. Denn durch die natürliche Dominanz unseres Unterbewusstseins von ~ 95%, werden unsere Erfahrungswerte auf Korrektheit nicht automatisch und zuverlässig geprüft. Das bedeutet, dass der durchschnittliche Wahrheitsgehalt unserer Erkenntnisse bzw. unseres Bewusstseins nur ~ 5% beträgt, wenn wir nur einfach etwas glauben, oder etwas erlerntes als Wahrheit oder gar als wissenschaftlich relevant übernehmen. Falscher kann eine so gebildete Meinung oder unbewusst übernommene Lehre nicht sein. Abhilfe ist nur durch Selbsterkennung und verbessern des eigenen Bewusstseins möglich.

Man könnte auch sagen, dass unser Schöpfer eigentlich ein Spaßvogel sein muss, wenn er soviel Wert auf eine Deutung-Varianz bei den Erfassungsmöglichkeiten über unsere Sinne gelegt hat, ohne eine automatische Qualitätsprüfung vorzusehen.

Wer bereit ist, das Grundwissen über diese Zusammenhänge im eigenen Körper etwas aufzuklären, wird recht bald feststellen können, dass dies der erfolgreichste Weg zur Selbsterkennung, Selbstheilung und Selbstzufriedenheit für Körper, Geist und Seele werden kann, der mit etwas Training auch die erfolgreichsten Wege von der URsachen-Erkennung bis zur nachhaltigen Genesung erkennen lässt.

Wer oder was steuert unser Bewusstsein, Unterbewusstsein und Leben?

Unsere Sinne sind die primären Aufnahmeorgane für unsere eigenen Empfindungen mit denen wir uns selbst und unserer Umwelt erkennen und interpretieren. Wenn ich dies gleichzeitig mit Körper, Geist und Seele tue, also über Ganzheitlichkeit (auch Holistik genannt), dann habe ich die wichtigste erste Hürde bereits überschritten. Dies reicht zwar nicht aus, für die Erreichung von Zielen, sollte mich aber darüber aufklären, daß ein bewusster Lebensweg nur dann erfolgreich verlaufen kann, wenn ich erworbene Fähigkeiten nutze oder weiter ergänze, um über mein eigenes Bewusstsein die Sicherheit für wahre Erkenntnisse zu erlangen um mich nicht täuschen zu lassen. An dieser Stelle fällt mir dazu eine grafische Darstellung von U. A. Rose ein, die sich mit den Fähigkeiten und dem Bewusstsein auseinander setzt:


Abbildung 1: Horizonte für Glauben, Denken und Bewusstsein, Quelle nach U. H. Rose

Wenn Bewusstsein bis zu Erkenntnissen über die Wahrheit und zu Weisheit führen kann, dann taucht sofort die Frage auf, welche Zusammenhänge beim reinen Glauben an berichtete, (auswendig) gelernte Lehren oder unterbewusst eingeprägte, aber nicht bewusst überprüfte angebliche "Wahrheiten" eine Rolle spielen. Es können nur Fakten sein, die zuverlässige Erkenntnisgewinne in Richtung Wahrheit nicht garantieren können, weil eine Prüfung bei Glaubensangelegenheiten normalerweise explizit nicht vorgesehen sind.

Die nächste Abbildung, mit dem rund 2.000 Jahre alten Ebenenmodell, beschäftigt sich mit der Kommunikation zwischen Körper, Geist und Seele, zeigt die speziellen Kommunikationsebenen (2 + 4) und ihre Gewichtung für bewusste und unbewusste Kommunikation auf, wie es die Quantenphysik erkennen lässt:


Abbildung 2: Die Kommunikation von Körper, Geist und Seele im 5 Ebenen-Modell und Quantenzeitalter

Die übergeordneten Kommunikationsmöglichkeiten der Quantenphysik sind in der obigen Abbildung als blaue Linien schematisch dargestellt. Ich deute die Ebenen 1, 3 und 5 als Hauptebenen (für Körper, Geist und Seele) und die Ebenen 2 und 4 sehe ich als Wirkungsebenen für Kommunikationen an, das belegen auch schon die uralten Namen die von elektrischer und medialer Ebene sprechen.

Diese Betrachtungen zeigen, dass das Unterbewusstsein mächtiger ist als das Bewusstsein, aber der freie menschliche Wille noch mächtiger sein kann, wenn er mit dem globalen Bewusstsein kommuniziert.

"Das Bedenklichste in unserer bedenklichen Zeit ist, dass wir noch nicht denken! ... In das, was Denken heißt, gelangen wir, wenn wir selber denken. Damit ein solcher Versuch glückt, müssen wir bereit sein, das Denken zu lernen. Sobald wir uns auf dieses Lernen einlassen, haben wir auch schon zugestanden, dass wir das Denken nicht vermögen."
(Heidegger - "Was heißt Denken?")

Oder - was steuert Körper, Geist und Seele?

Beispiele für die Seele:


Geist:


Körper:

Was beeinflusst Bewusstsein, Leben und Gesundheit?

Die wichtigsten organischen 'Werkzeuge' sind unsere Sinnesorgane und die damit aufgenommenen Ereignisse, die dann im Gehirn unbewusst (ohne eigene Kontrolle) oder bewusst, über eigenes Denken, Prüfen, Erkennen, Entscheiden und Erfahrung in einem Lernprozess verarbeitet werden.

Unser Gehirn ist, wie neueste Forschungen zeigen, kein Organ das dominant Daten speichert, sondern ein Organ das die Fähigkeit mitbringt Probleme zu lösen. Es ist daher nicht nur zu vermuten, daß die "Datenspeicherung" im eonischen (zeitlosen) Quantenspeicher unseres Alls bzw. des Weltalls versteckt ist, über den Alles mit Allem verbunden ist, oder genauer gesagt, alle Veränderungen oder Möglichkeiten bereits vorgesehen sind (sinngemäß nach Prof. Dr. G. Hüther).

Andere Forschungen zeigten, dass ein großer Teil "Datenverarbeitung" und autonome Regelung bereits im Darm selbst stattfindet, man spricht deshalb auch vom "Darmgehirn". Das sollte uns eigentlich nicht sehr überraschen, weil wir ja auch umgangssprachlich von Bauchgefühl sprechen und heute wissen, dass auch unser Immunsystem zu rund 80% im Darm (Darmflora) angesiedelt ist. Das passt dann auch wieder zu Erkenntnissen, dass Mikroben nicht unsere Feinde sind, sondern im Gegenteil symbiotische Aufgaben für unsere Gesundheit und Existenz übernehmen, ohne die wir in kürzester Zeit krank, verhungert oder gestorben wären.

Beispiele sind die Zerlegung unserer Nahrung durch Bakterien (Darmflora), um sie selektiv zu filtern und ins Blut oder die Ausscheidungsorgane transportieren zu können. Oder auch der Abbau von Entzündungen, z.B. bei einer Lungenentzündung, der ohne Bakterien als Heilungssklaven (Tuberkel-Bakterien) nicht möglich wäre. Werden z.B. durch Breitbandantibiotika auch diese Bakterien gekillt, endet eine Lungenentzündung oder Sepsis fast immer tödlich. Mal nachdenken, warum Lungenentzündungen und Sepsis in Krankenhäusern mit zu den häufigsten finalen "Erkrankungen" gehören. Damit kommt auch die Frage auf, ob die Infektionstheorie wissenschaftlich fundiert und haltbar ist.

Die Frage ist also, ob über existierendes URsachenwissen und eine daraus resultierende bessere Auswahl von Heilmethoden oder Heilmitteln, die Genesungsraten nicht wesentlich besser ausfallen könnten. Antibiotika können Leben retten, aber sie sind auch bei Fehlbehandlungen beteiligt, die sowohl vor einem Krankenhausaufenthalt, aber auch noch auf der Intensivstation nicht selten passieren. Statistiken zeigen sogar, dass sich solche Fälle pro Jahr um Werte von ~ 5% pro Jahr erhöhen!

Das solche Fragen berechtigt sind, zeigen auch belegte Tatsachen, z.B.: Iatrogenie steht in USA bereits auf Platz 2 für Todesursachen, in DE auf Platz 4. Wenn Mediziner längere Zeiten streiken sterben in dieser Zeit keine bzw. viel weniger Menschen. Mediziner sterben im Durchschnitt über 19 Jahre früher als ihre Patienten, usw.

Schule für ein gesundes Leben oder Kindergarten?

Solange die Schulmedizin aus eigener Kraft nicht eine wirkliche Wissenschaft5 wird, die ihre eigenen Fähigkeiten z.B. durch einen Alleingültigkeitsanspruch und Symptomtherapie ausgrenzt, wird sich nichts ändern. D.h. ohne eine integrative und unbehinderte Einbeziehung aller erfolgversprechenden Heilmethoden (die z.T. bereits seit Jahrzehnten existieren), werden optimale, natürliche, biologische und ursachenbezogene Heilmethoden mit Genesungspotential nicht neutral wissenschaftlich beurteilt und angewandt werden - d.h. der Kindergarten bleibt. Aber dann auch die Frage, ob das Absicht oder Unvermögen darstellt?

5 = Die Wissenschaftlichkeit hat der deutsche BGH (Bundesgerichtshof) bereits 1993 der Schulmedizin nicht bestätigt, weil sie nur experimentell und nicht wissenschaftlich agiere (BGH-Urteil vom: 23. Juni 1993 des Bundesgerichtshofs – IV ZR 135/92:).

Es gibt jedoch Hoffnung, weil mit Hilfe der Quantenphysik Erkenntnisse zum Durchbruch kamen, ohne die eine Raumfahrtmedizin nie möglich geworden wäre. Auf diesem Gebiet sind nicht die Erkenntnisse der Amerikaner bedeutsam gewesen, sondern die von europäischen bzw. russischen Forschern.

Es ist zu beobachten, das immer mehr verantwortungsbewusste Patienten und Ärzte mit derzeitigen Lösungen im Gesundheitswesen unzufrieden sind, d.h. Patienten suchen Alternativen zur Schulmedizin, aber auch Ärzte geben KK-Zulassungen zurück, legen keinen Wert mehr auf ihren "medizinischen Doktortitel" oder ersetzen Operationen an Gelenken, Gefäßen oder am Herz, durch nachhaltige Diäten bzw. heilkräftige Ernährung mit höchstem Genesungspotential oder nutzen Methoden der Bewusstseinsmedizin.


Fragen zum Nachdenken

Ist Liebe eine Form des Benehmens?

Ist Neugierde ein Weg zur Selbsterkenntnis und Wissenserweiterung?

Sind Heilungs-Blockaden Schutzmechanismen vor negativen Erlebnissen in der Vergangenheit?

Sind Krankheiten eigentlich keine Krankheiten, sondern Körpersignale für eigene oder durch Fremde geschehene oder ihnen erlaubte schädliche Handlungen?


INFORMATIONEN + QUELLEN

Links


Videos

Literatur

SIEHE AUCH



Beitrag wurde zuletzt am: 06.10.2018 22:46 aktualisiert.


    Teilen: