Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

Wir Ärzte werden an den Universitäten in den Zusammenhängen zwischen Ernährung und Krankheiten nicht ausgebildet. Das klingt unglaublich, ist aber wahr (→ Dr. Max-Otto Bruker)   (1)


Wissen > Erfahrung > Selfvita

Selbsthilfe für Leben, Gesundheit, Genesung und persönliche Wissenserweiterung um gesund zu bleiben oder wieder zu werden!

Weisheiten

Aus der Erkenntnis der echten Ursachen ergeben sich die Heilmittel von selbst. (Charles Fourie)

Wenn jemand Heilung sucht, frage zuerst, ob er bereit ist, künftig die Ursache seiner Krankheit zu meiden. Erst dann darfst du ihm helfen. (Sokrates: 469 bis 399 vor Christus)

Gesundheit ist nie Schicksal, genetisch oder altersbedingt, sie ist der Sieg eigener Achtsamkeit und Verantwortung gegenüber der Zulassung oder Selbstbehandlung mit angeblich nützlichen Giften oder angeblich alternativlosen kausal nicht abgesicherten Behandlungs-Methoden, die unsere Biologie, Energie, Selbstheilungskraft, das Bewusstsein, die Mobilität und den Geldbeutel zuverlässig schwächen können.

Das unbekannte Unbekannte kann uns niemals eine Hilfe sein. Wenn uns aber das Bekannte nicht weiterhilft, kann nur noch das uns unbekannte Bekannte die Augen öffnen und über AHA-Effekte beim Erkennen, sogar Wege zur Genesung aufzeigen, die damit unseren Wissensspeicher für das bekannte Bekannte auffrischen. (Bert Paul, mit Begriffen aus der Risikoanalyse)

Chronische Krankheiten haben stets eine Heilungschance. Keine Krankheit ist unheilbar, jedes Symptom hat eine Ursache, jeder Mensch kann ohne medizinische Prozeduren kerngesund sein. Ein Symptom ist der stressbedingte Schutz vor der Wiederholung einer unreflektiert erlebten Bedrohung. Das Symptom verschwindet schnellstmöglich, sobald die Befürchtung als subjektiv unbedrohlich eingestuft wird.
(Andreas Winter, Naturheilpraktiker, Quelle)

Ich habe versucht, einige Richtlinien für Therapeuten aufzustellen, die eine höhere Stufe in ihrer Arbeit anstreben. Wenn Heilung stattfindet, sollten Patient und Arzt Dankbarkeit und Bescheidenheit zeigen. Heilung ist nur zum Teil abhängig vom Wissen des Arztes, aber immer abhängig davon, wie sich Patient und Therapeut den höheren Kräften öffnen können. (Dr. med. Dietrich Klinghardt, Quelle)

Halbgesundheit - Die heutige Medizin begeht einen entscheidenden Irrtum: Sie unterschiedet nur zwei Zustände, nämlich "gesund" und "krank". Mit anderen Worten: Wenn man nicht ausgesprochen krank ist, wird man als "gesund" bezeichnet. Und wenn man "gesund" ist, wird man nicht behandelt, sondern es wird gewartet, bis man richtig krank ist. (Dr. med. Thomas Kroiss, Quelle)

Krebs ist keine lokale, sondern eine allgemeine Krankheit, deren Ursache vor allem Nahrungsmittel sind, die durch moderne Anbaumethoden und die Nahrungsmittelindustrie vergiftet wurden.
(Dr. Max Gerson, 1881-1959) siehe Gerson Video

KRANKHEIT ist etwas, dass man sich selbst zufügt,
wenn man das Wissen über die Gesundheit nicht richtig deklarieren kann.


Quelle: Die Gefahr positiven Denkens, Prof. Dr. Hans J. Kempe, Video, Pos: 4:30/29:20


Wie funktioniert Heilung?

Heilen lassen sich (chronische) Defekte nur über individuell erkannte echte UR-Sachen. Nur dadurch werden spezielle, erfolgreiche Heilungsmethoden gezielt auswählbar, die die Ursache über eine geeignete Behandlungsmethode (UR-Sachen-Therapie bzw. Bewusstseinsmedizin) wirklich abstellen können. Zum Beispiel:


Da unsere Erlebnisse und Belastungen immer gleichzeitig psychischer und physischer Natur sind, kann eine Trennung dieser Befindlichkeiten nur nachteilig für einen Genesungsversuch sein, weil damit die Ganzheitlichkeit aufgehoben werden kann und als Folge unerklärliche Heilungsblockaden oder Rückfälle auftreten können.

Klassische Heilungen oder "Symptomheilungen" sind deshalb genau genommen fast immer nur sogenannte Defektheilungen (siehe de.wikipedia.org), weil sie i.d.R. mit einer Dauermedikation einhergehen, die weitere Symptome als Nebenwirkung laut Beipackzettel offiziel ermöglichen und/oder aus anderen Gründen nicht zu einer vollständigen Wiederherstellung führen. Vollständige Wiederherstellung der Gesundheit wird als Genesung bezeichnet (Quelle: de.wikipedia.org).

Gesundheit und besonders die Heilung basiert auf ganzheitlichen biologischen Prozessen, die immer gleichzeitig in Körper, Geist und Seele ablaufen und sich zu über 95% in unserem Unterbewusstsein abspielen. Das bedeutet, sie können uns prägen ohne zuverlässige Kontrolle bzgl. Wahrheitsgehalt oder Faktencheck. Deshalb ist eine Behandlungsweise die z.B. nur das körperliche Befinden therapiert nur als Schmerzkiller oder Symptomdeckelung möglich, aber nicht als erfolgreiche UR-Sachen-Abstellung für die weiterhin in Geist und Seele abgespeicherten unbewussten und bewussten Erinnerungen an die auslösenden Vorfälle bzw. Konflikte.

Wenn das persönliche Unterbewusstsein in die Lage versetzt wird krankmachende Prägungen wieder zu löschen/neutralisieren/normalisieren, ist eine ganzheitliche Genesung möglich. Das bedeutet, dass nur Heilungsmethoden die alle Heilungsebenen (Körper, Geist und Seele) einbeziehen in der Lage sind sogenannte Heilungsblockaden auf einer parallelen Ebene zu verhindern.

Dies zeigt aber auch, dass eine fremde Person (Arzt), ein Heilmittel oder Medikament allein, echte Genesungsprozesse nie erreichen kann, wenn dabei die persönlichen aber unbewussten Prägungen des Bewusstseins, und damit auch die gespeicherten ursächlichen Quellen für jedwede Erkrankung, nicht angetastet, vermindert, gelöscht oder neu orientiert werden.

Eine streng praktizierte klassische Symptomtherapie neigt deshalb zu einer "wissenschaftlich" geförderten lebenslangen Genesungs-Kapitulation mit Alleingeltungsanspruch, welche zu oft die seit Millionen Jahren existierenden natürlichen, biologisch vorgesehenen und zuverlässigen Selbstheilungswege aller relevanten Heilungsebenen meist nicht kennt, nicht erforscht, nicht nutzt oder prinzipiell mißachten und dadurch Halbgesundheit fördert. Den Beweis liefert sogar ein BGH-Urteil: Ursachen sind unbekannt, Therapien sind experimentell (wahrheiten.org) - Oweh, leben wir in einer medizinischen Bananenrepublik?


Einen kleinen Einblick bieten die 5 Ebenen der Heilung, wie sie Dr. Klinghardt beschreibt:

Abb. 1: Die bekannten 5 Ebenen der Heilung, mehr siehe bei Das Modell der 5 Ebenen des Seins (ink.ag)

Wie kann man Genesung verhindern?

Wer die echten Ursachen seines gesundheitlichen Problems nicht sucht, erkennt, verfolgt, erforscht und dauerhaft abstellen kann, wird kaum einen zuverlässigen und reproduzierbaren Genesungsweg beschreiten können.

Ein Grundgesetz der Regelungstechnik besagt, dass ein Prozess sich nur ausregelnbzw. normalisieren lässt, wenn sich die aktuelle Störgrösse(URsache) aus der Differenz zwischen dem normalen Sollwert (Gesundheit) und dem abweichenden Istwert der auch die ursächliche Störgrösse repräsentiert, messen und vergleichen lässt.

Das bedeutet, dass wie in allen technisch pysikalischen Prozessen eine echte Erkennung von Störgrössen nur über eine Messung oder einen Vergleich möglich ist und die darüber erkannte Störgrösse abgestellt bzw. ausgeregelt werden kann. Das ist medizinisch mit Regulations-Diagnostik und Bewusstseinsmedizin auch sehr leicht möglich. Nur über so ermittelte noch aktuelle Störgrössen, besonders im seelisch mentalen Bereich lassen sich geeignete oder optimale Ursachenabstellungsmethoden finden und überwachen (UR-Sachen-Therapie). --> Therapeutensuche

Bleibt die Störgrösse (URsache) unbekannt, ist niemals eine gezielte Ausregelung zu einem Normalzustand (Heilung/Genesung) möglich. Möglich sind dann nur experimentelle Lösungen. Das ist der Grund, warum erfolgreiche Ärzte stets im Prinzip eine echte Regulationsdiagnostik und Regulationstherapie betreiben, weil nur diese gezielt in Richtung Genesung führen und weil damit kausale (ursächliche) Störgrössen erkennbar und abstellbar werden.

Dass die Schulmedizin aktuell überwiegend experimentelle Therapie betreibt und deshalb wissenschaftlich nicht anerkannt werden kann, hat sogar ein Urteil des Bundesgerichtshofes bestätigt (23.6.93, BGH - IV ZR 135/92).

3 Millionen Jahre natürliche Heilung

Die Menschheit hat mehr als 3 Mill. Jahre überlebt, weil sie die biologisch vorgesehene natürliche Selbstheilung über die Symbiose von Mikroben, d.h. Einzellern, Bakterien, Pilze und Viren(falls es sie gibt) und organischen Mehrzellern in Flora und Fauna erlaubt und nicht behindert, gestört oder blockiert hat und sich artgerecht ernährte.

Medikamente(Drogen), Toxine, Parasiten, Stress, Fehlernährung und wissenschaftlich gefärbte Falschinformationen können der Menscheit ihre biologisch fixierten Selbstregenerierungskräfte rauben. Ein Weg der nachweislich nur zu Degeneration und Aussterben einer Spezies führen kann. Wenn der Crash-Kurs nicht schnell wieder in artgerechten Lebensstil überführt wird, ergeben sich zwangsweise chronische Krankheiten.

Der Beweis der Degeneration und des Aussterbens wurde über Tierversuche schon längst erbracht. Die folgende Abbildung zeigt eindeutig, dass dieser Prozess bereits nach 4 Generationen zuverlässig auftritt, wenn nur 50% der Grundnahrung nicht mehr artgerecht ausfällt. Also wenn zwar Nahrung verwendet wird, diese aber kein Lebensmittel mehr ist, das Generationen zum Überleben befähigt! Beachte Nahrung und Lebensmittel ist nicht dasselbe!


Abb. 2: Ernährung und Nachkommen in Abhängigkeit von artgerechter und devizitärer Nahrung

200 Jahre Wege in die Krankheit

Mit der Industrialisierung kamen politische, wirtschaftliche und toxikologische Umbrüche in die Gesellschaft die durch Kriege, Stress, Gifte und Armut mitverursacht wurden. Die höchsten Raten von Krankheiten zeigten sich immer gegen Kriegsende, bei Fehlernährung, mangelnder Hygiene und toxischen Belastungen in Umwelt, Ernährung, durch Medikamente und Behandlungen, sowie den Lebensstil. Was die Schulmedizin bzgl. Krankheitsauslösung nicht im Fokus hat, sind z.B. besonders die unbewussten Stressauslöser durch kriegerische Konflikte und ihre Folgen, die seelische Auslöser für mentale/geistige Belastungen nachsichziehen, die generationenübergreifende Gesundheitsprobleme generieren können.

Die wohl gravierensten Einflussnahmen auf das Gesundheitswesen waren und sind:

30-70 Jahre Wege für Gesundheit und Genesung

Die Menschheit hat sich schon immer mit Heilung bzw. Selbstheilung beschäftigt. Die Vorreiter eines Heilungs- oder Gesundheitssystems waren die Kräuterweiblein, die auch schonmal als Hexen verbrannt wurden. Auch heute werden sehr erfolgreiche Heiler noch oft behindert.

Die erfolgreichsten Ursachenheilungen begannen mit dem Erfahrungs-Wissen der modernen Naturheilkunde und wurden in den letzten Jahrzehnten durch die Erkenntnise der Quantenphysik, Quantenbiologie, sowie EPI-Genetik und der Raumfahrtmedizin beschleunigt.

Ohne diese Fortschritte wäre die moderne Raumfahrt mit Aufenthaltsdauern im Orbit über viele Monate niemals möglich geworden.

Ausschlaggebend ist es, stets das Wissen über die wirklichen reproduzierbaren biologischen Vorgänge, Regeln und Gesetzmässigkeiten im Organismus zu erfahren und darüber schädigende oder nützliche Wirkungen zu erkennen. Gibt es für ein Problem solche wissenschaftlich zuverlässigen Regeln und Gesetze mit reproduzierbaren Karakter nicht, was für die Schulmedizin i.d.R. zutrifft, so hat der Behandler und der Patient ein echtes Problem.

Die oben erwähnten modernen Erkenntnise haben aber erkennen lassen, dass die Summe aller Einwirkungen auf Körper, Geist und Seele die Gesundheit beeinflusst und Schäden die auf höheren Ebenen entstanden sind, z.B. im geistigen, mentalen Bereich (Selbstzweifel, Sorgen, Verluste, Konflikte, Panikerlebnisse), auch nur durch Behandlungs-Methoden die dieser Ebene ansprechen, wieder gelöscht werden können. Auch der Einfluss von Toxinen in Lebensmitteln, Pflegemitteln, Umwelt und Medikamenten darf nicht verharmlost werden. Beipackzettel sind der beste und ehrlichste Beweis dafür. Darin lassen sich oft sehr zuverlässig auch die wirklichen URsachen von Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen schnell ermitteln, ausser man liest die aus Prinzip nicht...!

Die Naturheilkunde, Bewusstseinsmedizin und die Raumfahrtmedizin besitzen die besten Ansätze für eine biologische schädigungsfrei und ganzheitlich orientierte Heilkunde. Aus ihnen wird die Heilkunde der Zukunft erwachsen, die als integrative Medizin aber auch wesentlicher Teile der Schulmedizin bedarf, wenn sie sich an der Ganzheitlichkeit orientiert.

Die natürlichsten Heilmethoden...

leiten sich aus der echten UR-Sachen-Erkennung quasi automatisch ab, wenn man die erkannte Entstehungsmethode umkehrt. Zum Beispiel Vergiftung über Entgiftungsmethoden oder Fehlernährungsursachen durch artgerechte(re) Lebensmittel ersetzt. Auch für mentale Stresskonflikt-UR-Sachen gibt es entsprechende Stressauflösungstherapien über die Bewusstseinsmedizin. Das heisst prinzipiell: UR-Sachen-Therapie, ganzheitliche Betrachtung und möglichst schädigungfreie Behandlungs-Methoden sind die Lösung des Problems.

Gibt es sichere Wege zur Genesung?

Ja, alle Wege die damit beginnen die wirkliche Quell-UR-Sache zu suchen, zu finden und dauerhaft abzustellen, starten in eine zuverlässige Richtung. Da Medizinern i.d.R. in ihrer "wissenschaftlichen" Ausbildung dieses Prinzip nicht wirklich gelehrt wird, oder sie werden für eine individuelle ursachenorientierte Anamnese nicht entlohnt, sind Patienten gezwungen sich um diese Frage selbst zu kümmern.

»Die Medizin kümmert sich um Ihre Krankheiten. Von diesen lebt sie.
Um Ihre Gesundheit müssen Sie sich selber kümmern. Von dieser leben Sie

(Dr. J. G. Schnitzer)

Bemerkung: Solche Aussagen trauen sich meist nur pensionierte, eremitierte oder völlig unabhängige Ärzte zu.

Was ist Ursachen-Medizin?

Als Ursachenmedizin lässt sich jede Therapiemethode bezeichnen, die sich grundsätzlich immer zuerst ausführlich mit der eigentlichen Quell-Ursache eines akuten individuellen gesundheitlichen Ungleichgewichtes beschäftigt und dieses Wissen für die therapeutische Ursachenabstellung nutz, um eine möglichst nachhaltige Normalisierung bis zur Genesung zu erreichen!


Nur das zuverlässige Wissen über die auslösendende UR-Sache eines gesundheitlichen Ungleichgewichtes lässt das Erkennen und Auswählen geeigneter Gegenmassnahmen zu, die die biologisch bereits vorgegebene Selbstheilung unterstützt und keinesfalls durch weitere Belastungen (meist Gifte oder Stressarten) noch zusätzlich stört.

Als Patient lässt sich schnell erkennen, ob ein Mediziner oder Therapeut Ursachentherapie gelernt hat oder sie auch wirklich betreibt. Er wird, auch wenn er Ihre Krankengeschichte seit Jahrzehnten bereits kennt, stets mindestens folgende Fragen erneut stellen:

Stellt ihr Mediziner oder Therapeut die o.e. Fragen aktuell nicht, kann es sein, dass sie ihm zwar vertrauen, wenn er behauptet es gäbe keine Alternative zur Dauermedikation, Gelenkersatzteilen, OP, Chemo oder Bestrahlung etc. etc, aber sie werden selbst früher oder später merken, dass der Mediziner "Heilung" nur über Medikamente und OP's erlernt hat, die in der Regel sehr oft nur lebenslang Symptome unterdrücken und sehr oft schleichend Folgeerkrankungen zwangsgenerieren. Das sind dann i.d.R. sogenannte chronische Erkrankungen die angeblich unvermeidlich, genetisch oder altersbedingt normal seien. OK, wer das glaubt.

Sie haben den Arzt ihres Vertrauens wahrscheinlich gefunden, wenn er mindestens die o.e. Fragen stellte. Weitet er diese Fragen noch aus, z.B. durch einen oder spezielle Fragebögen, so können sie noch sicherer sein, dass ihnen ein Mensch gegenüber steht, der über die "Ganzheitliche Schiene" in Richtung Genesung denkt. Weitere Merkmale sind dann u.U.:

Wenn dergleichen nicht erfolgte, ihr Bauchgefühl ihnen aber sagt, dass UR-Sachen-Therapie für sie der richtige Weg ist, dann müssen sie sich einen Arzt suchen, der mit wirklicher UR-Sachenkenntnis, URsachen-Therapie und Genesung vertraut ist - viel Erfolg, denn das "Darmgehirn" oder Bauchgefühl ist nach neuesten Erkenntnissen viel stärker als die Gehirnbeteiligung an unserer Intelligenz.

UR-Sachen-Wissen

Mehr dazu auf der Seite Krankheitsursachen

Lern- und Informationsquellen

Auf dieser Seite und auf allen anderen Seiten dieser Homepage gibt es zum jeweiligen Thema meist massenhaft Linkhinweise, Video- und Literaturquellen.

Für eine Adressensuche kann es sich lohnen die interne Adressen-Seite zu nutzen.

Selbstheilung

Viele Behandlungs- und Heilungsmethoden der URsachenmedizin, Bewusstseinsmedizin und Naturheilkunde kennen auch mentale oder noninvasive Selbstheilungsmethoden.


Regelungen im Vergleich: Physikalisch, biologisch und schulmedizinisch

Regelung physikalisch allgemein

Die Grundlagen der Regelungstechnik beziehen sich immer auf die Ausregelung von Störungen gegenüber dem Normalzustand eines funktionierenden Prozesses. Hierbei wird ein Normalzustand vorgegeben als Sollwert. Der Istwert wird kontinuierlich gemessen. Er ist immer die Summe von Sollwert und aktueller Störgrösse (Regelabweichung). Der Istwert und der Sollwert werden im Reglereingang kontinuierlich miteinander verglichen und aus der Differenz ergibt sich zuverlässig die aktuelle Regelabweichung. Diese Abweichung ist ein Abbild aller Störungen im gesamten Regelkreis, d.h. aus den Störungen in der Regelstrecke, der Messung, dem Soll-Istwert-Vergleich und Störungen im Regler selbst und dem nachfolgenden Stellglied, die den Istwert beeinflussen können.

Durch die kontinuierliche Messung und den Vergleich kann ein geeigneter Regler die Störgrösse völlig ausregeln und den Prozess zuverlässig normalisieren. Je höher die Ansprüche an die Regelgenauigkeit sind, desto höher werden auch die Ansprüche an die Erfassungsgenauigkeit des Istwertes, des Reglertyps (z.B. Zweipunkt-, Dreipunkt-, PI- oder PID-Regler [1]) und die Qualität und Regelparameter des Reglers. [1]= PID bedeutet, es ist ein Regler der proportionales, integratives und differentiales Verhalten beherrscht.

Grundregel ist, dass ein Regelkreis immer ein funktionell geschlossener Kreisprozess bleibt, der an keiner Stelle geöffnet oder unnötig begrenzt oder abgedämpft werden darf. Die Folge wäre eine Instabilität, völliger Kontrollverlust oder Ausfall der Regulierbarkeit, was auch zu Folge-Schäden oder Zerstörungen führen kann!



Abb. 3A: Prinzip einer einfachen vollwertigen Regelung: Techno - Logisch


Regelung biologisch, normal

Solange z.B. bei der Blutdruckregelung keine Gefäßerkrankung (Arteriosklerose) vorliegt, sorgt die biologisch vorgesehene autonome Blutdruckregelung bei Belastungsfällen (Anstrengungen) für eine automatische Pufferkapazität in der Mengenversorgung des Blutes. Dazu wird auch der Puls erhöht, was einer 6-fachen Reservekapazität entspricht. Das bedeutet, das diese Regelung alle Organanforderungen selbst in Überlastungssituationen beherrschen kann.


Abb. 3B: Prinzip eines biologischen Regelungs-Kreises für den Blutdruck: Bio - Logisch


Regelung a la Schulmedizin

Eine Blutdruck-Regelung die keine mehr ist, liegt vor, wenn der Regelkreis zwangsweise durch Blutdrucksenker-Medikamente blockiert bzw. chemisch "aufgetrennt" wird und die Quell-UR-Sache nicht therapiert wird. Regelungstechnisch gesehen nennt man eine solches Prinzip nur noch Hand-Verstellung. Eine solche Maßnahme kann nur als primitive aber wirksame Symptomverbesserung im Notfall Nutzen haben. Das Schlimmste daran ist jedoch, dass dadurch langfristig bewusst zwangsweise Engpässe in der Blutmengenversorgung in Kauf genommen werden. Diese sind in Folge verantwortlich für z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall und zuverlässig schleichend eintretende Mangelversorgung aller Organe, wenn die wirkliche UR-Sache (Störgröße: Fehlernährung und Arteriosklerose) der Krankheit nicht dauerhaft abgestellt wurde.



Abb. 3C: Prinzip einer blockierten/geöffneten unbiologischen Steuerung für den Blutdruck: Schulmedi - Logisch (Teufelskreis: Provokation einer Blutmangelversorgung für alle Organe)


Unbestritten ist im Akutfall eines kritischen Bluthochdruckes, dass BD-Senker das Risiko zuverlässig absenken können.
Es grenzt jedoch an Fehlbehandlung oder Iatrogenie, wenn dies die einzige Therapie- und Aufklärungsmaßnahme bleibt, denn die alleinige Blutdrucksenkungs-Therapie birgt die zuverlässig nachfolgende Zusatz-Gefahr eines Blutversorgungs-Devizites bzw. einer schleichend einsetzenden Mangelversorgung für alle Organe in sich, wenn die wahre Ursachen nicht gesucht, gefunden und abgestellt wird. "Gene, Alter, unbekannt,..." sind typische Vermutungen, aber keine Diagnosen.

Weil der "Selbstheilungswille" des Organismusses stark ist und er die Mangelversorgung vereiteln will, lässt er den Blutdruck trotz Medikation langsam weiter steigen. Das wird dann aber i.d.R. der Mediziner durch die nächst stärkere Medikation wieder verhindern. Aber dieser Moment ist der endgültige Beweis für eine fehlende Ursachentherapie.

Die wirkliche Ursache vieler Krankheiten (mental und physisch) liegt im akuten Energiemangel, ausgelöst durch die Folgekette: Anhaltende Ernährungsfehler, Übersäuerung, Stoffwechselprobleme, Arteriosklerose, steigender Blutdruck und eine rein medikamentöse Fehl-Therapie ohne die wirklichen Start-UR-Sachen ernsthaft zu vermitteln oder abzustellen!

Kritisch kann es auch werden, wenn ein Patient seine BHD-Medikamente vergisst oder bewusst absetzt, das kommt einem Suizid gleich! An erster Stelle sind u.a. Herzinfarkt und Schlaganfall typische Folgeerkrankungen, die bei rechtzeitiger bzw. nachfolgender UR-Sachen-Therapie (Ernährungsumstellung/ Ernährungsnormalisierung) fast immer recht schnell und preiswert verhindert werden können.

Eine konstante Blutdruckerhöhung ist ein ernsthaftes Warnsignal des Körpers, das zuverlässig anzeigt, dass sich die Blutgefässe konstant verengt haben (z.B. durch Arteriosklerose/ Verkalkung). Die autonome Blutversorgung des Körpers erkennt dies und versucht durch eine Druckerhöhung das entstandene Mengenproblem zu lösen, wie es bei jeder Anstrengung oder Überbelastung biologisch vorgesehen ist.

Eine erfolgreiche Therapie nach einer Akutversorgung ist simpel. über eine Ernährungsnormalisierung und Entsäuerung (artgerechte, vollwertige, Gift und Zusatzstoff frei, kohlenhydratarme, basisch orientierte Lebensmittel) ist fast immer eine zuverlässige und schnelle Genesungs erreichbar. Mehr siehe auch bei Bluthochdruck.

Das Warnsignal Bluthochdruck ist vergleichbar mit der roten Öldruckwarnlampe im Auto, wer dieses Signal nicht beachten bzw. die wirkliche UR-Sache nicht schnellstens sucht, findet und dauerhaft beseitigt, spielt mit der Lebensdauer seines Fahrzeuges oder vergleichsweise mit seiner eigenen Lebensdauer und Gesundheit.

Für das Problem Bluthochdruck oder Kreislauferkrankungen gab es bis zur deutschen Wiedervereinigung und kurz danach noch ein natürliches höchstwirksames Vorsorge- und Akut-Medikament (Strophanthin), dass nachweisslich sogar ohne direkte Ursachentherapie als Symptommedikament zuverlässig funktionierte. Dieses bis dahin erfolgreichste Heilmittel ist vom Markt verschwunden, es gibt offiziell nur noch Varianten mit homöopatischer Dosierung. In Brasilien kann man es noch finden.

Grundregel ist, dass auch ein biologischer Regelkreis immer ein funktionell geschlossener Kreisprozess bleiben muss.
Wenn er, ohne Not an einer Stelle unnötigerweise geöffnet, blockiert oder begrenzt wird, muss mit schwerwiegenden Folgen einer Instabilität oder völligem Kontrollverlust mit Ausfall der Regulierbarkeit immer gerechnet werden. Die Folge-Schäden oder Zerstörungen von Organstrukturen beim Beispiel von Bluthochdruck oder Arteriosklerose mit reiner Symptomtherapie sind ja fast allen Medizinern bekannt, nur werden sie nicht so benannt und durch Patientenaufklärung oder Ursachentherapie gezielt vermieden!


Was passiert, wenn Technik die Fehler der Medizin kopiert, wie im Abgasskandal geschehen?
Auch hier wurde ein Regelkreis gezielt so verändert, dass im Normalbetrieb die sinnvolle ursprünglich Ausregelung zur Prozessoptimierung (Schadstoffausstoß) willkürlich begrenzt bzw. abgeschalter wurde. Und auch hier sind die Folgen für die Gesundheit und die Glaubwürdigkeit einer Technologie, Wissenschaft und ihrer Vertreter stark geschädigt worden. Die Abbildung 3C könnte als zerstörtes Regelschema für den Abgasskandal prinzipiell komplett übernommen werden, wenn man nur Titel, Maßnahmen und Ursachen der Regelungsverfälschung anpasst.

Wie sich die Bilder gleichen kann man da nur sagen. Nur der Abgasskandal ist bereits aufgedeckt aber die klassische Bluthochdrucktherapie ist fast immer noch Standard. Sie wird sogar oft als alternativlos dargestellt, wie in den jährlich stattfindenden Herzwochen-Vorträgen fast regelmäßig zu hören ist. Sie sollen den Sinn haben Patienten aufzuklären, aber die wirklichen Ursachen werden in den jeweiligen Vorträgen meist nur kurz am Rande erwähnt. Echte Ursachen-Aufklärung, Ursachentherapie-Hilfe? Fehlanzeige!


Die Blutdrucksenker-Heilungs-Lüge
Wenn eine akute Arteriosklerose ("Verkalkung") den Blutdruck in die Höhe treibt und z.B. die Gefässdurchmesser im Mittel nur noch rund 40% beträgt, das entspricht 16 % der freien Aderquerschnitzflächen, ist die biologisch vorgesehene rund sechsfache Reservekapazität der Herzleistung (25 Lit/Min bei Anstrengung und 4 Lit/Min bei Ruhe) bereits komplett aufgehoben und der Patient leidet bei stärkerer "Verkalkung" an akuter Blutmagelversorgung und steigenden Organunterversorgungen mit chronischem Energiemangel.

Das zeigt eindeutig, dass nicht ein lebenslanger Blutdrucksenker heilt oder vor früher Krankheit und Tod durch Herzinfarkt oder Schlaganfall etc. schützt, sondern nur eine simple ernährungsbedingte Normalisierung bzw. Regenerierung der "verstopften" Blutgefässe. Die nachfolgende Abbildung zeigt, wie überproportional die Gefäßinnenfläche und damit auch die max. mögliche Blut-Versorgungsmenge reduziert wird ohne echte Normalisierungs-Therapie der Intima und Media (Gefäßinnenhäute).



Abbildung 5: Entwicklungs-Rheihenfolge einer Arteriosklerose, Daten-Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Arteriosklerose. Achte besonders auf die beiden rechten Spalten mit den Angabe zu Durchmesser und Fläche.


Hinweis: Aus der schulmedizinischen "Halbgesundheit" durch reine Symptomtherapie führt meist zuverlässig und mit höchster Erfolgsrate eine Ernährungsumstellung auf artgerechte bzw. heilkräftige Nahrung (als echtes Lebensmittel) heraus. Mehr bzgl. Genesung bei Bluthochdruck siehe beim Eigenerfahrungsbericht mit Dauergenesungserfolg.

Heilmethoden Gegenüberstellung

Beachte, dass in akuten Fällen die Traditionelle Europäische Medizin (TEM) und in allen anderen Fällen die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) oder die Neue Integrative Medizin (NIM) besondere Vorteile besitzen können. Die folgende Vergleichstabelle erhebt keinen allgemein gültigen Anspruch, sie entspricht lediglich den Erfahrungen des Autors bei chronischen Erkrankungen. Bilden sie sich eine eigene Beurteilung die ihren Ansprüchen gerecht wird.


Abb. 4: Heilmethodenvergleich bei chronischen Erkrankungen


Warum die Quantenphysik und Quantenbiologie unser Leben bestimmt:

Biologisch organische Zellen, sind die Urquellen des Lebens in Flora und Fauna. Ihre Weiterentwicklungsfähigkeit und Beständigkeit ist verknüpft mit der Fähigkeit der Lichtnutzung, interner Kommunikation und ihrer Regenerationsfähigkeit. Jede Störung dieser Urfähigkeiten von organischen Zellen behindert die Lebens-, Regulations- und Regenerierungsfunktion und provoziert damit Schäden die Gesundheit und Lebensdauer eines Organismusses beeinflussen können. Dies gilt gleichermaßen für Pflanzen und Lebewesen. Welche Grundfunktionen besitzen Zellen, wenn sie biologisch optimal funktionieren?

    - Eine Lichtspeicherfähigkeit (über Bio-Photonen),
    - die Kommunikationsfähigkeit untereinander und
    - die Regenerationsfähigkeit über ihre DNA.

(Mehr siehe in Vorträgen von Prof. Fritz Albert Popp)

INFORMATIONEN + QUELLEN

Links

Videos

  • Dr. med. Dietrich Klinghardt - Mentalfeld-Techniken I - Seminar 2012 - Sehprobe 7:40
  • Die 5 Ebenen des Heilens nach Dr. Klinghardt 32:49
  • Dr. Dietrich Klinghardt - Vortrag/Lecture Deutsch/English 3:20:34
  • EFT - Grundtechnik lernen in 10 Minuten EFT=EnergieFeldTechnik
    Zitat: "Mit diesem Film lernen Sie die EFT-Grundtechnik in 10 Minuten. Sie können sofort "mitklopfen" und erfahren die Wirkung von EFT am eigenen Leib. Nebenher lernen Sie die ersten Grundsätze der EFT-Therapie für die Selbsthilfe. Unter www.heil-kunst.org bieten wir neben Fortbildungen in EFT auch Ausbildungen in Psychotherapie und Heilarbeit für alle helfenden Berufe."
  • Prof. Dr. Walter Veith (GES6) - Risikofaktor Milch - ein Mythos zerbricht 3:00:49
    Zitat: "Neben dem Menschen gibt es kein einziges Lebewesen, das nach seiner Entwöhnung weiter Milch trinkt. Warum? Weil Milch speziell für die Anforderungen der Wachstumsphase ausgelegt ist. Nach diesem Vortrag werden Sie verstehen, warum »das gesunde Glas Milch« ein folgenschwerer Irrtum ist. Der Zusammenhang von Kuhmilch, Kasein (Milcheiweiß), menschlichem Enyzmhaushalt und Allergien. Wie Kuhmilch Nieren und Darm von Babys schädigen kann. Milchzucker und Grauer Star. Gefahr durch oxidiertes Cholesterin. Problem Laktoseintoleranz. Was hat Milchkonsum mit Diabetes, Leukämie, Tuberkulose und zig anderen Leiden zu tun? Warum Milch ein guter Keimträger ist und der zweifelhafte Schutz durch Pasteurisation. Der Mythos »Kalziumquelle« und die Wahrheit über Milch und Osteoporose. Mit Kuhmilch statt Muttermilch ernährte Babys haben eine dramatisch höhere Sterberate! "
  • Wie Du nach spätestens 4 Wochen Deine Medikamente wegwerfen kannst. 1:31:38
    Zitat: "Auf vielfachen Wunsch veröffentliche ich hier das Interview mit Dr. med. Joachim Mutter aus dem "Heile dich gesund" Online-Kongress (http://gesundundfroh.com/das-heile-di...). Dieses gibt es aufgrund der schlechten Verbindungen während des Interviews nur als Audio, dafür aber mit einer Laufzeit von 3 Stunden. Aber keine Angst. Diese Zeit ist gefüllt mit geballtem Wissen. Dr. med.Joachim Mutter spricht u.a. über ✓ Wie kannst Du Gifte aus dem Körper ausleiten? ✓ Was für Auswirkungen hat die Mediennutzung auf die Hirnentwicklung Deiner Kinder? ✓ Amalgam als Auslöser von vielen Krankheiten: Alzheimer, Autismus, Multiple Sklerose... ✓Auswirkungen des Mobilfunks ✓ Wie Du nach spätestens 4 Wochen Deine Medikamente wegschmeißen kannst. ✓ Lösungen und Therapiemöglichkeiten ✓ uvm."
  • Prof. Dr. Fritz-Albert Popp: Heiler auf dem Prüfstand Teil 1/2 (Juli 2008)

Literatur

  • Lehrbuch der Psycho Kinesiologie von Dr. Dietrich Klinghardt
  • Heilung geschieht im Bewusstsein von Renée Bonanomi
    "Mehr als fünf Jahrzehnte hat sich Renée Bonanomi mit dem Geistigen Heilen und den Gesetzmäßigkeiten von Gesundheit und Krankheit befasst. Als Fazit und Schlussstein ihrer heilerischen Arbeit legt sie nunmehr ein Buch vor, in dem sie nachweist, dass ein Faktor von entscheidender Bedeutung ist das Bewusstsein. Die Hauptaufgabe eines Heilers besteht darin, seinem Patienten einen Zugang zu seiner eigenen Innerlichkeit zu verschaffen; denn dort liegen in den meisten Fällen die Ursachen für eine Erkrankung. Nur wer sich über die Kraft seiner Gedanken, Gefühle und Wünsche im Klaren ist, beginnt zu verstehen, welche körperlichen Entwicklungen diese geistigen Prozesse auslösen. Das Meisterwerk einer großen Heilerin, in dem sich unendliche Erfahrung mit allumfassendem Mitgefühl vereint!"
  • Die Macht des Bewusstseins: Gesetz der Anziehung von Neville Goddard

SIEHE AUCH



Beitrag wurde zuletzt am: 18.11.2017 17:37 aktualisiert.


    Teilen: