Startseite Neu Sitemap Suchen intern Hinweise + Kontakt neueste Seiten nach oben nach unten
Icon
FAQ4H Fragen Antworten Quellen, FAQ für Heilung
FAQ4H = Fragen Antworten Quellen FAQ für Heilung - Wissen-Sammlung: Gesundheit, Krankheit, Symptome, erkennen wirklicher URsachen, Diagnose, Therapie, Ernährung, Heilmittel, alternative biologische energetische Heilung, Heilmethoden, Hilfe, Tipps. Warum bin ich krank? Wie werde ich gesund: URsachen-Therapie > Selbstheilung > Genesung!

Der schwere Irrtum des Edward Jenner (Erfinder der Impfungen), er impfte seinen gesunden zehn Monate alten Sohn gegen Pocken, der danach geistig schwer behindert war. (Quelle)   (89)


Wissen > Was ist... > Schulmedizin? (SM)

Was sagen erfahrene Ärzte, Mediziner, Therapeuten, Forscher zum Thema wahre Krankheits-Ursachen, Ursachen-Therapie, Heilung, Genesung in der Schulmedizin (SM = TEM = Traditionelle europäische/westliche Medizin) und welche Alternativen existieren? Garantien über die Zuverlässigkeit von Links und Aussagen können nicht übernommen werden. Prüfen sie bitte immer stets alle Aussagen selbstkritisch und klären gesundheitliche Probleme mit einem Arzt/Therapeuten ihres Vertrauens.


»Die Medizin kümmert sich um Ihre Krankheiten. Von diesen lebt sie.
Um Ihre Gesundheit müssen Sie sich selber kümmern. Von dieser leben Sie.«
(Dr. J. G. Schnitzer)

Inhalt

Wie entstand die Schulmedizin (SM)?
Ziele der Schulmedizin?
Welches Wissen erhalten Schulmediziner?
Welches Wissen wird i.d. SM vorenthalten?
Welche Rolle spielt Genesung in der SM?
Welche Rolle hat die Forschung in der SM?
Welche Rolle spielt die Notfallmedizin?
Welche Rolle spielen Fehlbehandlungen?
Warum fehlt URsachen-Wissen sehr oft?
Wird Wissen von der SM unterdrückt?
Ist die SM eine echte Wissenschaft?
Wie beurteilen Juristen die SM?
Welche Alternativen zur SM existieren?
INFORMATIONEN+QUELLEN
  - Links
  - Videos
  - Literatur
  - Siehe auch


Abbildung 1: Vergleich TEM-TCM-NIM (klick für ein separates Bild)


Wie entstand das heutige System der Schulmedizin?

Videos:

Links:



Die o.e. Berichte erklären auch, wer, warum und wie die Schulmedizin aufgebaut, gesteuert und zum heutigen "Gesundheitssystem" formte, wer davon profitierte, warum Zusammenhänge mit der Biologie des Menschen und die Ganzheitlichkeit zwischen Körper, Geist und Seele bewusst ausgeklammert wurden und alternative Heilungswege sogar als Scharlatanerie oder Esoterik (ursprünglich. Bedeutung: Insiderwissen) z.T bis heute missachtet, verhöhnt, geächtet und verboten. Heilmethoden mit höheren Genesungsraten wurden schon oft behindert und verboten und ihre Vertreter verloren nicht selten ihre Aprobationen, sie wurden verfolgt, eingesperrt oder auch schon mal ermordet. →Suche nach Ronald Rife, Harry Hoxsey, Max Gerson, Ryke Geerd Hamer, Leonard Coldwell (alias Dr.C) u.v.a.m.

Diese Praxis wurde nur durch die Forschung und Erkenntnisse aus der Raumfahrt durchbrochen, weil im All nur echte Vorsorge und wirkliche URsachen-Erkennung und -Therapie wissenschaftlich funktioniert. Dies ist heute soweit entwickelt, dass z.B. moderne Diagnostik (der Radionik etc.) Krankheiten über organische Konditionsdiagnostik zuverlässig voraussagen kann und damit wirklich kausale Vorsorge und Therapie ermöglicht wird.

Mit diesem Wissen versteht man auch, dass selbst Ärzte mit dem bestehenden System Probleme haben, wenn sie auf wirkliche Heilung oder Genesung zielen, weil die Hauptziele der SM auf Symptomtherapie und betriebswirtschaftliche Erfolge und höchste Börsengewinne ausgerichtet sind und die SM auch juristisch nicht als wirklich wissenschaftlich anerkannt wurde. Siehe hier.


Kurz-Fassung aus den o.e. Videos und Links:

Ziele der Schulmedizin

Sie verbreitet den Glauben an eine rein wissenschaftlich orientierte Lehre für Gesundheit und Heilung. Sie ist aber bei genauem Hinsehen eine Firma die bevorzugt als Vertriebspartner der Medikamentenhersteller arbeitet. Eigentlich kein Wunder, denn dieses System wurde ja durch diese Firmen aufgebaut, gesteuert und als einzig wissenschaftlich System deklariert. Die Wissenschaftlichkeit wurde aber vom höchsten deutschen Gericht 1993 in einem Fall juristisch nicht bestätigt.

Dabei sind die medizinischen Lehrpläne an den Universitäten und die Reglements im schulmedizinischen Gesundheitswesen weltweit so festgeschrieben, dass weder echte URsachen-Diagnostik noch URsachen-Therapie einen wissenschaftlich Vorzug erhalten, der für echte Heilungs- und Genesungstherapien bahnbrechende Erfolge in kürzester Zeit bei minimalen Kosten erreichen könnte. Das Wissen über solch erfolgreiche Methoden ist seit vielen Jahrzehnten größtenteils vorhanden, es wird nicht genutzt, nicht weiter erforscht, eher blockiert, verschwiegen oder verboten.


Kinder Krankmacher: ein Pharmainsider packt aus (huffingtonpost.de)
Zitat: "Kunde als »Patient«. Das Problem ist, er kann von der Pharmaindustrie kaum direkt umworben werden. Denn Werbung für rezeptpflichtige Medikamente in Publikumszeitschriften und überhaupt in Deutschlands Öffentlichkeit ist laut Gesetz tabu, so steht es im Heilmittelwerberecht.
Also müssen die ins Boot geholt werden, die zwischen dem Patienten und den Unternehmen stehen. Alle, die Rezepte ausfüllen - die Mediziner. In ihren Fachzeitschriften darf hemmungslos geworben werden, bei ihren Veranstaltungen dürfen Firmen ungeniert Präsenz zeigen. Und so ist auch das eine einfache Rechnung: Jede Packung, die ein Arzt verschreibt, bringt Geld auf das Konto der Medikamentenindustrie.
Der hochrangige Marketingchef eines großen Pharmaunternehmens beschreibt exklusiv für uns, welcher Methoden sich Pharmafirmen bedienen, um Mediziner, Wissenschaftler und andere sogenannte Meinungsbildner von ihren Produkten zu »überzeugen«. Er erklärt, wie es gelingt, sie möglichst dauerhaft an sich zu binden und auch mehr oder weniger direkt als »Verkaufsmitarbeiter« einzuspannen.
Ein seltener Einblick in eine Branche, die meist im Verborgenen agiert. Er muss unerkannt bleiben, denn seine Aussagen sind brisant. Könnten sie mit seinem Namen in Verbindung gebracht werden, würde ihn das den Job kosten. Die Pharmaindustrie tue für die Menschheit viel Gutes, sagt er. Aber es gibt ein paar unschöne Auswüchse. Egal, ob es um den Markt für Kinder geht oder für Erwachsene."


Nicht selten wird Medizinern bereits die aufklärende ausführliche Anamnesearbeit (Ermittlung der Krankheits-Quell-URsachen mit dem Patienten) als Basis für die Erkennung von wirklichen Krankheitsursachen versagt, d.h. diese Leitung wird über Krankenkassen i.d.R. kaum noch honoriert, außer Ärzte sponsoren mit dieser Leistung ihre Patienten. Außerdem werden bei Kassenpatienten i.d.R. nur noch Symptomtherapien angewendet die über Medikamente oder OPs dauerhaft bis lebenslänglich erforderliche Betreuungen erfordern. D.h. Leiden werden per Dauerbehandlung gemildert aber nicht nachhaltig zur Genesung geführt obwohl das fast immer möglich wäre.

Methoden die Wege zu nachhaltiger Genesung beinhalten, werden gemieden, nicht durch wissenschaftliche Forschung weiterentwickelt, meist auch lächerlich gemacht, ihre Entdecker oder Therapeuten auch als Scharlatane oder Esoteriker abgewertet und höchst erfolgreiche Personen wurden auch schon ihrer Existenz beraubt oder starben an "unglücklichen" Unfällen. → 12 mysteriöse Todesfälle [Hinweis: Der Artikel aus 2016 wurde aus dem Netz entfernt - Evtl. ist er noch unter archive.org erreichbar?]

Es gibt nur wenige Ausnahmen bei dieser Misere, die Ärzte und Patienten auf sinnvollen Genesungswegen unterstützt: Das ist die (chirurgische) Notfallmedizin und Teile einer neuen integrativen Medizin, die sich über Raumfahrterkenntnissen, Bewusstseinsmedizin (Quantenphysik und -Biologie), Epi-Genetik, 5.000 Jahre altes Heilungswissen (TCM, Ayurveda) und Erfahrungsmedizin sogar aus therapierte Patienten zur Genesung führen kann.

Welches Wissen wird Schulmedizinern bevorzugt gelehrt?

UNI-Lehrpläne im Bereich Medizin geben Aufschluss:

Nur an der RWTH Aachen ist ein Ansatz erkennbar, der auf Wissenschaftlichkeit und Genesungsziele durch Weiterbildung lenken kann:
Zitat: "Das Hauptausbildungsziel des Aachener Modellstudiengangs Medizin ist der bzw. die akademisch ausgebildete, weiterbildungsfähige Arzt bzw. Ärztin. Daher steht in allen Studienabschnitten die Vermittlung von Verständnis für biologisch/medizinisch relevante Prinzipien im Vordergrund, und nicht die Vermittlung jeden Details von Bau, Funktion und Pathogenese.
Studierende des Aachener Modellstudiengangs Medizin werden wissenschaftlich geschult und mit dem Prozess des medizinischen Problemlösens vertraut gemacht. Die Ausbildung wird dabei so gestaltet, dass die Studierenden nicht vorrangig Faktenwissen mit geringer mittlerer Halbwertzeit akkumulieren, sondern Organe und Organsysteme in Bau, Funktion und pathogenetischen Prinzipien verstehen lernen. Wir erwarten, dass sie auf dieser fundierten Wissensbasis effektiv diagnostische und therapeutische Entscheidungen aufbauen können. "

Bei einem Google-Suchtest mit "site:echter-uni-name.de kausaldiagnostik" dem Wort "kausaldiagnostik" wurde bei keiner der o.a. UNI's in relevanten Texten, wie z.B. im Lehrplan, dieses Wort gefunden. Dies mag erklären, warum bei den meisten Krankheiten ebenso eine Suche nach Begriffen wie "wirkliche Krankheitsursache" oder "verifizierte Krankheitsursachen" bis 99,9 % erfolglos bleiben. - Google zeigt dann in der letzten Zeile z.B. den Text: Es fehlt: kausaldiagnostik

Auffällig ist, dass es z.B. nur wenige Ausbildungsstätten für Umweltmedizin gibt, bzw. nur umweltmedizinische Ambulanzen errichtet wurden.

Auffällig ist ebenso, dass in fast allen Ausbildungsgängen für Standard-Mediziner das Lehrfach Ernährungswissenschaft nicht auffindbar ist! Klar, bei der UNI Hohenheim fehlt es natürlich nicht, aber was sagt und das?

Welches Wissen wird Schulmedizinern nicht gelehrt oder vorenthalten?


Fast wie ein Geschwür hat ein Denkfehler die Medizin durchdrungen:
Die Annahme, dass Krebs durch mutierte Gene verursacht wird. Hier drückte eine Pseudowissenschaft der Natur des menschlichen Körpers eine diktatorische Struktur auf, die mehr über sie selbst sagt als über ihr Betrachtungsobjekt.

Die Folgen sind fatal: Medizinische Forschung, Industrie und Praxis sind in eine vollkommen falsche Richtung gelenkt, unfassbare Geldsummen verschwendet und Heilungsmöglichkeiten vertan worden. Längst gibt es viel schlüssigere Krebsentstehungstheorien, die das Krebsgeschehen entdämonisieren und den Schlüssel zur Heilung bereithalten.

(Quelle: Die wahren Ursachen von Krebs, Tumorzellen sind nicht „böse“ – Lothar Hirneise – raum&zeit thema Krebs – Ursachen und Heilung)


Welche Rolle spielt Genesung in der SM?

Solange sich dies nicht ändert, sollte man den folgenden Rat beherzigen und sich selbst mit den wirklichen Krankheits-URsachen beschäftigen, die fast immer mit großer Eigenbeteiligung einhergehen, sie suchen, finden und möglichst dauerhaft natürlich abstellen und damit nachhaltige Wege zur Genesung beschreiten. Die einfachste und wirksamste Normalisierung ist fast immer durch Umkehrung einer erkannten Belastung möglich.

Belastung beginnt für den Organismus z.B. bereits mit einer Überforderung der natürlichen Verdauungskraft (Fehl-, Unter oder Überernährung), Schwächung der Immunsysteme durch Gifte oder Xenobiotika (dem Körper unbekannte oder nicht verarbeitbare Nahrung, Pflegemittel oder Umwelttoxine). Auch unsinnige Heilmittel, die dauerhaft nur Symptome lindern aber URsachen niemals antasten, sind für Patienten nicht wirklich nützlich, für Mediziner sind sie u.U. lebenswichtig:

»Die Medizin kümmert sich um Ihre Krankheiten. Von diesen lebt sie.
Um Ihre Gesundheit müssen Sie sich selber kümmern. Von dieser leben Sie.«

(Dr. J. G. Schnitzer)

Welche Rolle spielt die Forschung in der SM?

  • Die Forschung ist das grösste "Aushängeschild" für eine praktizierte Wissenschaftlichkeit
  • Die meisten Forschungen sind nicht neutral, weil die Auftraggeber extrem häufig die Hersteller von Medikamenten sind, oder die Auftragnehmer wirtschaftlich mit ihnen verbunden oder sogar von ihnen abhängig sind.
  • Die meisten Forschungen beziehen sich lediglich auf den Vergleich von Medikamenten
  • Vergleichende Forschungen z.B zwischen Methoden der Schulmedizin und der Naturheilkunde werden i.d.R. nicht praktiziert. Selbst bei neuen Methodiken der Heilung mit wissenschaftlichem Anspruch, oder neuesten sogar verifizierten oder verifizierbaren Theorien bzw. Regeln, werden diese nicht offiziell weiterverfolgt oder einem Verifikationstest unterzogen.
  • Dieses Verhalten im schulmedizinischen System hat den riesigen Nachteil, dass veraltete Erkenntnisse zwar durch Theorien, Regeln, Dogmen, etc. festgeschrieben und geschützt werden, aber neuestes Wissen und Techniken (z.B. aus neuesten Erfahrungen, EPI-Genetik, Quantenwissenschaft oder Raumfahrt) der Einzug in eine erfolgreichere, nebenwirkungsärmere und Folgeschaden freie Epoche der Heilung und nachhaltigen Genesung behindert oder verwehrt wird.
  • Folgende Beispiele können dies belegen: Es existieren z.B. 100-400 bekannte und z.T. sehr erfolgreiche Krebsheilungsmethoden. Quellen:
    1. Chemo heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe, → Buch von Lothar Hirneise,
    2. Dsgl. berichtet Dr. Leonard Coldwell in seinen Videos,
    3. Dr. Max Gerson beherrschte schon vor über 60 Jahren die Heilung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen.
    Keine dieser Erkenntnisse oder Methoden wurden weiter verfolgt oder erforscht, im Gegenteil, sie wurden verheimlicht, behindert oder auch bei Strafe verboten.

Welche Rolle spielt die Notfall-Medizin?

  • Die Notfallmedizin kennt fast immer die URsachen einer Schädigung und kann daher fast immer eine zielgerichtete URsachen-Therapie einleiten.
  • Nur wenn ein Patient seine ursächlichen Lebensstilfehler beibehält oder wieder beginnt, oder sie ihm weiter verordnet werden, kann sich ein Notfall zwangsweise erneut einstellen.
  • Eine ähnliche Rolle spielt die Raumfahrtmedizin, weil hier sicher sein muss, das ein Astronaut möglichst niemals von einer Erkrankung überrascht wird, weil ein Arztbesuch etc. ja nicht möglich ist.

Welche Rolle spielen z.B. Fehlbehandlungen?

  • Paradebeispiele sind hier Herzkreislauf-Erkrankungen mit Bluthochdruckbeteiligung. Durch fehlende Quell-URsachensuche und URsachen-Therapie wird fast immer eine Kette von schweren Folgeerkrankungen ausgelöst, wenn nur die klassische Symptom-Therapie mit Blutdrucksenkern praktiziert wird. Die dadurch schleichend einsetzende und provozierte Blut-, bzw. Nährstoff-Mangelversorgung für alle Organe ist dafür letztlich als Fehlbehandlung verantwortlich. Diese Zusammenhänge werden aber nach Jahren als solche i.d.R. nicht erkannt, weil solche Patienten ja nur an den Folgeerkrankungen sterben oder z.B. ihre Medikamente ohne erfolgreiche URsachentherapie abgesetzt haben.
  • Auch Ernährungstherapien für Diabetiker sind nicht immer wirklich geigten Diabetes zu reduzieren oder zur Genesung zu führen. Diabetes

Welches Rolle spielen Krankheits-URsachen und Genesung?

Meinungen von erfahrenen und erfolgreichen Ärzten:

Welches Wissen fehlt oder unterdrückt die SM?

???
  • Echte URsachenforschung und URsachenwissen
  • Vergleichendes vorurteilsloses Forschungswissen zwischen Methoden der Schulmedizin und allen anderen bekannten Heilungsmethod.
  • Vergleichende Forschung zwischen invasiven Methoden der SM und Methoden der Ernährungsheilkunde, Naturheilkunde, Bewusstseinsmedizin, Weltraummedizin und Energieheilkunde bzw. Qantenphysik und Biochemie.

Welche Rolle spielt die Wissenschaftlichkeit in der SM?

  • Genau genommen grenzt sich jede Lehre aus der Wissenschaft selbst aus, wenn sie echte URsachenforschung ausklammert, nicht nutzt, missachtet, ächtet oder unter fadenscheinigen Gründen unterlässt, meidet oder verbietet und selbst seit Jahrzehnten drauf hinweist, dass URsachen (selbst bei häufigsten und schwersten Krankheiten unserer Zeit) nach Jahrzehnten immer noch erforscht werden müssen, nicht wirklich bekannt oder strittig bzw. nicht verifiziert (d.h. allgemein und ausnahmslos immer gültige Regeln) sind.
  • Der deutsche BGH (Bundesgerichtshof) hat über diese Frage bereits 1993 ein rechtskräftiges Urteil gesprochen. Siehe hier
  • Dass fehlende URsachensicherheit oder URsachenwissen in der SM eine sehr große Rolle spielt, kann Jedermann über Suchmaschinen sich selbst beweisen.
  • Die Suche nach wirklich zuverlässigen Krankheitsursachen wird in extrem sehr vielen Fällen negativ ausgehen. Wer den relevanten Begriff "verifiziert" dazunimmt wird z.B. von Google in der letzten Ergebnisziele zu 100 % belehrt, dass "Es fehlt: verifiziert"
  • Wenn Forscher oder kompetente, selbst erfahrene, selbst betroffene Mediziner jedoch biologische Naturgesetze bei schwersten Krankheiten erkennen wird ihnen nicht selten der Erfolg nicht offiziell bestätigt, selbst wenn diese Wissenschaftlichkeit durch kompetente Fachkräfte und Verifikationen bestätigt werden konnten ( → Germanische Heilkunde u.a.).

Was sagen Juristen über die Wissenschaftlichkeit der SM?

  • BGH-Urteil vom: 23. Juni 1993 des Bundesgerichtshofs – IV ZR 135/92:.
    Zitate: "...Eine weitere Frage ist, ob seitens der Pharmabranche überhaupt ein Bedarf an Erkenntnisgewinn über die Ursachen von Krankheiten existiert oder ob es sich nicht viel mehr und leichter Geld damit verdienen lässt, indem sich die Behandlung von Patienten einzig und allein auf die Symptomlinderung oder -Unterdrückung beschränkt? Ein Patient, dessen Leiden auf Dauer nicht verschwindet, ist sicherlich ein gern gesehener Gast bei Arzt und Apotheke..."

    "Für einen solchen […] Fall (es handelte sich um Multiple Sklerose) hat der Bundesgerichtshof ausgeführt, auch die von der überwiegenden Zahl der Ärzte und Krankenanstalten geübte Behandlung könne nach den Feststellungen des Berufungsgerichts nicht als wissenschaftlich allgemein anerkannt bezeichnet werden, weil die Ursache dieser Krankheit noch immer nicht erforscht sei und die Art der Behandlung deshalb zwangsläufig experimentellen Charakter habe, ohne dass der Nachweis medizinischer Richtigkeit geführt werden könnte (Urteil vom 2. Dezember 1981 – IVa ZR 206/80 – VersR 1982, 285 unter III 4)."


    Quelle: Gerichtsurteil zur Schulmedizin: Ursachen sind unbekannt, Therapien experimentell
  • Außerdem wurde durch die juristische Nachkriegs-Verhandlungen von Nürnberg ersichtlich, welche Zusammenhänge und Seilschaften im 2. Weltkrieg entstanden und welche heutigen Gesetze und Regeln drgl. in die Neuzeit retteten um Profit vor Heilung zu manifestieren.

Welche Alternativen bzgl. Genesung existieren?

Einige beste Antworten zu dieser Frage sind u.a. auf dieser Homepage zu finden. Starten sie mit der internen Suchfunktion, oder mit den Menüpunkten NEU (chronologische Liste der neuesten Dateien), oder dem Inhaltsverzeichnis.

»Die Medizin kümmert sich um Ihre Krankheiten. Von diesen lebt sie.
Um Ihre Gesundheit müssen Sie sich selber kümmern. Von dieser leben Sie.«

(Dr. J. G. Schnitzer)

  • Eigenverantwortung über die Gesundheit (weil Selbst-Heilung eine ureigene Funktion ist, die jeder Körper beherrscht, wenn Lebensstil- und Belastungsfehler erkannt und nachhaltig abgestellt werden)
  • Bewusstsein und Selbstinformation (Wer sein Wissen erweitert, festigt sein Urteilsvermögen und findet damit schneller und zuverlässiger den eigenen Weg zur Genesung)
  • Wissenserweiterung über artgerechten Lebensstil und Ernährung (Wenn ein Lebensstil oder eine Ernährungsweise schädlich ist, kann eine Korrektur oder Normalisierung in Richtung artgerechte Versorgung den Prozess auch wieder umkehren!)
  • Wissenserweiterung über die Ebenen der Heilung (Wer Basics über die Heilungsebenen kennen lernt versteht sehr oft viel schneller wo URsachen liegen, welche Probleme oder Konflikte Quellen für Krankheiten sind und wie man sie abstellen oder wieder normalisieren kann.
  • Wissenserweiterung über alternative und neueste Heilungsmethoden (Viele hochwirksame Heilungsmethoden existieren schon sehr lange, aber sie wurden offiziell nicht veröffentlicht.)

INFORMATIONEN + QUELLEN

Links

  • Die Geschichte des Pharma-Kartells (www4ger.dr-rath-foundation.org)
    Zitat:
    "15. Mai 1911
      Der Oberste Gerichtshof der USA, der Supreme Court, befindet John Rockefeller und seinen Trust für schuldig der Korruption, illegaler Geschäftspraktiken und des organisierten Verbrechens. Als Ergebnis dieser Entscheidung wird der gesamte Rockefeller Standard Oil-Trust – das damals weltgrößte Wirtschaftskonglomerat – dazu verurteilt, zerschlagen zu werden. Doch Rockefeller stand bereits höher als der Supreme Court und kümmert sich gar nicht um dessen Entscheidung.
    1913
      Zur Ablenkung der Öffentlichkeit und um dem politischen Druck zu entweichen, der auf ihm und anderen skrupellosen Magnaten lastet, greift Rockefeller auf den Trick der „Philanthropie“ ["den Menschen bzw. der Menschheit freundlich gesinnt"] zurück: Die illegalen Erlöse aus seinen Gaunereien werden in die Gründung der Rockefeller Foundation überführt. Dieser steuerliche Hafen dient fortan dazu, den Gesundheitssektor in den USA strategisch zu übernehmen.
      Die Rockefeller Foundation bildet die Frontorganisation für ein neues globales Geschäftsprojekt von Rockefeller und seinen Komplizen. Das neue Geschäftsfeld heißt Pharma-Investment-Business. Spenden der Rockefeller Foundation fließen bloß in medizinische Hochschulen und Hospitäler. So werden diese Institutionen zu Missionaren von eben aufkeimenden Unternehmen: den Herstellern von patentierten, synthetischen Medikamenten..."
    29. November 1929
      Das Rockefeller Kartell in den USA und das I.G. Farben Kartell in Deutschland beschließen eine Aufteilung der Welt in Interessensphären – just dasselbe Vergehen, für das Rockefeller 18 Jahre zuvor verurteilt wurde, als sein Trust sich die USA in „Interessenszonen“ aufgeteilt hatte...
    1963
      Im Namen der Rockefeller-Interessen führt die Regierung der pharmahörigen Bananenrepublik Deutschland die berüchtigtste Initiative an, die jemals in den Vereinten Nationen ergriffen wurde. Unter dem Deckmantel des Verbraucherschutzes setzt sie in allen UN-Mitgliedsländern einen vier Jahrzehnte anhaltenden Feldzug in Gang, um Vitamintherapien und andere natürliche, nicht-patentierbare Gesundheitsverfahren gesetzlich zu verbieten. Das Ziel besteht schlicht darin, sich jeglicher Konkurrenz für das Multimilliarden Dollar schwere Pharmageschäft zu entledigen... "
  • Unsere Schulmedizin – die einzig wahre Wissenschaft? PDF (renegraeber.de)

    Zitat: "Dr. Coldwell Meinung TV: Das Hauptproblem das wir heute haben, ist das zu viele Menschen einer Medizin, Big Pharma oder ihrem Arzt glauben. Erst einmal meine sehr verehrten Damen und Herren, wenn Sie Ihren Arzt mögen oder Patienten Ihren Arzt mögen, die sterben eher. Es ist ein psychologisches Problem... Links http://www.ibmsms.de/ http://www.drleonardcoldwell.de/"

    [Hinweis: Mediziner lebten in Deutschland 2017 ~ 19,3 Jahre kürzer als ihre Patienten!]

  • Wenn Patienten den Ärzten zu blind vertrauen (welt.de)

    Zitat: "Sandra Maischberger diskutierte mit ihren Gästen über Behandlungs- und Kommunikationsfehler in der Medizin ... Als Patienten fühlen wir uns Ärzten nicht bloß ausgeliefert, wir sind es auch. Maischbergers Gäste erklärten, wo die Schulmedizin heute ganz besonders versagt..."

  • Was ist eine wissenschaftliche Aussage? (germanische-heilkunde.at)
    [Aufklärung und Beurteilung am Beispiel: Schulmedizin vs. Germanische Heilkunde]

  • Was ist wissenschaftlich? von Niclas Leonhard-Schramm (uni-muenster.de)
    Zitat: "...Das Streben nach verbesserten Erklärungen demonstriert, wie sehr der Begriff »wissenschaftlich« von einem Fortschrittsdenken, einem Modernisierungstrend geprägt ist. In der Annahme, dass bestimmte Zusammenhänge in Zukunft besser erklärt werden können, spiegelt sich die Erkenntnis wider, dass das gegenwärtige Wissen nur unvollkommen ist. Mehr noch: Es wird die prinzipielle Möglichkeit eingeräumt, dass unsere wissenschaftlichen Urteile nicht nur unvollkommen, sondern durchweg inkorrekt sind. Gerade deshalb gilt es ja, weiter zu forschen und alte Ansätze immer wieder in Frage zu stellen... "

    [Bemerkung: Dieser Bericht ist ein Paradebeispiel dafür, wie bei schulmedizinischem Denken eine wissenschaftliche Prüfung, Beurteilung und jederzeitige Aufklärung zwingend nachprüfbar sein sollte, zeigt aber gleichzeitig eines der oft genutzten Schlupflöcher, dass die Forschung nachprüfbare Ergebnisse in der Zukunft besser erklären könne. - Aber Hallo! Dies ist ein Freibrief für Unwissenschaftlichkeit, weil Fakten und ihre Nachprüfbarkeit nicht im Fokus stehen, sondern bewusst in die Zukunft verlagert werden. Oder anders gesagt: Wirkliche Krankheitsursachen sind nicht so wichtig, die kann man in Zukunft viel besser ermitteln. Aber es gilt: Was nicht nachprüfbar und Verifizierbar ist, ist schlicht und einfach unwissenschaftlich. - Kann es sein, dass die Erde doch eine Scheibe ist?]

  • Das Neue Zeitalter - Zwischen den Stühlen: Hamer oder Schulmedizin? von Harry Watt, Arzt, 07.03.1990

    Zitate:
    "In diesem Bericht wird die Hamer’sche Behandlungsweise nochmals klar verständlich von einem praktizierenden Arzt erläutert. Es wird deutlich, dass diese "Neue Medizin" immer noch einen schweren Stand gegenüber der landläufigen Einstellung der orthodoxen Medizin hat, weil der Seele und Ganzheitlichkeit des Menschen immer noch so wenig Rechnung getragen wird."

    "Die Tatsache, dass schwere Konflikte, die weiter unterhalten werden, sich im vegetativen und körperlichen Geschehen niederschlagen, solange die Patienten nicht aus der "Schusslinie" kommen, die Tatsache auch, dass oft gerade in der Heilungsphase den Patienten betroffen machende und beeindruckende Symptome auftreten, die zwar beschwerlich und strapaziös, jedoch eindeutig Anzeichen der Konfliktlösungsphase, also der Reparaturphase nach gehabten Konflikt sind und in der naturgemäßen Unkenntnis über die eigentlichen Zusammenhänge meist falsch bewertet werden und so wieder Anlass zu neuem Angst- und Konflikterleben geben, ferner die Tatsache, daß die meisten oft auch gute, gewissenhafte, zugewandte und verantwortungsbewusste Ärzte mit hellem Entsetzen reagieren, einfach weil sie es schwer haben, sich von Vorstellungen wie z.B. Metastasen zu lösen oder die ganze Entdeckung von Dr. Hamer in ihrer komplexen Globalität noch nicht ganz durchdringen oder verstehen können, all dieses führt zu einem Verständnissalat, bei dem jeder harmlosen Wasseransammlung im Körper (Ödem) schon unterstellt wird, ein "neuer Tumor", ein "Tumorrückfall" oder eine "Metastase" zu sein."
      Sie können sich vorstellen, wie das einen solchen Menschen schockieren kann...

    "Dr. Hamer hatte nie behauptet, er könne die Konflikte oder das Schicksal beherrschen, sondern er sagt lediglich, dass er einen klaren Zusammenhang nachgewiesen habe und beliebig oft immer wieder nachweisen kann: jeder Krebs und auch andere Erkrankungen treten jeweils eindeutig immer mit dem gleichen Konfliktinhalt und mit einer Veränderung im Gehirn jeweils immer an der gleichen Stelle zusammen auf. Der Konfliktinhalt bestimmt eindeutig den Ort im Gehirn, der den Hamerschen Herd zeigt, und das Organ, das erkrankt ist, und zwar ausnahmslos."

  • Was läuft falsch mit der Schulmedizin ? (zentrum-der-gesundheit.de)

    Zitat: "Wussten Sie, dass eine Nation umso kränker wird, je mehr sie für ihr Gesundheitssystem ausgibt? Unmöglich, sagen Sie? Die USA – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – beweist auch auf diesem Gebiet, dass Unmögliches durchaus möglich gemacht werden kann. Leider handelt es sich nicht allein um ein amerikanisches Problem: Deutschlands Gesundheit ist dem grossen amerikanischen Vorbild dicht auf den Fersen.

    Amerika – das Land der Übergewichtigen und Fettleibigen
    Die USA ist ja bekanntlich ein Land mit ausgeprägter Vorbildfunktion – im positiven, wie auch im negativen Sinne. Was auch immer in den USA erfunden wird, gelangt früher oder später in andere Länder und wird dort (meistens) begeistert willkommen geheißen. Das kann Mode sein oder Musik, eine Imbisskette, ein bestimmtes Getränk oder gleich ein ganzer Lebensstil.

    So ist zum Beispiel die Mehrheit der Amerikaner übergewichtig, wenn nicht gar fettleibig und leidet darüber hinaus an Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauf-Problemen, Nierenstörungen, Hautproblemen und dazu noch an Depressionen.

    Die Deutschen, die strebsam amerikanische Imbissketten besuchen und sich eifrig schwarze Limonaden und Fast Food gönnen, bemühen sich auch auf diesem Gebiet angestrengt mitzuhalten und sind im Vergleich vieler anderer Länder auf der Welt auch wirklich nicht schlecht darin, immer runder, unansehnlicher und kränker zu werden."

  • Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln (dr-rath-foundation.org)
    Zitat: "Zu den Begehrlichkeiten der Pharmakartells gehört seit langem die weltweite Einschränkung des Zugangs zu therapeutisch wirksamen Mikronährstoff-Formulierungen, um so dem ‚Geschäft mit der Krankheit’ das Überleben zu sichern. Ihre aussichtslos bedrohliche Lage wird den Profiteuren dieses Geschäfts immer klarer vor Augen geführt mit jeder weiteren wissenschaftlichen Veröffentlichung, die den therapeutischen Nutzen von natürlichen Nahrungsergänzungsstoffen abermals unter Beweis stellt.
    Als wäre dies nicht genug, wuchs in den letzten Jahren auch immer deutlicher ein öffentlicher Widerstand gegen die Verbotsphantasien der Pharma-Strategen. Jetzt zeichnet sich ab, dass hinter den Kulissen und unter dem Anschein des Bemühens um angeblich „sichere maximale Einnahmemengen“ an einer weltweiten Harmonisierung der Nährstoffreferenzwerte gearbeitet wird.
    Basis ist der Bericht eines Komitees, das auf Ersuchen der Multimilliarden Dollar schweren Bill & Melinda Gates Stiftung zusammentrat. Die weltweite Festsetzung solcher Höchsteinnahmemengen würde sicherlich gravierende Auswirkungen auf die künftige Verfügbarkeit von Nahrungsergänzungsmitteln zur therapeutischen Anwendung haben."
  • Wie der Weltkrieg der Nazis finanziert wurde - Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann (nrhz.de)
    Zitat: "Man stelle sich vor: es wütet ein Krieg, der so genannte Zweite Weltkrieg, der am Ende mehr als 50 Millionen Menschen das Leben kosten wird. Auf der einen Seite steht der Faschismus. Und auf der anderen Seite stehen die Länder, von denen wir heute zu wissen glauben, dass sie die Welt von Faschismus und Holocaust befreien wollten. In dieser Situation gibt es eine Bank, mit der die "Befreier" den Faschisten die Finanzierung ihres Krieges ermöglichen. Ist das denkbar? Nein! Das ist nicht nur denkbar. Das ist Realität. Die Bank gibt es tatsächlich, und sie trägt die Bezeichnung BIZ – Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Diese Bank hat ihren Sitz in Basel..."
      "Oder etwas anders formuliert: „Während sich die Soldaten ihrer Länder gegenseitig abschlachteten, sassen Reichsbankpräsident Walther Funk, Gouverneur Vincenzo Azzolini von der Banca d'Italia und Gouverneur Montagu C. Norman von der Bank of England friedlich im Verwaltungsrat der BIZ... Vollamtlicher Bankpräsident vom Januar 1940 bis Juni 1946 und Bindeglied zur Federal Reserve Bank of New York war der US-amerikanische Bankier Thomas H. McKittrick.“ So steht es in der Einleitung des Buches "Bankgeschäfte mit dem Feind – Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich im Zweiten Weltkrieg – Von Hitlers Europabank zum Instrument des Marshallplans" – verfasst von Gian Trepp..."
      "BIZ: Kanal der deutschen Kriegswirtschaft für den Zahlungsverkehr mit den USA... - Das breite Netz von BIZ-Korrespondenzbanken an der Wall Street und die Bereitschaft der BIZ-Bankabteilung zu 'Zahlungen ohne Namensnennung' im Auftrag der Reichsbank setzt dabei der Phantasie über mögliche Empfänger von Geldern aus Berlin in den USA keine Grenzen... “
  • Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg
  • Das Kartell der Federal Reserve: die Acht Familien von Dean Henderson, 2011
    Zitat: "Die Vier apokalyptischen Reiter des Bankenwesens (Bank of Amerika, JP Morgan Chase, Citigroup und Wells Fargo) besitzen die Vier Reiter des Erdöls (Exxon Mobil, Royal Dutch/Shell, BP und Chevron Texaco) zusammen mit der Deutschen Bank, BNP, Barclays und anderen europäischen traditionellen Finanzgiganten. Aber ihre monopolartige Macht endet nicht beim Erdöl..."
    "...Nach dem Krieg trafen sich Vertreter der Bank mit Schacht in der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) im schweizerischen Basel."
  • Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs von Paul Anthony Taylor (dr-rath-foundation.org)
    Zitat: "Dr. Kelvin Stott ist leitender Portfolio-Manger beim Schweizer Pharmakonzern Novartis aus Basel. Mit seinen Blog-Posts vom November 2017 und Mai 2018 versetzte er Anleger und Investoren in Alarmstimmung. Denn seiner Einschätzung nach ist die pharmazeutische Industrie „am Rande des völligen Niedergangs“. Er erläuterte, dass die Erträge aus Forschung und Entwicklung (F&E), die derzeit bei 3,2 Prozent liegen, im Jahr 2020 möglicherweise auf Null sinken könnten..."

Videos

  • Vertraue keinem Arzt - Meinung TV mit Leonard Coldwell alias "Dr. C"

    Zitat: "Dr. Coldwell Meinung TV: Das Hauptproblem das wir heute haben, ist das zu viele Menschen einer Medizin, Big Parma oder ihrem Arzt glauben. Erst einmal meine sehr verehrten Damen und Herren, wenn Sie Ihren Arzt mögen oder Patienten Ihren Arzt mögen, die sterben eher. Es ist ein psychologisches Problem... Links http://www.ibmsms.de/ http://www.drleonardcoldwell.de/ "

  • Die Wahrheit über Schulmedizin

    Zitat einer Rezension: "Vielen, vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich nahm an das dass Gesundheitssystem korruptiert sei. Jetzt weiss ich das es von Anfang an kriminell ist. In tiefer Trauer und Verbundenheit.(T.H.)"

  • Heilen jenseits der Schulmedizin

    Zitat: "Wie kann ich geheilt werden? Wie kaum eine andere Frage verbindet sie Menschen weltweit. Auch im Westen orientieren sich Patienten immer öfter an Heilmethoden abseits der Schulmedizin. Auch die naturwissenschaftliche Forschung setzt sich mit alternativen medizinischen Verfahren und Traditionen auseinander. Es gibt immer wieder erstaunliche Phänomene: Händedruck auf dem Kniegelenk: Drei Tage später ist der Kreuzbandriss verheilt. Hypnose bei Patienten mit der unheilbaren Auto-Immunkrankheit Morbus Crohn: Die Entzündungen verschwinden. Meditation für den Krebspatienten: Der unheilbare Tumor bildet sich zurück. Das sind überraschende Geschichten unkonventioneller Heilungserfolge. Und ausgerechnet die moderne Wissenschaft findet die Erklärungen dafür: Epigenetik, Placebo - oder Nocebo-Forschung und vor allem die Psycho-Neuro-Immunologie liefern überraschend klare Antworten."

  • Das Pharma-Kartell - Wie Patienten betrogen werden (ZDF Frontal 21)
    Zitat: "Denn die Pharmaindustrie kann ihre Profitinteressen derzeit unbehelligt auf Kosten der Patienten verfolgen. Gefährliche Nebenwirkungen bleiben im Dunkeln, Selbsthilfegruppen werden als parteiische Sprachrohre missbraucht, sowohl Politikern als auch Ärzten, Heilpraktikern und sogar Krankenkassen werden Vorteile in Aussicht gestellt, um über Sponsoring eindeutige Parteinahmen so genannter „Mietmäuler" zu erreichen.
    Laut Uwe Dolata wird auch auf Forschungsberichte und Universitäten gezielt Einfluss genommen: Dolata, Kriminalist und Korruptionsexperte, ist mit der Ermittlung gegen Pharmaunternehmen befasst, denen er Korruption in großem Stil vorwirft. So lässt sich die Pharmaindustrie ihr Marketing 40 Prozent des Investitionsumfangs kosten, während vergleichsweise geringe zehn Prozent in Forschung und Produktentwicklung gehen. Dolata beklagt, dass Pharma-Manager derzeit kaum juristischen Konsequenzen zu fürchten hätten: Trotz eindeutiger Beweislage seien bislang die meisten Strafverfahren wegen Bestechlichkeit eingestellt worden."

    [Medikamente mit hohen Nebenwirkungen bis hin zu Selbstzerstörung und Selbstmordneigung, u.a. Zoloft, Prozac, Strattera, ...]

Literatur

  • Geschichte der Medizin von Heinz Leven, C.H. Beck Verlag,

    Zitat: "Die Geschichte der Medizin von den Frühen Hochkulturen bis zur Gegenwart wird in diesem Band in ihrem jeweiligen zeitlichen und kulturellen Kontext beschrieben und erklärt. Bedeutende Ärzte, Heilmittel, Therapien und Prophylaxen gelangen ebenso zur Darstellung wie Grundfragen medizinischer Ethik und Fragen aus den Grenzbereichen von Leben und Tod."

  • Im Namen der Menschheit. Ein Tatsachenbericht über das skrupellose Geschäft mit der Krankheit 2001, von Dr. Matthias Rath

    Zitat einer Rezension:
    "Wenn man dieses kleine Buch liest erkennt man die Zusammenhänge zu Dr. Geerd-Ryke Hamer. Auch dieser großartige Arzt hat etwas Sensationelles zum Wohle aller Menschen entdeckt, genau wie Dr. Matthias Rath. Und beide erlebten, wie ihre Erkenntnisse unterdrückt werden sollten, sie selbst lächerlich gemacht wurden und die Pharmalobby alles, aber auch alles imitierte, um diese wichtigen Zusammenhänge bloß nicht allen Menschen zukommen zu lassen. Dr. Rath hat nur im Gegensatz zu Dr. Hamer das Glück gehabt, nicht eingesperrt worden zu sein.

    Es wird immer klarer, daß der skrupellosen Pharmalobby Gewinne in Milliardenhöhe entgehen würden, sollten die Patienten bestimmte Zusammenhänge erkennen. Es werden täglich Tausende in Angst gehalten durch angeblich zu hohe Cholesterinwerte, die letztendlich zu Herzinfarkt und Schlaganfälle führen sollen. Die angeblichen Cholesterinsenker sind ein einträgliches Geschäft. Dr. Rath hat in jahrelangen Forschungen entdeckt, daß fehlende Vitamine und zwar im Besonderen Vitamin C dazu führen, dass die Herzkranzarterien zu dünn werden und dadurch Infarkte entstehen können. Ablagerungen, die zu Herzinfarkten führen, sind ein Gipsverband der Natur für eine durch Vitaminmangel geschwächte Arterienwand, fand Dr. Rath heraus.

    Mit anderen Worten: Durch ständige gut dosierte Vitamin C-Gaben kann offensichtlich diesen Volkskrankheiten, die von der Pharmaindustrie so gerne als Perpetuum Mobile in gewinnträchtigen Höhen gehalten werden, der Garaus gemacht werden.

    Auf 130 Seiten erklärt Dr. Rath anschaulich und in gut nachvollziehbaren Worten sowie anhand hervorragender Schaubildchen die Zusammenhänge. Ebenso schreibt er über seinen Werdegang, vor allem in den USA und seiner Zusammenarbeit mit dem 2-fachen Nobelpreisträger Linus Pauling. Welche Schwierigkeiten er auf Kongressen erfuhr, durch die FDA und das Schweigen der gleichgeschalteten Medien erinnert makaber an die Hetze auf Dr. Hamer.

    Ebenso erfährt der Leser, welche Schikanen die US-Bürger vor ca. 20 Jahren zu erleiden hatten, als die Pharmalobby ihnen den Zugang zu rezeptfreien Vitaminen verbauen wollte. Das hat Gott sei Dank nicht geklappt, aber auch in Europa versuchen die Vereinten Nationen mit Macht und Gewalt, dies und das Verbot von Naturheilmitteln und -verfahren durch den Codex Altimentarius (Nahrungs-Richtlinien) zu reglementieren."

  • Big Pharma - Wie provitgierige Unternehmen unsere Gesundheit aufs Spiel setzen von Mikkel Borch-Jacobsen,

    Zitat der Produktinformationen:
    "Geldmaschine Medikamente - Die Medizin will uns Menschen gesund erhalten und Krankheiten heilen? Das Gegenteil ist der Fall: Das von der Pharmaindustrie beherrschte Gesundheitswesen verfolgt rein deren Profitinteressen und setzt dabei die Gesundheit der Verbraucher aufs Spiel. Mikkel Borch-Jacobsen hat in diesem Buch zwölf hochkarätige internationale Autoren zusammengebracht, die sich alle als »Whistleblower« einen Namen gemacht haben: Wissenschaftler, Pharmaspezialisten und Journalisten. Sie zeigen u. a., wie psychische Erkrankungen zu einem riesigen Geschäftsfeld gemacht und Grenzwerte von Cholesterin manipuliert werden, Alltagsstress pathologisiert und Werbung für Medikamente als neutrale Information getarnt wird. Ein beunruhigendes und brisantes Aufdeckerbuch, das zeigt, was alles getan wird, um mehr Medikamente zu verkaufen – für die Gewinnmaximierung der Pharmaindustrie und zum Schaden von uns allen."

  • Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

    Zitat: "Erfahren Sie verheimlichte Studien sowie Insider-Wissen zu den erfolgreichsten Naturheilsubstanzen aus allen Kontinenten und Kulturkreisen dieser Welt in 2 Bänden auf knapp 2000 Seiten!

    Nutzen Sie diese von der Natur vorgesehene Kraft und schützen Sie sich und Ihre Familie...! Erfahren Sie Fakten aus erster Hand und nutzen Sie die gesamte Power der Natur, um sämtlichen Krankheiten heute und in Zukunft erfolgreich zu trotzen - ganz ohne Chemiekeulen der Pharmaindustrie!

    Das erste Buch (in 2 Bänden!), das alle wichtigen Aspekte der traditionellen alternativen Medizin (traditionelle chinesische Medizin TCM, Ayurveda, Indiomedizin u.a) mit den modernen Errungenschaften der orthomolekularen Medizin, Biochemie und Gerontologie kombiniert und unzensiert offenbart!
    - Alle wichtigen Naturheilmittel aus allen Kontinenten, Kulturkreisen und Epochen dieser Welt auf 2000 Seiten
    - Sabotierte und verheimlichte Studien zu sensationellen Erfolgen in der Prävention und Therapie aller erdenklichen Erkrankungen!"

  • Selbst heilt der Mensch von Andreas von Rétyi

    Zitat: "Die moderne Medizin hat enorme Fortschritte gemacht, aber: Kann sie wirklich »heilen«? Gerade die Schulmedizin muss sich den Vorwurf gefallen lassen, mit ihren schweren Geschützen oft mehr zu zerstören, als zu heilen und damit zur Schuldmedizin zu werden. »Heilen«, das bedeutet »ganz machen«, nicht aber zerstückeln und vergiften.
    Der heutige Standard ist eine weithin gegen den Körper gerichtete Medizin anstelle einer Heilkunst, die unserem Organismus dient, seine Regeneration anregt und die natürliche Balance wiederherstellt. Wirklich heilen, das kann nur der Körper selbst mit seinen unfassbaren Reparaturmechanismen. Genau sie werden durch viele »Therapien« und Produkte der Pharmaindustrie attackiert und blockiert. Krieg im Körper ist ein Krieg gegen den Körper und kann nicht zur Heilung führen.
    Selbst heilt der Mensch! widmet sich dem nach wie vor geheimnisvollen Wirken körpereigener Selbstheilungskräfte, präsentiert verblüffende, teils noch unveröffentlichte Berichte hervorragend dokumentierter Genesungs-»Wunder« und belegt anhand einzigartiger Fallbeispiele die völlig unterschätzte und oft absichtlich falsch interpretierte Macht der Selbstheilung. Die Blaupause für einen gesunden Organismus steckt in jedem von uns.
    Unerwartete Genesungen sind völlig real, gelten jedoch in der Schulmedizin als gehasste Stiefkinder. Nur wenige Ärzte widmen sich diesem Thema, das den Schlüssel zur Heilung vorgeblich unheilbarer Leiden birgt. Die Krankheitsindustrie leugnet dieses Wissen, interessiert sich nicht für die natürlichen Kräfte des Gesundwerdens. Dieses Buch beweist beinahe unglaubliche Möglichkeiten und zeigt individuelle Wege zur Selbstheilung auf. Wir alle haben diese Chance."

  • Bankgeschäfte mit dem Feind: Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich im Zweiten Weltkrieg: Von Hitlers Europabank zum Instrument des Marshallplans von Gian Trepp, 1997
    Zitat: "Trepps spannend geschriebenes Buch verzeichnet minutiös die sinistren Aktivitäten der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, die bereits während des Krieges der Öffentlichkeit nicht verborgen blieben und auf alliierter Seite zu wachsendem Widerstand gegen die BIZ führten." Neue Zürcher Zeitung
    Mehr siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Bank_f%C3%BCr_Internationalen_Zahlungsausgleich

SIEHE AUCH



Beitrag wurde zuletzt am: 04.10.2018 14:47 aktualisiert.


    Teilen: